Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Dreambox(en)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Jörg

      Danke für dein Feedback! Das ist natürlich toll, wenn man die Kammern dann effektiv modular wird bestimmen können.

      Für ein Nachfüllbecken mit Osmosewasser müssten die Trennwände dann ja logischerweise auf alle Fälle wasserdicht sein. Auf den gezeigten Fotos wäre dies dann aus meiner Sicht bisher nur in einer Kammer in der Form der dritten Kammer von links denkbar.

      Aber wahrscheinlich müssen wir dazu wirklich, wie du sagst, die Modulbauweise abwarten, um zu sehen, wie detailliert die Konfigurationsmöglichkeiten ausfallen werden.

      Ich bin weiterhin sehr gespannt, die Box steht bei mir zuoberst auf dem Wunschzettel. Ich glaube ich mache mir zu meinem 25sten Ende Monat selbst ein Geschenk :D

      Gruss Ronny

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronny Meier ()

    • ...Es werden auch noch weitere Boxen kommen.. u.a. auch Nachfülltanks und Salzwasseransetztanks.... nur eins nach dem anderen, bitte !! Erst mal die Grundmodule festlegen.... die Tankmodule werden nicht direkt mit den Filteranlagen verschweißt, denn die Tanks sind generell ja höher wie die Filter, damit sie mehr Wasser aufnehmen können.... die Filteranlagen stehen max. mit 25 cm Wasserstand, damit die Filter auch das rücklaufende Wasser aufnehmen können, wenn der Strom mal ausfällt. So gesehen, haben alle Dreamboxen auch eine integrierte Aufangwanne....

      Wir haben jetzt doch wieder die Vorflutkammer in die Boxen integriert, wie in den alten Black-Box Filteranlagen. Das hat sich ja bewährt und die Plätschergeräusche des einlaufenden Wassers werden in dieser hermetisch dichten Kammer, extrem reduziert..... über eine Rutsche läuft das Wasser dann seitlich in die zwei 800er-Socken....
      Aus diesem Grund gibt es nur noch zwei grobe Vorfilter mit 800 my-Socken...anstatt drei Stück...

      Die zwei nachgeschalteten Mittel-und Feinfiltersocken-Kammern, bleiben konstruktiv in den Dreamboxen enthalten, lassen sich aber komplett raus bauen, wer den Platz für was anderes braucht..... oder wir lassen sie grundsätzlich raus dem Grundmodul und der Kunde kann die sich ja später nachrüsten....mal sehen, wir wir das machen.

      Preise ? ... Grundmodule, liegen je nach Größe. bei ca. 450.-Euro für die 80 cm Dreambox bis 1.000.- Euro, für die 2 Meter Filter. (Preise aber unter Vorbehalt, nachweislich der Nachkalkulation, hier Maschinenlaufzeiten und Zusammenbau/Lohnkosten)

      Generell lassen sich diese Filtersocken auch für andere Zwecke nutzen, als nur für eine effektive Feinfilterung.. man nehme die Socken mit groben Maschenweiten und fülle sie mit Aktivkohle, AntiPhos, Harzen, oder sonstwedem Filtermaterial auf, denn die Socken sind ja zwangsdurchflutet. Sollten die Teile sich zusetzen, ist in jeder Trennwand, oben ein Notüberlauf vorhanden, so dass ein überlaufen des gesamten Filters, generell unmöglich ist.

      Wir sind dran.. Wir geben uns größte Mühe, dass die Teile schnell fertig werden....

      Grüße .. Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Hallo Naif...

      wir haben einige Rückmeldungen von den Testern erhalten. Soweit funktionieren die Boxen sehr gut. Kleine Änderungen, Ergänzungen und zusätzliche Optionen werden gerade programmiert. Die nächste Generation sollte in Kürze fertig sein und dann werden wir sie hier noch mal vorstellen.
      > Die Boxen bekommen jetzt alle wieder die Vorflutkammer...
      > Die Kragen der Filterstrümpfe werden flächenbündig versenkt...
      > Die Aufnahmestege der Filterstrümpfe werden mit leichtem Gefälle verbaut...
      > Die Überlaufkanten der Trennwände haben zielgerichtete Ausfräsungen, damit das Wasser direkt in die Filtersocken eingeleitet wird...
      > Niveauregulierung wird serienmäßig vorbereitet...
      > ein Höhenverstellbarer Sensorhalter wird vorbereitet um Mess-Elektroden zu integrieren...
      usw,usw....

      Besonders gelungen ist augenscheinlich das Konzept mit den Filtersocken. .. einige Tester haben kristallklares Wasser erreicht. Ein Tester hat bereits 25 my-Filtersocken im Einsatz.

      Das Prototypenstadium ist abgeschlossen und nun werden die Boxen auf der neuen Wissner Vakuum-Plattenfräsmaschine programmiert. wissner-gmbh.de/witec.htm Eine Tonne PVC-Platten sind bereits in der Firma.....

      Grüße .. Klaus
      Geiz rächt sich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Royal-Exclusiv ()

    • Hallo Klaus,

      danke für die schnelle Info. Hört sich alles sehr gut an !

      "Die nächste Generation sollte in Kürze fertig sein ... " Da nehm' ich Dich beim Wort. Du weisst ja, eine Tonne PVC-Platten verursachen ungemein hohe Lagerkosten. Also ab damt in die Fertigung ...

      Gruß

      Naif
      Schuran, Riffkeramik, Vertex Illumina, Dreambox, Mini Bubble King, RD3 Speedy, Abyzz A100, 2x Hydro Wizard
      Mein Thread: Mein erstes MW-Becken 550 Liter; Video:youtu.be/g2A_-XFGg3E
    • Hi Naif,

      ich kann dem von Klaus geschriebenen nicht viel hinzufügen. Für mich ist der Prototyp schon sehr gut und wenn Klaus die angeregten Verbesserungen jetzt umgesetzt hat ist sie echt ein Spitzenprodukt. Bin sehr zufrieden mit der Box!!
      Gruß

      Thomas
    • Hi Thomas,

      danke. Ich freu' mich auch schon auf das Spitzenprodukt !

      Ich komme langsam in die Endphase meiner Planung. Hast Du mal die EXAKTEN
      Maße der 100er-Box für mich ? Du weißt ja, im Unterschrank zählt jeder Zentimeter !!!

      Auf Deinen eingestellten Bildern sieht es ja so aus, als wenn die Boden- und die Deckplatte
      einen gewissen Überstand haben !?!

      Danke

      Naif
      Schuran, Riffkeramik, Vertex Illumina, Dreambox, Mini Bubble King, RD3 Speedy, Abyzz A100, 2x Hydro Wizard
      Mein Thread: Mein erstes MW-Becken 550 Liter; Video:youtu.be/g2A_-XFGg3E
    • Hallo Klaus, ich warte sehnsüchtig darauf, dass die Produktion beginnt. Kannst du vielleicht eine Prognose abgeben, wann die 1,25m Box fertig wird? Ich habe mein Beckenauftrag extra verschoben, weil ich unbedingt eine Dreambox einbauen möchte. Ich benötige auch noch einige Infos für Herrn Geschwill bezüglich der Verrohrung.
      Gruß Leila
    • Und es geht weiter :... Dreamboxen...

      Bilder aus der Produktion, vom entgültigem Serienstand der Dreamboxen :

      Bild 1 + 2 :

      CNC-Fräsen einer 300x150 cm, 8er PVC-Platte mit CNC-Vakkum-Bearbeitungszentrum. Im Bild : Boden-und oberer Spannrahmen der 1,50 Meter Dreambox....





      Bild 3

      komplett fertig bearbeitetes Teil für den oberen Rahmen



      Bild 4

      komplett fertig bearbeitete Bodenplatte

      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von klaus Jansen ()

    • Detail Vorflutkammer...



      Neu integrierte Vorflutkammer im Filter



      Komplette Dreambox Größe 5 . Endmaße : 175 cm Länge, 55 cm Tiefe und 40 cm Höhe



      Leicht angeschrägte Filtersockenhalter..... (Dank an Thomas Krause für den Verbesserungsvorschlag)



      Passgenaue, abgerundete und gefälzte Rundungen an den hochtransparenten Abdeckungen aus PETG-Platten

      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Komplett flächenbündiger Einbau der Abdeckungen...



      Jede Kammer mit Kabelaustrittsöffnungen, ohne die Deckel zu beeinflussen....




      Innenseitig verschweißter Spannrahmen, sorgt für die Gesamtstabilität bei vollständig gefülltem Filter...



      Höhenverstellbare Abschäumerkammer, für ständigen Wasserstand im Filter, einstellbar von 15 bis 25 cm....



      Weitere Details in Kürze.....

      Es sind folgende Filteranlagen fertig programmiert und kurzfristig verfügbar....

      Dreambox 175 cm Länge, 55 cm Tiefe, 40 cm Höhe
      Dreambox 150 cm Länge, 50 cm Tiefe, 35 cm Höhe


      Ab 25.2.2012 verfügbar : ......

      Dreambox 125 cm Länge, 45 cm Tiefe, 35 cm Höhe
      Dreambox 100 cm Länge, 40 cm Tiefe 35 cm Höhe

      Ab 15.3.2012 verfügbar : ....

      Dreambox 200 cm Länge, 60 cm Tiefe, 50 cm Höhe

      Nano-Dreambox 75 cm Länge
      Nano-Dreambox 50 cm Länge

      Wassertanks und Salzwasseransetztanks...

      Ab 1.4.2012 für die Dreamboxen verfügbar : .....

      Integrierte UV-C Anlagen
      Niveauschalter
      Wirbelbettfilter
      Kohlefilter
      Antiphos/Silicarbonfilter
      Pelletfilter
      höhenverstellbarer Sensorhalter

      MFG k.Jansen
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von klaus Jansen ()

    • RE: Und es geht weiter :... Dreamboxen...

      Hi Klaus, ich freue mich riesig, dass jetzt alles anläuft. Sieht wirklich perfekt aus! Dein Beitrag kommt gerade rechtzeitig, denn ich fahre morgen zu meinem Aquarienbauer, um alles fest zu machen. Ich schwanke zwischen einer 1.50 m oder 1.25m Box. Wann kann ich mal vorbeikommen, um mir alles bei euch anzusehen? Muss ja einiges an Technik unterkriegen und die Maße für die Verrohrung weitergeben, denn das kriege ich ja leider selbst nicht hin! Hoffe, dass du mir bald antwortest! :D Gruß Leila
    • Hallo Klaus,

      erst einmal großes Lob an die Handarbeit Made in Germany. Finde ich gut. Wollte mir eigentlich ein Glas TB schustern lassen, aber wenn ich jetzt sehe was ihr da hin zaubert und was es ab 01.04. alles im Zubehör geben soll, tendiere ich auch zu einer Dreambox.

      Ein paar Fragen hätte ich auch im Vorfeld.

      1. Kann bei einer direkten Bestellung bei euch persönliche Wünsche berücksichtigt werden?

      zum Beispiel den Innenseitig verschweißter Spannrahmen unten etwas höher zu lassen, damit man in der zweiten Kammer event. ein DSB integrieren kann.

      3. wie könnte man in die Dreambox Kammern ein DSB integrieren? Wasserstand 20cm.

      4. die in der zweiten Kammer aus gefrästen Rundungen > sollen die später für die

      Wirbelbettfilter
      Kohlefilter
      Antiphos/Silicarbonfilter
      Pelletfilter

      sein?


      5. Und natürlich die große Frage der VK Preis der Boxen? Für mich persönlich die 175cm Variante Standard.
      Gruß Stefan


      2 x Sun Spot 400 / Mini BK200 mit Helix Cleaner/ Theilling Rollermat / Kaskaden Filter Aquadriver / UV FIAP65 / RFP RD3 75W, 2 x ECM42 Hydro Wizard / automatische Notstromversorung mit Netztvorrangschaltung
    • Hi!

      Original von Lodahlerst einmal großes Lob an die Handarbeit Made in Germany.


      Die CNC gesteuerte Portalfräße auf dem ersten Bild fällt ja eh nicht so auf - ist ja nur ein paar Meter mal ein paar Meter groß :D :D

      Wie auch immer: Schöne Boxen - bin auch auf den Preis gespannt ;)

      LG Niederbayer
      Grüße aus der niederbayerischen Heimat vom
      Niederbayern
      (in öffentlichen Foren nie mit echtem Namen, in PNs schon)
    • Original von Niederbayer
      Hi!

      Original von Lodahlerst einmal großes Lob an die Handarbeit Made in Germany.


      Die CNC gesteuerte Portalfräße auf dem ersten Bild fällt ja eh nicht so auf - ist ja nur ein paar Meter mal ein paar Meter groß :D :D

      Wie auch immer: Schöne Boxen - bin auch auf den Preis gespannt ;)

      LG Niederbayer


      Yep..... die Portalfräse ist 7 x 3 Meter groß, Verfahrwege 4 x 2 Meter und wiegt 10 Tonnen. Ganz solider, deutscher Maschinenbau....Hammerteil..... und mit eine unserer teuersten Maschinen im Haus....

      @All...

      Danke für euer Interesse. Wir werden nächste Woche weiter berichten.. jetzt gehts gleich erst mal in den Kölner Karneval....
      Eines bitte vorab : Es ist nicht möglich, egal wie auch immer geartete Sonderwünsche, einzugehen. Bei den Dreamboxen handelt es sich um ein Serienprodukt, dessen Bauteile, auf ein Hundertstel Millimeter genau abgestimmt sind. Eine Box besteht aus ca. 40 Einzelteilen, welche untereinander sehr passgenau gefräst werden. Die Programme sind nicht veränderbar, bzw. die Baugrößen und Abmessungen sind festgelegt. Das ändern nur eines Teils, zieht eine Umprogrammierung aller Teile nach sich. Auf Sonderwünsche können wir daher leider nicht eingehen. Bitte um Verständnis.

      Die Serienfertigung der Dreamboxen, konnte dank der neuen Portalfräse jetzt gestartet werden. Im Gegensatz zu einer Black-Box, die in Handarbeit immerhin sage und schreibe rund 20 Stunden in Anspruch nahm, kann eine Dreambox in 2-3 Stunden komplett fertig montiert sein.
      Der größte Vorteil der Dremboxen ist, dass sie aus PVC-Platten hergestellt werden. Man kann jederzeit ohne Mühe, selbst ein Loch bohren, Rohre einkleben, oder Löcher wieder verschließen, Teile nachträglich einkleben und.. und... und.... Das alles ohne die ständige Bruchgefahr wie bei Glasfilterkästen.....

      Nächste Woche bekommen wir auch die Muster für die Neoprenmatten. Es ist geplant, als Zubehör, vollflächige Gummimatten 6-8 mm stark, fertig zugeschnitten, unter die Dreamboxen zu legen. Neopren-Gummimatten absorbieren ganz hervorragend jegliche Art von Vibrationen. Im Filter montierte Pumpen übertragen dann keine Vibrationen an den Untergrund....Es soll ja vorkommen, dass nicht immer Red Dragon-Pumpen in den Dreamboxen verbaut werden oder Abschäumer mit Brummkreiseln anstatt Bubble King.... :D Die Matten absorbieren Körperschall und entkoppeln den Filter vollflächig vom Untergrund....


      4. die in der zweiten Kammer aus gefrästen Rundungen > sollen die später für die

      Wirbelbettfilter
      Kohlefilter
      Antiphos/Silicarbonfilter
      Pelletfilter

      sein?


      Richtig erkannt.... hier sollen später die Säulenfilter in der Bodenplatte fest arretiert werden... die Filtersäulen werden mit unserer eigens entwickelten Unterflurverrohrung beströmt werden, das heißt, alle Filter haben unten einen massiven PVC-Block, wo ganz unten das Wasser ein-und wieder rausgeführt wird. Das *unordentliche* Gewirr von Rohren und Schläuchen, oberhalb der Säulen, wird es bei unseren Säulen nicht geben....

      Grüße.. Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von klaus Jansen ()

    • Original von Royal-Exclusiv

      Danke für die Vorschläge..... die Boxen werden im Baukasten hergestellt.... Wir planen dafür einen eigenen Webshop, wo die Filteranlagen selbst zusammengestellt werden können. Das Grundmodell ist dann der nackte Kasten mit Grundpreis xy... nach Anklicken des Filters aus der Seitenleiste, wandert dieser in 3-D-Ansicht in die Mitte des Bildes und durch weiteres Anklicken von diversen Zubehörteilen, kann der Filter bis hoch zur Luxus-Komplettausstattung, aufgerüstet werden, also incl. wahlweise verschiedener Abschäumer, Filterröhren wie Schwebebett, Zeolith, AntiPhos, Aktivkohle usw. UV-C Anlagen, Mini RD-Pumpen, RD1, RD3 oder RD3 Speedy-Pumpen, Nachfüll-und Dosieranlagen, Elektrodenhalter, usw.usw... Mit jedem eingefügtem Teil wird automatisch auch unten dann der momentane Komplettpreis des zusammengestellten Filters angezeigt...

      Grüße aus Köln .. Klaus


      Hallo Klaus,

      wie du ja oben beschrieben hast, wird es ein Baukasten Prinzip werden. Ich persönlich habe Verständnis dafür, dass ihr nicht jeden kleinen Popel eingehen könnt.

      Ich bin schließlich gelernter CNC Fachmann und ich weiß wie umständlich eine Programmänderung an einer Serie ist.

      Von daher werde ich eh warten bis ich meine persönliche Dreambox bei euch auf der Seite zusammen stellen kann.

      Habt ihr denn schon jemanden gefunden der euch das ganze programmieren wird?

      Sicherlich werden da auch noch ein paar Monate vergehen, aber allen die es hier wieder nicht schnell genug geht, sei gesagt:

      Ein Bekannter von mir hat sich einen neuen BMW der X Reihe gekauft, und der hatte ne Warte Zeit von 8 Monaten!!! Und wir haben 2012. Wo jeden Tag zig tausende Autos vom Band laufen...

      Also in diesem Sinne frohes Schaffen und immer ein Auge auf eure Portalfräse...

      Mit freundlichen Grüßen Stefan
      Gruß Stefan


      2 x Sun Spot 400 / Mini BK200 mit Helix Cleaner/ Theilling Rollermat / Kaskaden Filter Aquadriver / UV FIAP65 / RFP RD3 75W, 2 x ECM42 Hydro Wizard / automatische Notstromversorung mit Netztvorrangschaltung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lodahl ()

    • Original von klaus Jansen

      Die Serienfertigung der Dreamboxen, konnte dank der neuen Portalfräse jetzt gestartet werden. Im Gegensatz zu einer Black-Box, die in Handarbeit immerhin sage und schreibe rund 20 Stunden in Anspruch nahm, kann eine Dreambox in 2-3 Stunden komplett fertig montiert sein.





      Hallo Klaus,

      heißt das,dass die Ersparniss auch an den Kunden weitergegeben werden kann?Dann müßten die Dreamboxen ja richtige Preisknaller werden ...Ich bin auf Daten und Preise gespannt....

      MfG
      Thomas
      MfG

      Thomas
    • Hallo Thomas....

      Die Blackboxen waren wirtschaftlich nur sinnvoll zu verkaufen, incl. Mini BK und Red Dragon Pumpen. Die Black-Box war mehr oder weniger *sponsored* über den VK-Preis der beiden letztgenannten Produkte. Black-Box Filteranlagen waren solo nicht verkaufbar, da hätten wir Geld draufgelegt, da bei Royal-Exclusiv drei Handwerksmeister arbeiten, die auch entsprechend entlohnt werden möchten. 20 Arbeitsstunden + Material und Nebenkosten.. ? Kann sich ja jeder ausrechnen, was da zusammenkam. Die kleinste Blackbox hat damals schon 1.600.- Euro gekostet....

      Nach Umzug in eine größere Gewerbehalle sowie Anbau einer neuen Halle bei Royal-Exclusiv, die Anschaffung der Hochgeschwindigkeits-Wissner-Portalfräse, der Möglichkeit der CAD/CAM Programmierung und dem neuem Design der Dreamboxen, auch im besonderen die Nut/Feder-Bauweise, welches den Zusammenbau und die Serienfertigung erst ermöglicht, werden die Preise der Dreambox-Filteranlagen nicht Royal-Exclusiv-typisch, *ganz oben* angesiedelt sein.
      Die Teile kommen fix-und fertig bearbeitet, nach einer 2-Seitenbearbeitung, von der Wissner, die auch im mannlosem Betrieb, z.B. über Nacht, laufen kann.
      Um den VK-Preis des Grundmoduls moderat zu halten, haben wir beschlossen, diese Filteranlagen nicht mehr über den Großhandel zu vertreiben, sondern im Direktvertrieb und über ein handverlesenes Händlernetz.

      Preise kommen, sobald alle Modelle gewogen und die Maschinenlaufzeiten, ermittelt worden sind. PVC und PETG werden grundsätzlich nach Gewicht berechnet, nicht nach Qudratmeter....
      Bei allen Sparbemühungen, werden wir nicht auf die RE-typische Qualität verzichten. Die Kunststoffe werden ausschließlich nur vom Premiumlieferanten Simona geliefert. Alle Metallteile der Filteranlagen werden aus Reintitan Grade 2 gefertigt. Plastikschrauben werden nicht verwendet. Verschweißt mit Leister-Schweißgeräten...
      Grundsätzlich kann man aber davon ausgehen, dass 8mm PVC-Kunststoff immer teurer ist, als Glas. Auch das verkleben eines Glaskastens mit Silikon geht schneller.
      Aber bei technisch aufwändigen Konstruktionen, wie die Dreambox, mit all ihren Kammern, Lochbohrungen, Überläufen, Wasserzwangsführungen, usw.. hat Glas die schlechteren Karten. Und erfahrungsgemäß kommen im Laufe der Zeit immer neue technische Teile auf den Markt, die wiederum im Filter Verwendung finden. Kunststoffe lassen sich sehr leicht selbst bearbeiten. Wer hätte nicht gern später mal hier oder da, ein Loch in seinen Filter gebohrt. Glasfilterbesitzer können nahezu nichts mehr ändern oder mal eben ein Loch bohren.....

      Wer den Vorteil zu schätzen weiß, relativiert sich ganz schnell der preisliche Unterschied Glas vs. Kunststoffe....da wir auch noch ein umfangreiches Zubehörprogramm für die Dreamboxen erarbeiten, kann der Kunde sich seinen Wunschfilter, selbst zusammenstellen.
      An erster Stelle steht bei uns aber ein moderater Einstandspreis der Grundmodule. Wie und womit sie dann ausgestattet werden, ist eine andere Frage....

      @Stefan.....

      Du bist CNC-Fachmann ? Wow... aber gut : .. dann kennst Du ja die *Tücken* dieser Fertigungsmaschinen.. ich sag mal nur : .Längenausdehnungskoeffizienten.... wenn Du verstehst was ich meine.. ;) auf ein 1000/mm genau programmieren und morgens, wenn Du anfängst zu drehen/fräsen wenn die Maschine noch *kalt* ist und Abends, wenn sie *heiß* ist, .... das kennst Du sicher auch zu Genüge ... :thup Bei Passnuten und Nuller-Passungen, eine Herausforderung....


      In diesem Sinne ... Klaus
      Geiz rächt sich

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Royal-Exclusiv ()

    • Original von Chipy
      Hi Klaus,

      sehr Interessant.
      Was ist aus dem Plan geworden, die Trennwände Variabel zu machen ?

      Lies mal bitte den PN`s ;)


      @Andreas....

      wir werden die Dreamboxen ab 1,50 - 1,75 und 2,00 Meter Länge nicht mit herausnehmbaren Feinfiltrationskammern ausstatten.
      Wir brauchen die Trennwände auch zur Stabilität der Filter. Bei den kleineren Modellen bis runter zu den Nano-Dreamboxen, ändern wir das Design und verwenden weniger Filtersocken.

      Das Schlitzen des oberen Spannrahmens, um die Schiebewände herauszunehmen hatte fatale Folgen.... der Filter ist so instabil geworden, das dieser Plan aufgegeben werden musste. Schade.... ein Versuch war´s wert. Abschraubbare, doppelte Trennwände verteuern den Filter unverhältnismäßig, weil doppelter Material-und Lohneinsatz.... Es geht leider nicht.

      Vlt. denken wir über eine Serie nach, ohne die Filtersockentechnologie, quasi ein *Remake* der alten Blackboxen.... aber daran ist im Moment nicht zu denken und kein Projekt für die 2012-Agenda....

      @Nano-Dreamboxen 75 / 50 cm Länge...

      Infos kommen, sobald die ersten Protos fertig sind.... ein Supermarines 250 in eine 75 cm Box ? Uiii.... das wird eng... :yidee

      Grüße .. .Klaus
      Geiz rächt sich
    • Hallo Klaus
      Mal ein Frage, das mit den Filtersocken is ja alles gut und schön, und ein Kostengünstige Möglichkeit "Feinzufiltern" .
      Aber ist von RE seite her schon mal über einen Trommelfilter nachgedacht worden ?
      Könnte man ja gegen Aufpreis haben, statt der ollen Socken ;)
      Gruß Gerald

      Mein Becken

      Duh dich net ab..................des wird scho wieder ................
    • Hallo Gerald.....

      Trommelfilter sind in der Koiszene sehr populär... aber Du weißt auch, was die kosten ? Es soll ja *bezahlbare* Filtertechnik für die Meerwasseraquaristik gemacht werden und keine Exoten.
      Trommelfilter benötigen zudem eine Hochdruckpumpe zu Abspülen der Trommel, einen Abfluss und vor allen Dingen eine Menge Platz... Die Trommel ist auch nur mit einer Filtergaze bespannt, die Filtersocken können variabel von 800my bis runter auf 1 my Maschenweite, eingesetzt werden. Ergo : Trommelfilter oder auch Vliesfilter, bleiben Exoten, die keine große Anwendung finden werden.

      Derzeit kenne ich keine Möglichkeit, aktiv das Meerwasser von Schwebestoffen zu befreien, als mit diesen Filtersocken..... Watte lässt viel zu viel durch......

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Das mit dem Platz kann ich bestätigen.
      Hier um die Ecke beim Reising ist so ein Filter im Einsatz. Das Filterbecken ist mal grob so groß wie mein Aquarium.
      Da sind mir die Korallen und Fische lieber anzuschauen wie das Flies was sich hin und wieder ein Stück dreht.
      :ylol
      _________________________
      Grüße
      Oli
    • Hallo Klaus,

      ja die Tücken der CNC Maschinen kenne ich. Deshalb gibt es auch immer mehr Anlagen die ein Warmlauf Modus / Programm haben. Wäre für euch bestimmt auch eine Option. Einfach die Anlage 30-60 min im Warmlauf / Testprogramm laufen lassen oder die Feinkorrekturen 0,0050 mm nach oben nehmen usw. und schon minimieren sich die Einrichte und Auschuss Teile... Aber das brauche ich ja euren Handwerksmeistern nicht erzählen...

      Bei meiner jetzigen Firma arbeiten wir sogar im 0,0001 mm Bereich. Das geht allerdings nur mit Automatischer Messdaten Korrektur und Inline Messmaschinen.

      Für allen denen das hier Böhmische Dörfer sind, 0,0001 mm sind ein Zehntausendstel. Ein Menschliches Haar hat einen Durchschnittsdurchmesser von 0,07mm.

      Eine Frage habe ich mal noch zu den Höhen der Dreamboxen.

      Wenn ich ein 1200 Liter Becken habe und eine 150 cm Dreamboxen nehme die ja eine Höhe von fünfunddreißig mm hat. Diese werde ich dann auf 25cm anstauen damit zum Beispiel ein Submarine 250 anständig arbeiten kann habe ich nur (150x50x10 nur 75 Liter) Wasser Puffer bei einem Stromausfall. Das würde nicht ausreichen, weil mindestens 100 Liter über den Überlaufschacht nach unten ins TB rinnen würden!

      Wie kann man das denn umgehen außer mit Luftlöchern im Rücklauf...


      MfG Stefan
      Gruß Stefan


      2 x Sun Spot 400 / Mini BK200 mit Helix Cleaner/ Theilling Rollermat / Kaskaden Filter Aquadriver / UV FIAP65 / RFP RD3 75W, 2 x ECM42 Hydro Wizard / automatische Notstromversorung mit Netztvorrangschaltung

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lodahl ()

    • @Stefan....

      den Warmlaufmodus fahren wir jeden Morgen, wenn die Portalfräse gestartet wird.... dauert so ca. 20 Minuten und die Spindel geht dann hoch bis auf 60.000 upm..... Highspeed-Spindeln sind ganz schnell hinüber, wenn sie nicht warmlaufen.....
      Das Problem ist aber das Maschinenbett selbst.... das dehnt sich aus und verändert die Geometrien, was besonders in Z ein Problem ist... aber wir tasten uns ran.... :thup Und auf 0,0001mm genau fräsen wir nicht, (zum Glück)

      Drembox-Auffangvolumen....

      Ich habe mal gerechnet... wenn Du bei der 150er Dreambox die Hauptkammern auf 20 cm anstaust und die Pumpenkammer auch auf 20 cm Wasserstand hälst, kann die Box ca. 70 Liter Wasser aufnehmen....

      Warum fließt denn soviel Wasser bei Dir zurück ? Liegen die Einläufe so tief bei Dir unterwasser ? Es gäbe zwei Möglichkeiten : Eben die Lochbohrungen knapp unterhalb der Wasseroberfläche oder elektronische Rückschlagventile....

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von klaus Jansen ()

    • Hallo Klaus,

      Also noch habe ich ja nicht gekauft. Meine Anfragen richten sich alle auf meine neue Anlage.


      The Final Aqua (1100Liter Planung)

      von daher wäre das kein Problem den Rücklauf der RFP so zu gestalten, dass nicht so viel zurück laufen kann.

      meinst du mit Rückschlagventil so etwas:

      Wo müsste das denn platziert werden? In die Leitung der RFP oder in den Ablauf? Ich habe da gerade einen Denk Fehler... ?(

      aber ich glaube in die Leitung der RFP. Der Wasserstand sinkt ja so weit, bis das Rohr der RFP Luft zieht richtig? ?(

      Mich nervt das sowie so, dass wenn ich Wasser aus dem Hauptbecken entnehme zum Teilwasser Wechsel, ich immer die Nachfüllanlage und die Rückforderungs Pumpe ausschalten muss.

      Werdet ihr so was in euer Konzept bei den Nachfüllbecken mit Wasserstandregelung berücksichtigen können?



      Stefan
      Bilder
      • Schrägsitzventil.jpg

        27,19 kB, 476×435, 1.783 mal angesehen
      Gruß Stefan


      2 x Sun Spot 400 / Mini BK200 mit Helix Cleaner/ Theilling Rollermat / Kaskaden Filter Aquadriver / UV FIAP65 / RFP RD3 75W, 2 x ECM42 Hydro Wizard / automatische Notstromversorung mit Netztvorrangschaltung

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Lodahl ()

    • Hallo Klaus,

      versuche es jetzt nochmals über diesen Weg da Du im Betrieb bisher nicht persönlich zu erreichen warst.

      Das Thema worum es geht kennst Du und ich bitte jetzt entsprechend mir hierzu in irgend einer Form mal zu antworten.

      Gleichzeitig könnte man dann einen Termin zur Abgabe vereinbaren.


      Sorry das ich hier in diesem Thread zwischen schreibe.


      Grüße aus Vettweiß....Ralf

      189*104*75 Frontscheibe Opti White, Beleuchtung Orphek Atlantik V1, ATI Hybrid-Powermodule, IKS (pH, Temperatur), DaStaCo II ExtremA A3, RFP RD3 230 Watt Druck, BK DeLuxe 250 intern mit regelbarer RD3, RE Vlieser Box 3.0, CL 2*Abyzz A400+ACS, Aufbau komplett Atoll-Riff Deko, System Oceamo , TB und Ablegerbecken im Keller

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralf Klein ()

    • Hi Klaus, wollte mich noch mal ganz herzlich für die interessante Führung durch deine Firma bedanken. Der Nachmittag war äußerst beeindruckend. Allein die Portalfräse war ein Besuch wert-ich konnte mir das vorher nicht wirklich vorstellen. Was die Dreambox anbelangt, ist sie nicht nur vielversprechend, sondern spricht für sich. Großes Lob für Handwerkskunst made in Germany!!! :thup :thupIch freue mich riesig, dass ich nicht mehr nur von der Dreambox träumen brauche, sondern bald stolzer Besitzer einer solchen bin. Habe mich übrigens aus Platzgründen für die 1.50m Box entschieden. Dort bekomme ich alles rein, was ich brauche. Kann nur allen Interessierten raten, schaut euch das mal in Natura beim Klaus an. Ich wünsche dir viel Spaß bei den närrischen Tagen. Vielen Dank für die Geduld, mit der du uns alle Fragen beantwortet hast. Leila
    • So heute war es soweit, ich habe die Box beim Klaus abgeholt. Als ich um 12 Uhr wie vereinbart da war, hat Klaus noch die letzten Handgriffe an der Box erledigt. Das warten hat sich gelohnt, allerdings wurden meine Nerven dabei doch was in Anspruch genommen;( gell Klaus, Deine aber auch:D

      Was soll ich sagen 1 a verarbeitet super sauber und einfach Hammer harte Optik und klasse Details. Ich freue mich schon auf die noch kommenden Filter, es können in meiner 150er drei davon installiert werden. Super finde ich, dass man sie im Bypass über die Speedy betreiben kann.

      Allerdings muß ich sagen das es für den SM 250 was eng ist, sollten die regelbaren Pumpen verfügbar sein ist das Platzproblem aber beseitigt. ( Pumpe ist 20 mm kleiner )
      Bilder
      • IMG_0231.jpg

        61,1 kB, 668×445, 1.555 mal angesehen
      • IMG_0222.jpg

        63,23 kB, 668×445, 1.631 mal angesehen
      • IMG_0229.jpg

        51,78 kB, 668×445, 1.541 mal angesehen
      Gruß Jörg

      180X90X80

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jörg Chilewski ()

    • Hallo Andreas,

      da kann man noch nichts zu sagen, jetzt am WE mache ich den Anschluß. So wie es aussieht wird es wohl zum Kontakt des AS und der Wand bzw der Pumpe/Wand kommen. Ich habe den Silikonschlauch zwischen AS und Pumpe schon so weit eingekürzt wie es geht.

      Falls das nicht funktioniert muß ich den Klaus mal fragen was man machen kann.
      Gruß Jörg

      180X90X80
    • Hallo Jörg,....


      ...allerdings wurden meine Nerven dabei doch was in Anspruch genommen gell Klaus, Deine aber auch..


      Hallo Jörg,.... ja, ich weiß..... dafür hast Du jetzt die erste verkaufte Dreambox mit Seriennummer 00001... und ich weiß auch, dass nicht wenige Kunden auf diese neuen Filteranlagen warten. Aber: ...* Gut Ding will Weile haben* und wir testen eben halt nun mal ausgiebig, bevor wir mit solchen Teilen in die Serie gehen. Durch unsere alten Blackboxen wissen wir ja, worauf man achten muss bei Meerwasser-Filteranlagen. So ganz unbedarft gehen wir nicht in die Serie mit diesen Teilchen....

      Das mit dem Platz beim Supermarines wird schon gehen.. hast ja noch 5 mm Platz bis der BK die Wände berührt und bekanntlich führen unsere Abschäumer ja kein *brummendes* Eigenleben.....
      Nichtdestotrotz werden wir uns noch mal Gedanken machen, über eine Filterserie, ohne die Filtersocken, zumindest die Mittel-und Feinfiltereinheit werden wir mal ausklammern und wieder das alte *Blackboxdesign* remaken..

      Zunächst werden aber die 125 und 100 cm Dreamboxen in die Serie überführt, dann die 75 und 50 cm Dreamboxen.

      @Leila...

      war schön euch mal kennen zu lernen.... Toll das mal eine *Frau* ihrem Hobby so intensiv und gewissenhaft nachgeht... Respekt !! Meistens sind es die Mädels, die immer nörgeln, wenn ihre Göttergatten zu viel Kohle in ihr Hobby investieren..
      Deine 150er Box wird nächste Woche fertig sein......

      @Stefan...

      generell braucht es bei einer vernünftigen Beckenplanung heute keine Rückschlagventile mehr. Wenn doch, hat der Beckenbauer versagt....oder weiß nicht, wie man´s richtig macht. So einfach ist das. Führe die Rücklaufleitung über der Wasseroberfäche heraus und führe sie wieder zurück unterwasser.... dann bohrt man ein 6 mm Loch knapp unter der Wasseroberfläche und bei Stromausfall kann das Wasser nur bis zu diesem Punkt zurücklaufen. Fertig. Rückschlagventile funktionieren 99 mal und beim 100. mal hat sich dummerweise eine Schnecke in die Dichtung gesetzt und voila´.. das war´s dann mit Rückschlag..... Patsch-Patsch.. wo ist der Aufnehmer. Außerdem machen die Dinger die Pumpenleistung kaputt.... je nachdem können sie auch anfangen zu rattern, wenn sie unmittelbar vor einem Ventil, falsch verrohrt wurden.. und-und-und... Lass die Dinger weg. Taugen nichts und unnötig sind sie auch.

      Werdet ihr so was in euer Konzept bei den Nachfüllbecken mit Wasserstandregelung berücksichtigen können?


      yep.... in der rechten oberen Ecke der Dreambox kommt ein PVC-Drehteil, welches einen höhenverstellbaren Niveausensor aufnimmt.... allerdings verwenden wir nicht die 3,50 Euro stangengeführter Niveauregler, die sich bei geringstem Kalk-oder Versalzungen vom Dienst verabschieden, sondern richtig gute Schwimmerschalter aus der Industrie... nannten sich früher Quecksilberschwimmerschalter... die funktionieren immer. Nicht billig : .. aber was ist billig bei RE ? :wink
      Stangengeführte Schwimmerschalter werden wir somit niemals verwenden... die *hängen* irgendwann und das Nachfüllwasser wird immer weiter gepumpt.... bis : .. Patsch-Patsch....
      Am liebsten würden wir sog. kapazitive Niveauregeler verwenden.. die messen von außen ohne Wasserkontakt den Wasserstand..... allerdings kostet so ein Teil aus der Industrie an die 300.- Euro. Vlt. nehmen wir die auf, als *DeLuxe* Sensor... Mal sehen...

      Grüße ... Klaus
      Geiz rächt sich
    • Original von Niederbayer
      Hi!

      Wieso benötigt man bei der Dreambox solche extremen Toleranzen?
      Habt ihr auch den passenden QM Prozess inkl. temperiertem Messraum dazu?

      LG Helmut


      @Helmut....

      wir arbeiten im Einhundertstel-Millimeter Bereichen.. Das reicht vollkommen aus.. Kunststoffe drehen/fräsen ist nicht vergleichbar mit Metall. .Drehe Kunststoff-Teile auf ein 1000/mm, lass sie zwei Tage liegen und die Teile haben sich geändert.. da reicht schon die Raumwärme und Feuchte. Auch übrigens mit einer der Gründe, warum wir heute generell in all unseren Produkten, keinerlei Kunststoffschrauben mehr verwenden. Polyamid oder auch PA66 dehnt sich um über 10 % aus, bei Wasserkontakt. Mit ein Grund, warum Kunststoffschrauben oder Spindeln/Gewindestangen in Meerwasser zunächst schwergängig gehen und später brechen.... Erfahrung macht klug.
      Enge Toleranzen benötigen wir bei den Dreamboxen hauptsächlich in den Nut-Feder Frästeilen..... da muss es halt passen.. Nicht zu stramm, nicht zu locker.
      Einen temperierten Messraum haben wir nicht, wohl aber komplettes Messequipment von Mitotuyo, von der digitalen Schieblehre angefangen, bis hin zu digitalen Mitutoyo- Dreipunkt-Messmikrometern. Ich denke mal du kommst aus dem Fach und weißt, was die Teile kosten ?

      Grüße ... Klaus
      Geiz rächt sich
    • Moin Moin zusammen

      Hallo Jörg,.... ja, ich weiß..... dafür hast Du jetzt die erste verkaufte Dreambox mit Seriennummer 00001... und ich weiß auch, dass nicht wenige Kunden auf diese neuen Filteranlagen warten. Aber: ...* Gut Ding will Weile haben* und wir testen eben halt nun mal ausgiebig, bevor wir mit solchen Teilen in die Serie gehen. Durch unsere alten Blackboxen wissen wir ja, worauf man achten muss bei Meerwasser-Filteranlagen. So ganz unbedarft gehen wir nicht in die Serie mit diesen Teilchen....

      :thup Ich weiß war ja auch geduldig, oder ? Die Box ist einfach super von der Optik und der Verarbeitung. Auf das Wasser freue ich mich schon, da dürfte nichts mehr an Schwebteilen bleiben. Ich habe gestern mal die Abdeckungen aufgelegt, einfach perfekt.

      Wenn man die Trennwand in der Mitte, um den Betrag des Silikonschlauches ausfräst ( wenn man das aufgrund der Statik kann ) würde die Pumpe in der zweiten Kammer stehen. Da würde sie ja auch nicht weiter stören.
      Gruß Jörg

      180X90X80

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jörg Chilewski ()