Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Kupferanemone wie entfernen???

    • Kupferanemone wie entfernen???

      Hallo,
      hab ein rießiges Problem.
      Meine Kupferanemone teilt sich ständig, eigentlich ja ganz schön, allerdings möchte ich sie
      unbedingt, zumindest die "Ableger" aus dem Becken haben.

      Wie entfernt ihr sie denn?

      Hab hier schon gestöbert aber nichts brauchbares gefunden, denn:

      Problem, das ganze Becken ist mit Riffkeramik verkleidet und dort haben sie die Anemonen festgemacht.

      Sie löst sich nicht bei direkt auftreffender Strömung,
      mit Zahnbürste und Co, keine Chance, da sie sich in die kleinste Nische zurück zieht
      Natürlich kann die Riffkeramik auch nicht entfernt werden.

      Was kann ich tun?

      Hat jemand noch einen guten Tip wenn ich nicht richtig oder gar nicht an ihren Fuß komm?

      Verzweifel langsam hier, da sie mir meine ganzen SPS vernesselt!

      Danke
    • Wie lange hast du die Strömung drauf gehalten ? Die lösen sich bei auftreffender Strömung nicht sondern fangen an zu wandern.

      Wenn alle stricke reißen würde ich eine plexiplatte nehmen (dünn) mitte so ein loch schneiden das die annemone gerade durchpaßt dann mit magnethalter so befestigen das die an der seitenwand hängen bleibt.

      Danach strömungspumpe ordentlich drauf halten und irgendwann wandert die und wenn sie auf der platte ist ........ zack raus holen und entfernen dann sollte es entweder vorsichtig mit der hand gehen oder mit einer ganz weichen zahnbürste.
      Ati 8x80w,BubbleMaster 200,DeBary,Kalkreaktor+Ph-Control,2x6105+7095,Sander C50,Pelletreaktor

      Gruß

      Cemil
    • Hallo Torsch,

      wenn Du sie nur rauskriegen willst, dann kannst Du ja auch einfach die gute alte Glasrosen Methode anwenden und die Biester totspritzen. Spritze mit Natronlauge und rein in das Vieh. Musste ich auch schon machen um eine mit besonders langem Fuss aus meiner Riffkeramik raus zu kriegen. Es geht nichts über 15 cm lange Injektionsnadeln....

      Grüße
      Jens
      Von all den Dingen, die ich in meinem Leben bisher verloren habe vermisse ich meinen Verstand am meisten (Ozzy Osbourne)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jens Kallmeyer ()

    • Guten Abend

      und einen schönen ersten Advent!

      Ich krame diesen alten Fred mal vor, da wir momentan vor dem gleichen Problem stehen. Aus einer Anemone sind inzwischen vier geworden und eine mit ca. 35 cm Durchmesser vernesselt viele Korallen. Als letzte Möglichkeit sehe ich auch nur noch das totspritzen.

      Welche Konzentration sollte die NaOH haben und wieviel benötigt man für so ein großes Tier, bzw. wieviel verträgt das Riff?

      Viele Grüße
      Ralf
    • Hallo

      Um welche Anemone handelt es sich den ?
      Wenn man die etwas Ärgert fängt sie eigentlich an zu wandern und dann kann man sie eigentlich gut vom Gestein
      abknippeln oder mit einer Zahnbürste abbürsten.

      Könnt ihr den Stein mit der Anemone umlegen oder eine kleine Pumpe ins Becken hängen und den Strahl in ihre Richtung lenken ?

      Totspritzen würde ich so ein Tier auf keinen Fall !
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hallo,

      der Stein hat ein Trockengewicht von 62 kg, Entfernen unmöglich. Auf diesem sind 4 Kupferanemonen gleicher Größe, die sich alle nicht entfernen lassen auf Grund der zerklüfteten Struktur. Zum Wandern kann man sie bewegen, das macht die Sache aber eher schlimmer.

      Die empfohlenen Tricks kenne ich, habe auch schon einige Anemonen damit entfernt, in diesem Fall bleibt nur die Chemiekeule

      Viele Grüße
      Ralf
    • Hallo Ralf,

      wenn du zur Chemiekeule greifen musst und an einen Teil der Fußfläche kommst, dort eine minimale Menge Salzsäure, mit einer Kanüle, an, nicht in den Fuß Spritzen, den Schaden überleben die Tiere dann meist recht gut, aber sie ziehen sich zusammen und halten sich nicht mehr richtig, so dass man sie abziehen kann, muss nicht immer klappen, aber ist eine Möglichkeit sie am Stück und lebend zu entfernen.

      Gruß Michael
    • Moin,

      das Problem hatte ich auch, Riffkeramik macht es besonders schwer. Eine konnte ich damals mit einem Silberlöffel bzw.Alufolie am Fuß ärgern.
      Bei der anderen habe ich eine Strömungpumpe voll drauf gerichtet, Abstand 15cm. Seitlich (Strömungrichtung) einen Kescher befestigt (dabei hilft die Keramik) nach 2 ! Tagen lag sie im Kescher.

      Viel Erfolg

      Oliver
    • Hallo

      Gibt es was Neues ?
      Mich würde schon interessieren wie und mit welchen Mitteln ihr die Anemone zum Umziehen bewegt habt.
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...