Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Pseudanthias Ventralis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Carsten

      kann dir leider nicht weiter helfen. im gegenteil ich habe eine frage bezüglich deiner Nemanthias Carberryi. wie war eingewöhnung und futteraufnahme? haben alle die ersten monate überlebt? bin auf der suche nach einem hübschen anthias art.
      zu den ventralis kann ich nur sagen das de jong einige im bestand hat. also scheinen diese fische des öfteren verkauft zu werden. jedenfalls die von den cook ilands. die australischen hat er keine im beatand.
      bei fischen die ganz schlecht zu halten sind hat er normalerweise wenige bis gar keine im bestand. kannst ja mal in der stöckliste nachsehen.

      gruß

      torben
    • Hallo Torben,

      danke für Dein Posting. Ich habe 12 Carberryis von den Malediven. Alle sind jetzt etwa 9 Monate bei mir und ich hatte keine Ausfälle. Ich füttere abends 1 bis 2 mal Frostfutter. Aber auch Granulat nehmen sie auf - Die Tiere gingen auch direkt nach dem Einsetzen ans Futter.
      Die Carberryis sind aufgrund der Färbung und des Verhaltens ein Highlight im Becken.

      Beste Grüße

      Carsten
    • Hallo Carsten,

      Welche Beckengroesse liegt den dieser Diskussion zu Grunde? Nach Empfehlungen amerikanischer Spezialisten waere hier ein Minimum von 600l angesagt. Bei 2 unterschiedlichen Schwaermen wuerde ich auf die doppelte Menge Wasser tippen. Alles darunter scheitert mit der Zeit. Der Verband loest sich teilweise auf und es verschwinden immer wieder Tiere in der Deko, wo sie dann nicht mehr aufzufinden sind. Bei Torben sehe ich da keine Probleme fuer die Zukunft. Der baut sein neues Becken in Walgroesse. :D
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Carsten,
      nach unserem kurzen Gespräch heute nochmal etwas ausführlicher.
      Mein Standpunkt ist einfach, dass dieser Fisch unhaltbar ist. Selbst Profis beissen sich an diesen Fischen die Zähne aus und nach einem knappen halben Jahr waren von einem Schwarm von 10 Stück nur noch einer am Leben.
      Es wurde im amerikanischen Forum viel über diesen Fisch thematisiert. Sei es, dass er relativ kaltes Wasser Brauch sowie keine starke Beleuchtung mag.
      Ausnahmen mag es immer geben, aber ich kann mich selbst noch an einen Händler in unserer nähe erinnern dem ALLE Exemplare im Händlerbecken nach und nach verstorben sind.
      Selbst unter den besten Rahmenbedingungen hält sich dieser Fisch nicht wirklich lange.
      Wenn wirklich Profis, welches das Hobby schon etliche Jahre betreiben zu diesem Entschluss gekommen sind, dann würde ich diesen wunderschönen Fisch da lassen wo er her kommt. Im Meer.
      Schönen Abend noch Carsten.
      Gruss Marc
      PS. Mich würde aber dennoch mal der aktuelle Preis interessieren. Kann mich wie gesagt noch gut an 150€ je Tier erinnern.
    • Hallo Marc,

      da muss ich dir teikweise widersprechen :) Die sind sehr wohl haltbar, eben nur nicht in unseren üblichen Korallenbecken ;)

      Anforderungen sind kühles Wasser - am besten nicht mehr als 22 Grad und der Tiefe angepasst Beleuchtung und eben nicht "blinded by the light" von HQI und Power LED's ...dann klappt es auch mit Ventralis.

      Auf jedem Fall würde ich diese Tiere nicht mit anderen Anthias Arten Vergesellschaften !
      Grüße und schönen Tag
      Peter