Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

hanna Colorimeter für Phosphat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      die Handhabung ist einfach aber mit den Ergebnissen bin ich nicht zu frieden . habe mal mit ner Refernzlösung nachgemessen . bekomme bei ner Lösung von o,5 mg. mit dem Gerät null raus . Wie soll ich dann nach dem Komma überhaupt irgentwelche brauchbaren Ergebnisse erzielen ??

      Mit Rowa / Merk gemessen bekam ich übrigens die 0,5 mg. von der referenz hin .

      Auch das mit Merk im meerwasser gemessene Ergebnis 0,1 mg hat der Checker mit null gemessen

      Gibt es einen Trick ??

      Ulrich
    • Nach meiner gestrigen Preisanfrage habe ich eben die Preise bekommen; ist aber alles umständlich bei Hanna.
      Erst anmelden, dann Preisanfrage, und dann kommt eine Preiszusammenstellung ohne Angabe eines Geamtpreises incl. Versandkosten. Zudem Vorkasse, und Lieferzeit angeblich 3 Wochen.

      Dann warte ich lieber bis ich das anderweitig bestellen kann; vielleicht hat Armin dann schon neue Erkenntnisse.

      LG: Thorben
      AQ-Daten: 100x70x60 ; Technikbecken 80x35x40 ; Seaqualux F6x39W mit Coral Light ; Eheim 1250 Förderpumpe ; H&S Abschäumer150-F2001 ; 3x Tunze 6055 ; Tunze 7096 USB Controller; Osmoseanlage 900Ltr/Tag mit Entmineralisierungsfilter ; Heizer 200Watt von Jäger; 45KG Lebendgestein; Rising-Sun mit dimmbarem Mondlicht; Notstromsystem; Multifilter von Schuran als Phosphatfilter
    • Hallo Thorben,

      sehe ich genauso wie Du. Siehe meine gleichen Erfahrungen im Parallelthread :D
      Bis dahin brauche ich meinen M&N-Test auf :ylol
      Ich finds einfach nur peinlich von der dt. Niederlassung. In GB kannste direkt bestellen.

      Gruß Dirk
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200
    • Hi Alle,
      nachdem hier ja eifrig diskutiert wird und ich ja seit wenigen Monaten das "grosse" Photometer besitze, habe ich mal die Messungen kritischer angeschaut.

      Gestern habe ich folgendes ausprobiert:
      Erste Messung zeigte 0,1 mg/l.
      dann habe ich die Küvette sorgfältiger abgetrocknet und es kam 0,07 mg/l.
      Dann habe ich 5 Messungen gemacht, jedesmal die Küvette getrocknet und diesmal auf den Küvettendeckel gedrückt, um noch besser Fremdlicht auszuschließen: jedesmal kam 0,03 mg/l.
      Ich habe zwischendurch nicht neu angesetzt, sondern alle Messungen mit dem gleichen Meerwasser/Reagenz - Ansatz gemacht.

      Parallel mit Salifert gemessen und vom Beckeneindruck her sollte 0,03 mg/l am ehesten stimmen.

      Auch ich bin also sehr gespannt auf die Ergebnisse von Armin.

      viele Grüsse
      Stefan
    • Hallo Armin,

      Original von Armin Glaser
      ich habe es in den USA bestellt.
      Mich würde mal der in Deutschland verlangte Preis interessieren. Was verlangt Hanna hier?


      Ich auch, habe sogar schon die Versandbestätigung. Die deutschen Netto-Preise sind:

      HI 713 € 39,50 / Flasche / Stück
      HI 713-25 € 5,85 / Packung

      Preise zzgl. MwSt. und Versand. Preise gültig bis 31.12.2010 (Preisänderungen vorbehalten).

      Gruß Dirk
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200
    • Hallo Lars,

      nein, dies sind die Angaben von Hanna-Deutschland auf meine Preisanfrage hin. Wobei ich zugeben muß, daß ich nach 4 Packen HI 713-25 angefragt hatte. Eventuell gibt es hier ja schon einen kleinen Rabatt.

      Gruß Dirk
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200
    • 5,85€ je Packung bei Anfrage von 2 Packungen; alles andere siehe Dirk.

      LG: Thorben
      AQ-Daten: 100x70x60 ; Technikbecken 80x35x40 ; Seaqualux F6x39W mit Coral Light ; Eheim 1250 Förderpumpe ; H&S Abschäumer150-F2001 ; 3x Tunze 6055 ; Tunze 7096 USB Controller; Osmoseanlage 900Ltr/Tag mit Entmineralisierungsfilter ; Heizer 200Watt von Jäger; 45KG Lebendgestein; Rising-Sun mit dimmbarem Mondlicht; Notstromsystem; Multifilter von Schuran als Phosphatfilter
    • Hallo zusammen

      Na ihr habts ja gut!
      Ich habe aus der Schweiz eine Anfrage an Hanna Deutschland gemacht.
      Ich wurde umgeleitet auf Hanna Frankreich von hier erhielt ich die Antwort
      dass der Mini-Photometer Checker HC für Phosphat erst in den USA
      erhältlich ist! 8o

      Wollten mir dann ein älteres Model andrehen....

      Habe dann zurück geschreiben das ihr in Deutschland schon welche habt!
      Ein Antwort steht noch aus....
      Schöne verkehrte Welt bei Hanna und vorallem kompliziert!! :brilli:
      Liebe Grüsse Andi


      80x80x70 Becken mit Filterbecken im Nebenraum, insgesamt 524Lt.
      Beleuchtung: 1x AI Hydra, 2x AI Sol, 160er Mini Bubbel King, Rück-
      förderung Red Dragon 3, 50W, Closed Loop Strömung mit
      2x Abyzz A200 gesteuert über GHL Profilux 3,Theiling Rollermat,
      Bubbel-Magnus Wirbelbettfilter Zeitweise mit Kohle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Andi S. ()

    • Hallo zusammen,

      heiße News! 8o

      Ich habe nach nur 8 Tagen das Hanna HI 713 aus den USA bekommen.

      Meine ersten Messungen ergaben folgende Ergebnisse:

      1. Aquarienwasserprobe mit 0,335 mg/l PO: HI 713 zeigt 0,29 an.

      2. PO4-Standard 0,05 mg/l: HI 713 zeigt 0,03 an.

      Die Messwerte liegen innerhalb des angegebenen Toleranzbereichs und sind brauchbar.
      Nur die Bedienung finde ich nicht übermäßig komfortabel wegen dem umständlichen Reagenzbriefchen und den nervigen kurzen Abschaltzeiten.
      Gruß Armin
    • Moin,

      na das hört sich doch gut an,
      wenns der Profi für brauchbar hält.

      Nervig finde ich, dass wenn man mit der 3Minuten Stoppuhr misst das Ergebnis nur 15sec. angezeigt wird und dann weg ist. Auch ein akkustisches Signal wäre schön gewesen abe rwohl zu diesem Preis net mehr machbar.

      Gruß Lars
    • Hi Armin,
      ich benütze das ältere, größere Photometer (blau) für PO4 in Verbindung mit Rowa PO4-Reagenzien in der halben Dosierung. Das war mal ein Tip hier im Forum :D Bei der Refernezlösung von Timo (PO4 = 0,05) wird regelmäßig 0,04 angezeigt. Mit den von Hanna erhältlichen Reagenzien hatte ich meistens schwankende Ergebnisse. Reagenzien aus Ungarn zeigten fast immer unterschiedliche Werte an, mit italienischen war das Ergebniss etwas besser, allerdings waren viele leere Tütchen dabei. Lediglich die amerikanischen Tütchen zeigten den gleichen Wert an. Aber man hat ja leider keinen Einfluss darauf, in welchem Land die verkauften Reagenzien hergestellt/verpackt werden.
    • Ich hatte es mir bei Hanna Deutschland bestellt und schon nach ein paar Tagen bekommen, obwohl man mir sagte, das es ca. 2 bis 3 wochen dauern würde. da ich noch nie ein Photometer benutzt hatte kann ich auch keine Vergleiche machen. Die Bedienung ist sehr einfach. Die ersten Messungen waren sehr unterschiedlich. Das liegt aber daran, das ich nicht so genau darauf geachtet habe, das alles sehr sauber ist (Röhrchen hatte Bläschen usw.) Nun die danachgemachten Tests sind so ziemlich gleichgeblieben. Für meine Zwecke absolut ausreichend. Mir geht es richtig auf den S... jedesmal die richtige Farbgebung zu erraten. Meine Augen sind wohl nicht dafür geeignet. Den Timer finde ich gut, auchwenn ein Signalton sehr schön wäre, aber ich möchte mir ja nicht für 3 Minuten die Spannung verderben 8)
      Muss sagen, das ich 2 Päckchen 713-25 bestellt habe und auch über 8 Euro bezahlt habe. Finde es natürlich nicht so beautiful das es solche unterschiede gibt. Hätte man ja mal erwähnen können, dann hätte ich mir auch 4 Päckchen bestellt. :(
      Naja, bis jetzt bin ich zufrieden. Mal sehen ob es auch so bleibt. Für den Preis finde ich kann man es sich ruhig mal kaufen.
    • Hi,

      heute ist mein HI 713 aus Amerika angekommen. Leider fehlt bei mir der kleine schwarze Knopf, so mit meinen dicken Knubbelfingern macht sich das jetzt nicht so gut.
      Ich habe zwar leider keine PO4-Referenzlösung da, aber mein Beckenwasser wird mit 0,47 angezeigt (laut M&N geschätzte 0,5) und beim Wasser aus dem Phospatadsorber wird 0,0 angezeigt.
      Also ich bin für meine Einsatzzwecke zufrieden. Ich will nur erkennen, ob mein Adsorber gewechselt werden muß und wie sich das Beckenwasser entwickelt.

      Gruß Dirk

      edit: habe soeben nochmals mein Beckenwasser mit dem M&N-Test gemessen. Auf keinen Fall sind es hier 0,46, eher 0,61 (eine andere Abstufung gibt es leider nicht). Wobei ich anmerkem muß, das der M&N-Test 07/10 abäuft und schon 1Jahr benutzt wird. Bin jetzt zwar etwas verunsichert, denke aber mal, das der M&N-Test falsch misst. Eine zweite Messung mit dem HI713 ergab hier wieder 0,47.
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Millenniumpilot ()

    • Hallo Ihr,

      heute sind meine bestellten PO4-Referenzlösungen angekommen. Leider bin ich mit den Messungen nicht zufrieden. Mein Gerät wird wohl eine Macke haben. Ich hatte es ja sowieso schon reklamiert wegen dem fehlenden Knopf.


      Standard PO4 0,31mg/l Checker: 0,2 Differenz: 0,09
      Standard PO4 0,1mg/l Checker: 0,02 Differenz: 0,08

      Wasser aus meinem AQ:
      Macherey&Nagel : 0,61mg/l Checker: 0,53 Differenz: 0,08

      bis hierhin ist die Abweichung sogar konstant, deckt sich sogar zufällig mit meinem Farbtest von M&N :ylol

      Standard PO4 0,05mg/l Checker: 0,05

      Also ich würde behaupten, mein Gerät ist Müll und misst Misst :yrf

      Gruß Dirk
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200
    • Hallo zusammen

      ich habe nun auch meinen Checker bekommen und mal einige tests gemacht.

      Also:

      Standard Po4 0,1 mg/l ----- Checker zeigt einmal 0,11 und einmal o,o8
      Standard Po4 0,05 mg/l----- Checker zeigt 0,00

      Nun Aquarien

      Riffbecken mit Gilbert gemessen: 0,05 mg/l----- Checker zeigt 0,00
      kleines Becken mit Gilbert gemessen: 0,16---- Checker 0,08 mg/l

      Also, in den unteren Bereichen sicherlich nicht so optimal, aber darauf wurde ja von Hanna hingewiesen...

      Allerdings hätte ich noch ein paar Fragen an Euch, :

      Nach Zugabe des Pulvers soll man 20 sec schütteln, danach ist das Pulver aber noch lange nicht gelöst, oder?
      Nun weiß ich ja aus meiner Laborvergangenheit, dass es gerade bei der Po4- Bestimmung absolut auf Einhaltung der Reaktionszeiten ankommt, aber die vielen Körner noch da drin?

      Weiterhin waren bei mir keine Schraubdeckel dabei, sondern solche Stöpsel, die ich nur mittels viel Kraftaufwand (gut, dass ich ein gesundes Gebiss habe) raus bekam... Dann waren sie so zerdrückt, dass ein zumachen der Röhrchen unmöglich ist.
      Also habe ich die Messungen mit offenem Röhrchen durchgeführt, das ist sicher auch nicht optimal?

      Waren denn bei Euch Deckel mit dabei oder wie verschließt ihr die Teile?

      @ Dirk

      ist denn Deine Reklamation erfolgreich abgelaufen?

      Viele Grüße

      Kathrin
      Besucht auch meine Homepage!

      www.riff-life.de
    • Hallo Kathrin,

      das Ersatzgerät ist auf dem Wege zu mir. Sind bisher 7 Tage vergangen. Der Händler möchte, daß ich das defekte Gerät zurücksende, er erstattet mir auch die Rücksendekosten. Als ich ihm die Kosten nannte, schluckte er etwas. Wären ja fast der halbe Gerätepreis. Ob ich es denn nicht auch später billiger versenden könnte, er könne auch 2 Monate warten. Also deswegen fliege ich jetzt aber nicht nach Amerika und versende es von dort aus :D

      Gruß Dirk
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200
    • Hi katrin,

      ohne Deckel kam es bei mir zu verschiedenen Resultaten.
      Bei mir sind aber Schraubdeckel dabei...............
      Kommt mir ein bisserl komisch vor!



      Gruß Lars

      Edit:
      Ich habe mir jetzt auch angewöhnt, die Röhrchen immer mit nem Tuch abzutrocknen, bevor ich sie in den Checker stecke. Bilde mir ein, dass die Ergebnisse jetzt besser übereinstimmen. Hab ja 100 Tütchen gekauft und reichlich probiert.................. :thup

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ari-Atoll ()

    • Kann das Gerät immer noch nicht unkompliziert in Deutschland bestellt werden? Ich hab noch keinen anderen in Deutschland als Hanna selber gesehen.

      LG: Thorben
      AQ-Daten: 100x70x60 ; Technikbecken 80x35x40 ; Seaqualux F6x39W mit Coral Light ; Eheim 1250 Förderpumpe ; H&S Abschäumer150-F2001 ; 3x Tunze 6055 ; Tunze 7096 USB Controller; Osmoseanlage 900Ltr/Tag mit Entmineralisierungsfilter ; Heizer 200Watt von Jäger; 45KG Lebendgestein; Rising-Sun mit dimmbarem Mondlicht; Notstromsystem; Multifilter von Schuran als Phosphatfilter
    • Hallo Thorben,

      nach dem Ärger, welchen ich aktuell habe, würde ich das nächste Mal doch bei Hanna Deutschland bestellen.
      Dort habe ich auch meine 20 Testpäckchen a 25Tests her. Dauert zwar etwas und ist umständlich. Aber wenn was schief geht, sind die Wege nicht so weit :D

      gruß Dirk
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200
    • Hallo Kathrin,

      der Anzeige wert bleibt eine ganze Weile stabil, daher würde ich die Lösung auf jeden Fall so lange schütteln,
      bis sich alles gelöst hat. Dass deine Küvetten einen ungeeigneten Deckel haben, finde ich äußerst bescheiden.
      Vielleicht kannst du das reklamieren.

      Schade, wenn eine so gute Idee wie dieser Phosphatchecker sich durch solche ärgerlichen Details in Frage stellt.
      Gruß Armin
    • Moin Armin,

      also lieber länger schütteln, bis sich alles aufgelöst hat?
      Man soll ja laut Anleitung "gently" also behutsam schütteln und da bleiben bei mir auch Körnchen zurück.
      Wenn man ein bisserl härter mischt, sind dann wieder Blasen im Röhrchen und die werden wohl auch das Messergebnis beeinflussen, oder?

      Sind diese 20 Sekunden wirklich nicht sonderlich ernst zu nehmen?

      gruß Lars
    • Hallo Ihr,

      in der engl. Anleitung steht sogar, daß bei erwarteten höheren Phospahtwerten sowieso länger geschüttelt werden soll. Maximal ca. 1,5 Minuten, aber nur aus dem Grund, da nach 2 Minuten das Gerät sich abschaltet.
      Also gibt es wirklich keine konkrete Zeitvorgabe!? Kann das sein, Armin?

      Gruß Dirk

      @Kathrin,

      wenn mein neues Gerät angekommen und der Lieferant das alte Gerät dann doch nicht zurück haben möchte, so schicke ich Dir zwei Deckel.
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200
    • Hi Alle,

      im Zusammenhang mit der Diskussion in diesem Thread habe ich mir beim Messen mit dem alten Hanna (dem grossen blauen) folgende Vorgehensweise angewöhnt:

      Küvette mit Aquariumwasser 2x spülen.

      Küvette bis zur Markierung füllen und sehr sorgfältig abtrocknen.

      Ins Photometer stellen und Nullpunkt setzten. Dabei drücke ich die Küvette fest in das Photometer und schatte mit der anderen Hand eventuelles Fremdlicht ab.

      Reagenz in die Küvette füllen, wieder zuschrauben und durch schwenken mischen. Gleichzeitig starte ich die verzögerte Messung (read timed).
      Innerhalb so ca. 45 bis 60 sec. löst sich die Reagenz auf, dann stelle ich die Küvette in das Gerät.

      Nach Ablauf des Timers und Anzeige des Wertes nehme ich die Küvette raus und trockne sie sorgfältig ab. Eventuelle Luftbläschen beseitige ich durch vorsichtiges Klopfen der Küvette auf den Tisch. Dann stelle ich sie wieder ins Gerät und messe nochmal (read direct). Bei jeder Messung drücke ich die Küvette fest in das Gerät und schatte gegen Fremdlicht ab.

      Diesen Vorgang wiederhole ich so oft, bis 3x der gleiche Wert angezeigt wird. Diesen nehme ich dann als Messwert.

      Die Messwerte schwanken recht oft um 0,03 innerhalb dieser "Messreihe", stabilisieren sich aber immer nach einigen Messungen.
      Ich denke, dass Wasser aussen an der Küvette die grössten Veränderungen des Messwertes bringen.
      Ist es mit dem Checker auch möglich, mit Timer und auch direkt zu messen?

      In meinem Becken finde ich Werte zwischen 0,04 und 0,1 vor, natürlich nicht innerhalb einer Messreihe.
      Durch Vergleiche mit Salifert und im Zusammenhang mit meinen Beobachtungen der Tiere und den Gaben von Phosphor finde ich die Messergebnisse plausibel.

      Leider ist meine Referenzlösung offensichtlich fehlerhaft. Habe eine neue (andere Marke) bestellt, die ist aber leider noch nicht da.

      Viele Grüsse
      Stefan
    • Vielen Dank erst mal Euch für die zahlreichen Antworten..

      Also, es gibt Neues von der "Deckelfront"...

      Ich habe bei Hanna nachgefragt, warum mir nur solche (für mich völlig unbrauchbaren) Plastestöpsel
      geliefert wurden.

      Die Antwort ist, dass nach Einführung auf dem Deutschen Markt nur noch diese Stöpsel serienmäßig dabei sind.

      Aslo muss man sich gleich beim Zubehör 4 Deckel mitbestellen! Was ich jetzt getan habe, bezahle ich nun nochmal Versand extra und preiswert finde ich die Teile auch nicht gerade.

      Aber, was solls!

      Wollte das nur hier mitteilen, falls jemand sich noch so ein Teil bestellen möchte..

      Viele Grüße

      Kathrin
      Besucht auch meine Homepage!

      www.riff-life.de
    • Hallo,

      da ich selbst auch mit dem Gedanken spiele mir ein solches Gerät zuzulegen mal die Frage:

      Es gibt auf dem US-Markt scheinbar 2 Versionen des Gerätes: eins misst im Bereich 0-200 ppb und das andere im Bereich 0.00-2.50 ppm(mg/l). In wieweit ist ersteres geeignet? Oder braucht man eine sollche Genauigkeit nicht. Oder ist sie vielleicht auch nicht gegeben?

      Und wo bekommt man denn gleich 100 Testtütchen, ohne für jede extraBestellung mit +3 € zur Kasse gebeten zu werden. In der Bucht wird der Kauf so mit den Gesamtversandkosten dann doch recht teuer.

      Was ich noch nicht verstehe, da weiß Vielleicht Armin eine Antwort ist, wie das Gerät ohne Kalibierkurven auskommt. Normal bei einer photometrischen Messung macht man eine Kalibierkurve mit entsprechneden Konzentrationen des Stoffes in einer Matrix und zwar jedes mal, wenn man den Stoff in einer Probe bestimmen will. Warum kommt das Gerät denn ohne aus? Altert die Lichtquelle denn etwa nicht? Verändert sich nicht der Bereich geringfügig, oder die Intensität?
    • Hallo Evie,

      ich habe ganz normal als Endkunde bei Hanna Deutschland 500 "Testtütchen" gekauft. Für 20x 25er Packen habe ich inkl. Versand 146€ oder so bezahlt.
      Im Meerwasserbereich ist der Wert um die 0-2,5mg wichtig. Bei 50, 100 oder 200mg Po4 braucht/kann man keine Korallen halten. Daher ist die Genauigkeit "untenrum" wichtig.

      Gruß Dirk
      160x65x65cm Plexiglas, Aquaphoton 4xT5 54Watt,2x150Watt, Strömung: Abyzz A200, RF-Pumpe: Abyzz200, ATI Powercone 200
    • Huhu,

      habe gerade folgendes überlegt und hoffe Armin meldet sich hier nochmals:

      Man könnte den Checker mit jedem anderen ähnlichen Testverfahren (Chemikalien) betreiben, wenn man sich sowas wie eine Kalibrierkurve herstellt (zB 5-7 Punkte).

      Die Lösungen mit genaue PO4- gehalten (wahrscheinlich in einer Meerwassermatrix) könnte man im Labor herstellen (ich hab die Möglichkeit dazu) dann versetzt man diese Lösungen wie in der Vorschrift für den Test, den man hat. Ich habe zB den Gilbers Test. Welches Phosphatsalz wär den hier geeignet?

      Dann misst man mit dem Checker. Da man weiß, welche Konzentration man in seiner Kalibrierlösung hat, kann man dem gemessenen CheckerWert eine ganz bestimmte Konzentration an PO4- zuordnen. Wenn das ganze noch linear verläuft, könnte man Excel mit der Auswertung "beauftragen". Von da an müsste jeder auf diese Weise ermittelte Wert einfach nur auf der Kalibrierkurve abgelesen werden, oder per Trendlinie und dem zugehöriger Gleichung ausgerechnet werden.

      Vielleicht hat man Glück und man muss nicht mal Excel zur Rate ziehen, wenn die Werte direkt abgelesen werden können.

      Was meinst Du Armin, könnte das funktionieren?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evie ()

    • Hi,

      ich hatte ein Problem mit meinem Photometer HI 93713.

      Es ließ sich nicht mehr auf null stellen. Diesen Fehler habe ich Hanna gemeldet und gefragt was es kostet das Gerät wieder zu reparieren bzw zu justieren.

      Darauf hin schickte mir ein Mitarbeiter eine Anleitung um den Fehler selber zu beheben.
      Top Service!!
      Hat super geklappt.

      Weiterhin teilte man mir einen Shop mit, wo man die Geräte und Ersatzteile bestellen kann.

      Auch das neue Mini Photometer

      Eine Bestellung sei laut dem Mitarbeiter auch für Privatkunden möglich wenn man per Vorkasse bezahlt.

      Auch die Ersatzeile gibt es dort.

      Gruß

      Markus
    • Hallo Armin,

      es soll ja nicht das Gerät kalibriert werden sondern ich will wissen, ob die Reagenzien von Gilbers mit genau bestimmten Konzentrationen auch auf dem Checker so ablesbar sind, oder ob nur Mist rauskommt. Deshalb die Kalibrierung. Die Tütchen aus den USA zu bestellen, ist mir zu teuer und 500 Stück von hanna DE zu nehmen und fast 150 zu bezahlen ist mir auch zu teuer. Daher die Idee mit dem Gilberstest.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher