Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Wie ein Wunsch wahr wurde......

    • Wird doch mal wieder Zeit für ein Update.....

      da es nur die klassischen Standartkorallen sind wächst alles problemlos vor sich hin.
      Bilder
      • Montipora Acropora 06.2017.jpg

        3,89 MB, 3.200×1.800, 36 mal angesehen
      • Fiffdach.jpg

        4,05 MB, 3.200×1.800, 36 mal angesehen
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Dietmar Schauer schrieb:

      Muss wohl an der geilen Funzel liegen.
      Na ich weiß nicht ..... für nen Eigenbau macht die Laterne recht ordentliches Licht,

      aber ein übermäßiges Wachstum würde ich da jetzt nicht bestätigen wollen.
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hallo

      Zeit für ein kleines Update.....

      Um die Urlaubsvertretung nicht noch mehr zu quälen als ohnehinn schon musste eine Dosieranlage her.
      Als Basis dient eine gebrauchte Grotech-Slaveeinheit welche mit über die Hausinterne SPS angesteuert wird.



      Die Bedienung läuft somit über Smartphone oder Tablet ....



      ..... und die Pumpen funktionieren so wie sie sollen.

      Nach dem Urlaub war dann ein größerer Wasserwechsel an der Reihe und es musste ein Lösung für die Acropora Montipora
      auf der Riffsäule her.
      Die beiden Korallen waren schon vor dem Urlaub bis an die Frontscheibe gewachsen.....



      Nach etwas hin und her überlegen hab ich beschlossen das die Korallen unbedingt heile bleiben sollen.
      Einzige Möglichkeit ..... die Riffsäule muss drunter weg.
      War ne ganz schöne Aktion ..... die Korallen sind in der Hand doch größer als es von außen wirkt.



      Zum Glück ist nicht viel kaput gebrochen und ohne die Säule gefällt es mir von der Optik her auch .
      Die Korallen stehen jetzt natürlich etwas tiefer und daher dunkler... hoffentlich wächst alles so schön weiter wie bisher.....

      Zuletzt hätte ich dann noch gerne gewusst wie ihr eure Tubastrea füttert ohne das die bekloppten Fische über sie herfallen
      und ihr alles wieder klauen was sie gefangen hat .?
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hallo Nils,

      habe zwar keine Tubastrea, aber ich glaube, manche machen ein Körbchen oder eine Glocke drüber. Körbchen mit Wasseraustausch (z. B. grobes Plastiksieb) würde ich vorziehen, und wenn zumindest einige Löcher groß genug sind, kann man auch mit einer Pipette hindurch füttern.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Hallo Nils,

      Ich füttere durch ein normales, grünes Plastikrohr. Transparente Rohre sind zwar besser, da man die Futterbroeckchen (Granulat) noch besser verfolgen kann. Grün geht aber auch.
      Seit ich die Lippfische verbannt habe, steht auch niemand unten am Rohr und wartet! :D
      Mit einiger Übung kann man jeden Polyp einzeln bedienen. Die Polypen sind trotz starker Stroemung in der Lage, das Futter zu greifen und zu verschlingen. Die Pumpen werden dabei nicht abgestellt!
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Hans-Werner, Hallo Hajo,

      Danke für die guten Tipps !

      Ja ein Korb oder ähnliches war mir auch schon in den Sinn gekommmen,
      da werde ich wohl doch noch kreativ werden müssen.....

      Im Moment mache ich es so :
      ich gebe mit einer verlängerten Klistierspritze Frostfutter in die Strömung vor den Korallen und bewache sie dann mit der langen Greifzange um die Doktoren und besonders den Chelmon vom Futterklau abzuhalten.
      Tue ich das nicht dient die arme Koralle lediglich als Futterspender und geht selber leer aus.
      Granulat oder andere Sorten Trockenfutter habe ich noch nicht getestet.....
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hallo Nils,

      die Strömung wird zwangslaeufig an der Stirnseite des Beckens auf die Tubastrea umgelenkt. Sie steht unter einem Vorsprung in voller Strömung, die allerdings von der Seitenscheibe abgeleitet wird, und so mehrheitlich von oben kommt. So ist sie in der Lage auch ohne eine gezielte Fütterung per Hand, einiges Fischfutter zu erhaschen. Das reicht natürlich nicht aus, da die Fische sich vorher bereits den Grossteil der Beute geteilt haben. Aber - immerhin. Die Fütterung mit Granulat müssen sich auch andere LPS gefallen lassen. Es hat sich noch keine beschwert. Granulat ist variabel in der Groesse und im Gehalt seiner Inhaltsstoffe.
      Gruss
      Hajo


      Hallo Elisabeth,

      auch eine Möglichkeit. Das funktioniert aber nur, wenn man keine schreckhaften Fische hat. Schlafplätze in Spalten und Höhlen sind da sichere Orte, als ein Nickerchen nur zwischen Korallen oder angelehnt an Steinen. Die Vorlieben der Fische sind dabei zu berücksichtigen.
      Kopflose Flucht hinterlässt da nicht selten Verletzungen.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Der Nils schrieb:

      Im Moment mache ich es so :
      ich gebe mit einer verlängerten Klistierspritze Frostfutter in die Strömung vor den Korallen und bewache sie dann mit der langen Greifzange um die Doktoren ........
      Du hast nur Glück damit, da die Fische den Zweck einer Klistierspritze nicht kennen..... ;(

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Dr. Kellogg ist doch schon lange tot ... Gibt es sowas heute noch? Ich dachte, die werden nur noch für die Fotoausrüstung benutzt ... oder zum Korallen füttern.

      Die Amis nehmen dafür den "turkey baster", ein pipettenartiges Werkzeug, mit dem normalerweise die Sauce über dem Braten verteilt wird damit er schön knusprig wird. Das klingt schon leckerer.

      Grüße

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca