Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Das neue Würfelbecken - Fortschrittsbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich bin mit dem Membranventil bisher (so viel echten Betrieb hat es bisher noch nicht gesehen nur so 2-3 Wochen Testbetrieb) sehr zufrieden. Genau einstellbar in wenigen Sekunden, nach Einstellung hält es das präzise und wenn sich doch mal was verändert hat man das mit ner 1/8 Drehung am Hahn sofort im Griff. Kann ich also empfehlen.
      Ich habe meinen Membranhahn von +GF+ hier vor Ort in Freiburg bei einer Firma für Industriebedarf gekauft. Gekostet hat er ohne Mwst so um die 70-80 Euro, also nicht ganz billig. Denke du solltest so einen Hahn ohne Probleme vor Ort bekommen bei Industrieaustattungen, Rohrsystemen, etc. Eine Webadresse habe ich jetzt nicht für dich, aber ich denke dass du bei der Deutschlandvertretung von Georg Fischer eine Händleradresse in deiner Nähe bekommen kannst:

      Georg Fischer GmbH
      Daimlerstrasse 6
      Postfach 11 54
      DE - 73093 Albershausen
      Phone +49(0)7161-30 20
      Fax +49(0)7161-30 22 59
      E-Mail info.de.ps@georgfischer.com
      Homepage vgd.georgfischer.de

      Ansonsten gibt es die Membranhähne auch von anderen Herstellern, über die Qualität kann ich dann aber nix sagen. Ich hab von +GF+ den Type 314 Hahn in DIN40 mit EDPM-Membrane (EDPM reicht vollauf aus) mit Schraubgewindemuffen. Es gibt den Hahn sonst auch direkt mit Klebemuffen, ist wie ich finde aber nicht so praktisch und der Preisunterschied ist eher gering. Der DIN40 ist bei mir für die 2000-2500 l/h reichlichst überdimensioniert, da könnte man vermutlich auch ohne Probleme 10.000 l/h durchschicken, ich habe den ziemlich weit gedrosselt, aber so halt noch zukünftige Reserven und die Verstopfungsgefahr ist auch geringer. Laut +GF+ ist der Hahn für einen Durschfluss von 31.000 l/h bei einem Differenzdruck von 1 bar (=10 m Höhendifferenz), sollte also bei schwerkraftbedingtem Fluss auch noch gut die Hälfte packen.
      @Lukas: An meinem Becken ist nicht so rasend viel passiert. Ich habe die Kämme jetzt endgültig etwas tiefer verklebt und noch ein Siebgitter auf die Verrohrung gesetzt. Zudem ist jetzt der Sand im DSB-Teil (so 40 kg / 15 cm). Daneben baue ich gerade an meiner Blendschutzverkleidung aus Sperrholz Birke. Die habe ich am Wochenende verleimt, jetzt wird sie gerade mit mehreren Lagen Bootslack lackiert damit sie nicht so schnell weggammelt und schöner aussieht. Ich mache heute in der Mittagspause mal Fotos...
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aurora ()

    • Ich hab gerade noch eine Webadresse gefunden wo du den nächsten Technischen Handel in deiner Gegend finden kannst, sollte vielleicht der eine oder andere auch das Teil versenden wenn du nix in deiner Nähe hast. Ich hab meinen Hahn von Ketterer und Liebherr in Freiburg, das war einfach am schnellsten: Hinfahren, bezahlen und mitnehmen ab Lager.

      -->technischerhandel.de/haendler/
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aurora ()

    • Ich habe mich gerade noch daran erinnert, dass jemand ein Membranventil von einem anderen Hersteller verbaut hatte und das online bestellbar war. Ich hab es nach kurzer Benutzung der Suchfunktion gefunden. Das Membranventil war von kwerk und Rüdiger Roxlau hat das verbaut. Ist auch nur halb so teuer wie von +GF+. Vielleicht kann Rüdiger dir auch was dazu sagen wie zufrieden er war/ist.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe
    • Ich sehe keinen Grund das Ventil nicht auch waagrecht einzubauen, sofern gewährleistet ist, dass durch die Höhendifferenz eine ausreichende Druckdifferenz entsteht. soweit ich das in deinem Bild sehe ist das gewährleistet. Im Prinzip ist ein Membranventil ja nichts so anderes wie ein Kugelhahn, nur viel feiner regelbar und wirklich dicht.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe
    • Neue Bilder, Blendschutz Abdeckung...

      So hier wie versprochen noch die Bilder vom aktuellen Zustand. Eigentlich sollte ja schon Meerwasser drin sein und Lebendgestein, aber wie immer ist was dazwischen gekommen. Jetzt baue ich erst noch die Verblendung fertig, das Gestein kommt dann Anfang September rein.
      Hier habe ich in der Mittagspause kurz mal die Verblendung aufgesetzt. Das Holz ist das erste mal mit Bootslack behandelt, da kommen jetzt noch 3 Schichten drüber. Das Foto ist aufgrund der regenerisch dunklen Lichtverhältnisse mit Blitz gemacht deshalb reflektiert es halt auf dem glänzenden Lack etwas, ging auf die Schnelle nicht besser. Die Verblendung ist aus 8mm Sperrholz Birke, umlaufend verleimt mit Kanthölzern 29x29mm und die Rückseite ist aushängbar gestaltet um ein leichtes Abnehmen nach vorne zu gewährleisten.

      Dann noch der neu aufgebrachte Schmutzfangkorb auf dem Ablauf.

      Das Schmuckstück, der DSB-Sandbett-Unterschrankfilter. Das ganze ist abgedeckt mit einer Plexiglasplatte um die Verdunstung im Unterschrank so gering wie möglich zu halten.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe
    • Original von Matthias Mainusch
      Wo bekomm ich denn so ein Membranventil her? Hast Du da evtl. eine Webadresse für mich?

      Muss ich auf was besonderes achten? Mein Kugelhahn geht mir absolut auf den Keks ;(


      --> kwerk.de

      Kostet auch nur die Hälfte des GF Teils, ist von FIP

      Bin bisher übrigens super zufrieden, läuft wie es soll !

      edit: erst lesen dann posten, schon klar :D
      Ex-Becken: 230x80x70 mit 60cm Panoramaecke rechts - im Kreislauf ca.1350l - Technikbecken 100x60x40 + Nachfüll-/WW-Becken 40x55x50 - Umwälzung Abyzz 420 eco - 2x Tunze Stream 6100 - 2xHagen 802 - Abschäumer H&S F200 2x2001 - Eigenbaubeleuchtung T5 12x39W + 4x54W - UV DeBary 25W - Ozon Sander 100 - Balling mit Grotech TEC III + EP IV - IEM UO m. Boosterpumpe + Si Filter - 5% WW/Woche, wechselndes Salz --> Bilderthread | Aquabilderbuch | Aquabilderbuch altes 400l Becken

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rüdiger Roxlau ()

    • Nachdem ich in letzter Zeit mit den Statusberichten etwas schlampig war hier ein Update. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich zwei Aquarien zu pflegen hatte und zudem es im neuen Becken endlich was zu sehen gab.
      Das Becken wurde vor circa. 3 1/2 Wochen mit 18 kg Riffgestein aus Sulawesi gestartet, nachdem vorher so circa 2-3 Wochen die Wartezeit mit einigen Ablegersteinen überbrückt wurde und die Biologie schon mal angeimpft wurde, dabei konnte ich auch schon die erste Kieselalgenphase und die ersten Fadenalgen abwarten. Nach Zugabe des Riffgesteins fand innerhalb 3 Tagen eine weitere Kieselalgenphase statt wobei diese nicht besonders lange dauerte und von wenigen Ausnahmen (Gorgonie, Streampumpe) wenig ausgeprägt war. Nach 2-3 Tagen war der Spuk vorbei. Dann folgten brav wieder die Fadenalgen. Nachdem diese innerhalb von 3 Wochen zu 5-7 cm länge und ganzen Büscheln auf den Scheiben herangewachsen waren begannen diese aber zu kümmern und sind bereits auf dem Rückzug. Um diesen Prozess zu unterstützen habe ich letzte Woche Samstag einen Salarias fasciatus eingesetzt. Nachdem dieser sich einige Tage eingewöhnt hat machte er sichtlich kurzen Prozess mit den Algen und hab in wenigen Tagen die Rückscheibe fast komplett abgegrast.
      Heute war ich dann in Neuburg bei Marine Arts und habe mich mit dem Rest an Lebendgestein eingedeckt. Ich habe dort noch 3-4 größere Brocken und 2 Platten für das Becken gekauft. Die 16 kg Lebendgestein für 13 € pro Kilo waren aus Indonesien und ganz frisch von dieser Woche. Dann habe ich noch einen neuen Spielgefährten für meinen Sechsstreifenlippi gekauft, da sein alter Kumpel vor einigen Monaten aus dem Becken gesprungen ist ;(. Da ich schon mal da war konnte ich bei einer Euphyllia paradivisa nicht wiederstehen. Bevor ich dem Bankrott noch näher kam habe ich das Geschäft schnell verlassen. Ach so und 1 kg "Lebender Sand", also nicht dieses tote Beutelzeugs sondern echter Sand mit vielen Lebewesen, habe ich für mein DSB auch mitgenommen. Der Sand ist auch nett, voller kleiner Einsiedlerkrebse und anderem Zeugs.
      Als ich dann wieder in Freiburg war habe ich das alte und neue Riffgestein zu einen Aufbau verbaut. Ob der so endgültig ist weis ich noch nicht, aber für den Anfang gefällt es mir ganz gut. Dabei hatte ich Glück eine Überschwemmung zu vermeiden, denn beinahe wäre mir das Technikbecken übergelaufen durch das von den Steinen verdrängte Volumen. Rest zum Beckenrand 1mm 8o.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe
    • Hier noch die Bilder wie es direkt nach dem Einrichten aussah. Die Trübung sollte die nächsten 24h verschwinden und die Algen dürften innerhalb von 2 Wochen wohl auch der Vergangenheit angehören. Ansonsten sieht es doch schon ganz gut aus. Über Kommentare zu meinem Steinaufbau freue ich mich, auch konstruktive Kritik ist willkommen...




      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe
    • Ja,
      ich hatte noch einige Ableger im alten Becken, da der Platz etwas knapp war habe ich mich entschlossen mal zu testen wie sich einige davon machen. Da diese keine Anzeichen von Unwohlsein zeigten habe ich heute auch den Rest umgezogen, das sieht man auch auf dem Bild. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass man sich keinen Gefallen tut zu lange zu warten die ersten Korallen reinzutun, sonst gewinnen nur die Algen Vorteile. Es ist auch nicht unbedingt wünschenswert nur Weichkorallen einzubringen, da diese später den SPS und LPS sonst das Leben schwer machen. Vorraussetzung ist natürlich, dass das LS erste Sahne ist von der Qualität sonst kann man keine halbwegs geeigneten Wasserwerte garantieren. Aber wie gesagt ich bin nach 3 Wochen schon wieder auf Phosphat <0.1 und Nitrat ca. 1 mg/l runter. Das DSB läuft ja auch schon 1 1/2 Monate. Die Strategie mag recht aggresiv sein, aber für mich hat das bisher immer ganz gut funktioniert. Fischbesatz erfolgt auch recht früh wenn es die Wasserwerte zulassen und unter langsamer Steigerung kann man recht früh Fische einsetzen. Am Anfang vor allem Algenfresser bzw. kleine Fische. Sukkzessive Belastung steigert die Leistungsfähigkeit des Systems wesentlich, wie ich finde besser als zu langes Verharren bei Nullbelastung...
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aurora ()

    • Danke,
      der Aufbau ist außerdem nicht wirklich symmetrisch/mittig. Der Aubau ragt bei etwa 2/3 zur Rechten Seite am Weitesten heraus. Zudem ist er rechts wesentlich massiver. Links sind es nur zwei Brocken, die da "provisorisch" liegen. Wie gesagt ist auch noch nicht entschieden ob das ganze so bleibt, der Vorschlag zur entsymmetrischen Anordnung ist auf jeden Fall gut und richtig. Wobei ich finde, dass es in der Realität anders wirkt als auf den Bildern. Naja eine gewisse Zeit bleibt es wohl erst mal so, dass sich das Milieu stabilisieren kann und die Fische nicht ständig gestresst werden.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe
    • Hier mal wieder 2 neue Bilder aus meinem Becken. Sehr viel hat sich nicht getan, die Algen sind verschwunden und die ersten Kalkalgen beginnen auf den Scheiben zu wachsen. Ansonsten ist alles so wie man es sich wünscht, unauffällig und problemfrei.



      Morgen kommt die zweite Stream an, dann ist der Technikpark bis auf einen Multicontroller eigentlich vollständig. Ich werde auch in den nächsten Tagen mit der Zugabe von Spurenelementen und Balling beginnen soweit halt Bedarf besteht. Ansonsten bin ich nun zum normalen Pflegemodus übergegangen:

      2-3x wöchentlicher Wasserwechsel von 20 L, entspricht ca. 10-15% Wasserwechsel bezogen auf das reale Kreislaufvolumen pro Woche oder so ca. 50% im Monat.
      2x wöchentlich Abschäumer reinigen
      1x wöchentlich Kanister für Wassernachfüllung auffüllen
      bei Bedarf Scheiben mit Magnetreiniger oder Klinge reinigen

      Was ich demnächst auch angehen werde ist die Überwachung von Nitrat und Phosphatwerten. Wenn ich die Tests dazu mal gekauft habe (ich bin nicht so der Testfreak) werde ich wohl anfangen die Wasserwerte auf das von mir gewünschte Niveau zu bringen und dort zu halten. Ich ziele auf Nitrat 1-5 mg/l und Phosphat ca. 0,05 mg/l. Ich denke gerade was den Nitratwert angeht werde ich mittelfristig wohl Nitrat zuführen müssen, der DSB-Filter hat in der Hinsicht doch eine recht starke Abbauleistung. Phosphat wird halt bei Bedarf mit Adsorber gesenkt.

      Bis auf den DSB-Filter und die neue Beleuchtung hat sich gegenüber meinem bisherigen Becken eigentlich wenig geändert (okay es ist etwas größer :D). Bisher hat das für mich sehr gut funktioniert.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe
    • An neuem gibt es nicht sooo viel. Ich habe den Fischbesatz um zwei Gramma loretto aufgestockt. Wobei die noch etwas scheu sind und noch aufgepäppelt werden müssen. Ich dachte ja schon ich hätte ein wirkliches Problem, denn als ich nach dem Wochenende nach Hause kam sahen die beiden etwas nach Streuselkuchen aus. War komischerweise aber am nächsten Tag weg. Jetzt müssen sie halt noch ordentlich futtern damit sie noch etwas zulegen.
      Das DSB entwickelt sich wie ich finde sehr gut. Die Zugabe von dem frischen Riffsand hat sehr viel gebracht. Es wimmelt nur so von Copeopoden und anderem Zeugs im DSB-Filter. Ich bilde mir ein, dass der Sand bereits seit September abgenommen hat, aber vielleicht ist das auch Einbildung.
      Die Wasserwerte (soweit ich überhautp gemessen habe, solange alles gut aussieht gibt es ja keinen Grund dazu) scheinen gut und die Korallen wachsen. Meine Seriatropora hat sich in den letzten Wochen umgefärbt von Rotbraun zu hellem Gewebe mit pinkrosa Polypen (kann man in Ansätzen auf den Bildern erkennnen). Die Plattenmonti die ich grün mit pinkem Rand gekauft habe ist inzwischen eher oliv (so ein gelbgrün halt), bei Blaulicht leuchtend grün und hat schöne farbige Wachstumsränder.
      Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit dem DSB würde ich es wieder so machen. Bilder knipse ich nachher und hoffe die dann morgen einstellen zu können.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe
    • So hier mal die gewünschten aktuellen Bilder. Hat etwas länger gedauert weil das Licht einmal schon aus war als ich Zeit zum fotografieren hatte und gestern nacht hatte ich keine Lust mehr die Bilder einzustellen.
      Hier erst mal die drei Ansichten des Beckens:






      Hier noch ein Ausschnitt aus dem Becken.

      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      120x90x70cm (750l) / 3x 120 W LED / Bubble Magus Curve 7 / 3xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aurora ()