Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Erfahrungsbericht Kaskadenfilter mit Socken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungsbericht Kaskadenfilter mit Socken

      Hallo zusammen,

      Carsten hatte für mich eine Sonderanfertigung durchgeführt und ich möchte gerne meine Erfahrungen posten.
      Inspiriert von den Dreamboxen und der Vorstellung von Carsten´s Sockenmodulen hatte ich mir überlegt das in meine neue Anlage zu integrieren.

      Im Technikbecken hatte ich bereits ein Abteil für Wasserwechsel vorgesehen, das ich mit einem 3-Wegehahn vom Kreislauf trennen kann, ohne die Rückförderung bzw. das Becken anhalten zu müssen.
      Das heißt umschalten, leerpumpen, Osmosewasser rein, aufsalzen, warten und wieder umschalten - fertig.

      Da dachte ich mir, das wäre der perfekte Platz, um die Filtersocken unterzubringen.....

      Hier nun die Lösung:

      Zuerst mal mussten Führungsschienen aus Acryl gefertigt und in das Becken geklebt werden. Die Scheiben sollten ja herausnehmbar sein, um die Funktion des Wasserwechsels aufrecht erhalten zu können.

      Carsten war dann so nett und hat mir zwei Prototypen-Module auf Wunschbreite gefertigt :yidee
      Dabei sind die Filtersocken doppelt ausgeführt.

      Die Verarbeitung ist wie von Carsten gewohnt - sehr gut! :thup
      Bilder
      • KS1.jpg

        184,28 kB, 988×768, 1.648 mal angesehen
      Korallenwelt Keramik, 2xVortech MP40,
      RD speedy 50W, Mini BK 200,
      2x Philips Coral Care, GHL PL 3,
      Rollermat
    • Sockenmodul

      ... hier weitere Bilder
      Bilder
      • KS3.jpg

        252,03 kB, 1.024×744, 1.319 mal angesehen
      • KS2.jpg

        174,57 kB, 953×768, 1.332 mal angesehen
      • KS5.jpg

        194,13 kB, 986×768, 1.339 mal angesehen
      • KS6.jpg

        199,78 kB, 768×868, 1.473 mal angesehen
      Korallenwelt Keramik, 2xVortech MP40,
      RD speedy 50W, Mini BK 200,
      2x Philips Coral Care, GHL PL 3,
      Rollermat
    • .... beachtet werden muss künftig bei der Bestellung, wie das Modul eingesetzt werden soll.

      Bei mir sind aufgrund der Anwendung die Trennscheiben nahezu gleich hoch.
      Leider hatte ich versäumt darauf hinzuweisen und dann waren die beiden Module zu tief, so dass das Wasser darüber gelaufen wäre.
      Ich hatte dann hinten den Einhänge-Schlitz etwas aufgefüttert, so dass die Module bei der 6mm Scheibendicke so hoch wie möglich hängen. Nun geht es doch sehr gut und es ist etwas Reserve von 10mm vorhanden.

      Ein kleiner Winkel wurde von mir in der Mitte unter dem ersten Boden angebracht, damit dieser nicht zu sehr durchbiegt.

      Alles in allem bin ich sehr begeistert und ..... es funktioniert bestens! :thup :thup

      Die Socken haben eine Siebgröße von 400 und 200. Dabei ist der grobe innen und der feine außen.
      Da die Trennscheiben ja nicht 100% dicht sind, bekommt auch die zweite Reihe noch genügend Dreck zum Filtern ab.
      Das Bild zeigt die Socken nach nur einem Tag Einsatz !!

      Das Reinigen gestaltet sich als sehr einfach, der Schmutz lässt sich einfach unterm Wasserhahn abspülen und die Socken sehen danach aus wie neu. Das liegt sicher an dem Polyamidartigen Material.

      Mein Fazit ist dass die Filtermodule von Carsten wirklich sehr gelungen sind und ich endlich eine Möglichkeit gefunden habe, kristallklares Wasser zu bekommen - ohne Filterwatte - der Vorher/Nachher Effekt ist gigantisch.

      Viele Grüße

      Andreas
      Bilder
      • KS7.jpg

        170,51 kB, 1.019×693, 1.297 mal angesehen
      • KS4.jpg

        134,18 kB, 1.024×562, 1.290 mal angesehen
      • KS8.jpg

        191,18 kB, 1.024×768, 1.375 mal angesehen
      Korallenwelt Keramik, 2xVortech MP40,
      RD speedy 50W, Mini BK 200,
      2x Philips Coral Care, GHL PL 3,
      Rollermat
    • Hallo Michael,

      das erste mal hatte ich gereinigt gleich am nächsten Tag.
      Dabei hat sich der Wasserstand aber noch nicht erhöht, also keine Notwendigkeit.
      Seitdem habe ich Sie immer 3-4 Tage drin ohne dass das Wasser überläuft.

      Kurzum, das ultimative Filtermedium, das keine Nitratschleuder wird, sehr fein filtert und nicht regelmäßig gereinigt werden muss - das gibt es nicht.....

      Ich habe bei meinem alten Becken mit der Filterwatte immer geschlampt und letztendlich war dann das Technikbecken voll mit Mulm und das Wasser auch nicht klar.
      Zudem waren die Fasern der Watte immer in den Impellern der Pumpen verwickelt und trotz auswaschen war immer der Abschäumer für eine Zeitlang beleidigt...

      Ich kann den Umstieg auf die Socken nur empfehlen!

      Grüße, Andreas
      Korallenwelt Keramik, 2xVortech MP40,
      RD speedy 50W, Mini BK 200,
      2x Philips Coral Care, GHL PL 3,
      Rollermat
    • Hallo Andreas,

      vielen Dank für Deinen sehr guten Bericht ! Die Idee mit der zusätzlchen Stütze , in der Mitte beider Socken werden wir in den 2x2 Sockenfiltern, so wie Du ihn hast, gern übernehmen ! :thup

      Gruß
      Carsten
      Grüße aus der Ideenschmiede

      AQUADRIVER®
      Meisterbetrieb für Feinwerkmechanik
    • Original von abla1969

      Mein Fazit ist dass die Filtermodule von Carsten wirklich sehr gelungen sind und ich endlich eine Möglichkeit gefunden habe, kristallklares Wasser zu bekommen - ohne Filterwatte - der Vorher/Nachher Effekt ist gigantisch.

      Viele Grüße

      Andreas


      Hi Andreas....

      das kann ich bestätigen... :wink Mit den feinen Filtermodulen ab unter 200 my bekommt man Schwebeteilchenfreies Wasser in einer relativ kurzen Zeit. Wir haben Kundenfeedbacks, dass zum ersten Mal in ihrem Meerwasserbecken, das Wasser kristallklar und frei von Schwebeteilchen ist. Und das nach 15 Jahren !!
      Natürlich müssen noch weitere Faktoren stimmen.... hoher Bodengrund, Grundeln, oder Buddelfische, erschwert die Klarheit des Wassers.......

      @Carsten... wirklich schöne Teile.. :thup .. und Danke für Deinen Tip.... hoffe unsere Empfehlung war auch hilfreich... =)

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Original von gerald hering
      Hallo
      Feine Sache ist das geworden !
      @Andreas Du als Sockenhalter User ............wie hoch ist der Durchfluss ? Also welche Wassermenge schlucken die Socken bei Dir ?


      Hallo Gerald,

      die Socken selbst haben eine sehr große offene Oberfläche. Es stellt sich sich eher die Fage wie viel Schebstoffe abzufiltern sind. Klar ist das am Anfang mehr "Dreck" abzufiltern ist, als nach einigen Tagen "Sockenbetrieb". Um die Zeit zwischen den Reinigungsvorgängen zu verlängern wird in Flussrichtung erst grob mit 400my und dann fein mit 200my nachgefiltert. Klaus und Andreas haben recht...... ich war selbst erstaunt wie Schebstofffrei und klar das Wasser werden kann. Auch logisch ist, umso mehr Socken nebeneinander betrieben werden desto höher liegt das Schluck- ,oder eben halt das Umwälzvolumen.

      Kaus,

      man hilft sich gern... :thup... Dein Tip war ebenfalls recht wertvoll ! Besten Dank !

      Grüße
      Carsten
      Grüße aus der Ideenschmiede

      AQUADRIVER®
      Meisterbetrieb für Feinwerkmechanik
    • Hallo zusammen,
      Nachdem nun bei mir über zwei Jahre lang die normalen Kaskaden Filter mit Watte und die Socken Filter Halter laufen will ich für alle Einsteiger und Interessenten an den Sachen von Aquadriver ein kleines Feedback geben.

      Nach dem ich zu faul war jedesmal die zweite Stufe aus den Socken Halterung zu entfernen haben ich Anfangs nur 4 x 200er Socken verwendet. Da diese zu schnell zu waren habe ich auf 4x400er umgestellt. Mein Aufbau ist allerdings etwas anderes als die meisten. Bei mir kommt zuerst die Abschäumung, dann die Socken Filterstufe gefolgt vom Algen Refugium mit abschließender Feinfilterung über Watte.

      Mein Mini BK 200 schafft es mit dem abgebildeten Technikbecken den biologischen Abfall von über 50 Fischen zu verarbeiten.

      Mein Fazit : es muss nicht unbedingt eine Dreambox sein. Ein gut geplantes Glas Technikbecken tut es auch.
      Bilder
      • index-2.jpeg

        99,8 kB, 1.024×768, 215 mal angesehen
      • index.jpeg

        555,37 kB, 1.550×1.162, 228 mal angesehen
      • index-1.jpeg

        627,02 kB, 1.550×1.162, 201 mal angesehen
      Gruß Stefan


      2 x Sun Spot 400 / Mini BK200 mit Helix Cleaner/ Theilling Rollermat / Kaskaden Filter Aquadriver / UV FIAP65 / RFP RD3 75W, 2 x ECM42 Hydro Wizard / automatische Notstromversorung mit Netztvorrangschaltung
    • Taja,

      und keine Technik befreit vor Aufmerksamkeit. Meine Dreamboxen wurden schon immer zerlegt. Gerade mache ich es wieder, denn nach oben ist noch viel Platz.


      Stefan, dein Tümpel ist geil
      Dietmar
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W
    • Hi Stefan,

      geschickt planen ist halt alles. Hast es prima hinbekommen! :thup Am Anfang sind die Socken halt schneller zu, weil einfach zunächst viele Schwebeteilchen den Weg in das Nylongewebe finden. Nach einer Weile relativiert sich der Arbeitsaufwand deutlich. Bislang sind die Kaskadensockenfilter immer nach persönlicher Nachfrage gefertigt worden. Im kommenden Jahr, werden wir 3 verschiedene Modelle zu Festpreisen in Form von drei Modulvarianten anbieten.

      -> Einzelmodul in Wunschbreite von 150mm - 220mm inkl 2 Socken (1x200my u. 1x400my)
      -> Doppelmodul in Wunschbreite von 230mm - 340mm inkl 4 Socken (2x200my u. 2x400my)
      -> Dreifachmodul in Wunschbreite von 340mm - 400mm inkl 6 Socken (3x200my u. 3x400my)

      So lässt sich jegliche Überlaufkante im Filterbecken beliebig kombinieren u somit ausstatten.

      Hallo Dietmar,

      ja..... ich gebe dir recht..... ein waches Auge sollte man immer auf jegliche Technik haben ! Die Kaskadenfilter haben daher einen Notüberlauf, sodass im Falle einer Verstopfung das Wasser in Kreislaufrichtung überfließen kann. So ist in jedem Fall sichergestellt das der Austausch des Becken mit dem Filter aufrecht erhalten bleibt.

      Grüße
      Carsten
      Grüße aus der Ideenschmiede

      AQUADRIVER®
      Meisterbetrieb für Feinwerkmechanik

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Carsten P ()

    • Mit dem System kannst Du ab 18 cm Tiefe alle Technikbecken bestücken! Die Kaskadenfilter haben eine Spanne von bis, wo man die Breite genau auf seine eigenen Bedürfnisse festlegen kann.

      150mm - 220mm
      230mm - 320mm

      Mit den beiden ersten Modulen kann man kombiniert oder einzeln von 150mm bis 640mm alles in Zentimeterschritten abdecken mit nur zwei Modulen.

      Ich habe z.B. die zwei Kaskadenfilter von Stephan gekauft, 2 x 230mm für mein 50cm tiefes Technikbecken. Da bleibt nur 10mm Spiel frei, wenn die beiden auf die Trennscheibe gesteckt werden.

      Wie kommst Du darauf, dass es bei Dir nicht geht?
      Viele Grüße

      Sandy
    • Benutzer online 2

      2 Besucher