Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Klaus, Atemkalk bindet Kohlendioxid, bevor die Luft in den Abschäumer kommt und es dort zum Gausaustausch kommt. Gerade im Winter wird deutlich weniger gelüftet und deshalb sammelt sich in der Wohnung Kohlendioxid in der Luft an. Wenn dieses Kohlendioxid mit Wasser in Kontakt kommt bildet sich Kohlensäure, welche den pH-Wert runterzieht. Genauso wie es im Meer geschieht versauert unser Becken dann und die Korallen sterben, wenn dieser Zustand länger anhält. Technisch ist das ein Behälter, …

  • Hallo Thomas, für den hohen Durchsatz gibt es mehrere Gründe, aber ich würde mich trotzdem nicht festbeissen an der Vorgabe 10x Beckeninhalt pro Stunde. Triton ist ein Versorgungssystem für vorwiegende SPS-Becken mit niedrigen Nährstoff-Werten und starker Abschäumung. Allein daher kommt schon eine hohe Mindestvorgabe: wenn ich für ein 1000l-Becken einen Bubble King mit 4000l/h Wasserdurchsatz nehme, dann sollte der Abschäumer auch immer schön frisches Wasser zugeführt bekommen und nicht bereits …

  • Deutlich günstiger ist noch das Sofnolime, allerdings auch nicht als abgerundete Kugeln. Funktioniert trotzdem sehr gut. ebay.de/itm/Soda-Lime-Atemkalk…RUAAOSwPv9XMD36:rk:7:pf:0 Mein Bubble King zieht so einen 5l-Kanister in etwa zwei Monaten durch.

  • Von der Größe her wäre sonst noch der Rotfleck-Kardinalbarsch möglich, aber dieser ist dafür berüchtigt, extrem transportempfindlich zu sein, sprich, häufig ein Totalausfall ohne Überlebende. meerwasser-lexikon.de/tiere/1552_Ostorhinchus_parvulus.htm Den würde ich nur nehmen, wenn der Händler ihn in einem Korallenbecken (keine Medikamente, normale Dichte) vor Ort hat und sie dort länger als zwei Wochen schwimmen und der Weg zum heimischen Becken relativ kurz ist (nicht mehrere Stunden).

  • Meinst Du vielleicht diesen Kardinal: meerwasser-lexikon.de/tiere/8361_Ostorhinchus_cyanosoma.htm Viel mehr ist in dem kleinen Becken auch kaum möglich.

  • Hallo Jörg, ich würde eine kleine Ati Hybrid nehmen. Auf dem Sommerfest von Royal Exclusv habe ich die Straton aus der Nähe gesehen und mal gefühlt, wie heiß die Lampe wird. Deutlich heißer als mir lieb ist! Bei den Temperaturen wird die Lampe schneller als nötig in der Lichtleistung nachlassen, da die LEDs umso schneller altern je wärmer sie sind. Von der Optik her ist die Lampe absolut genial.

  • Dringend Hilfe zum Fischbesatz gesucht

    Sandy Drobic - - Fische

    Beitrag

    Hallo Torsten, vor den Riffbarschen habe ich auch Respekt, die setze ich auch nur mit viel Vorsicht ein. Auch Lippfische würde ich eher als Einzelfisch einsetzen. Du kannst aber normalerweise problemlos Zwerglippfische, Leierfische und Kardinalbarsche zusammen einsetzen, ohne dass diese sich bekriegen. Wenn Riffbarsche eingesetzt werden brauchst Du klare Reviergrenzen, so dass die Riffbarsche dort Quartier beziehen können.

  • Dringend Hilfe zum Fischbesatz gesucht

    Sandy Drobic - - Fische

    Beitrag

    Hallo Torsten, ohne jetzt eine präzise Art zu nennen würde ich folgende Gattungen vorschlagen: - Kardinalbarsche - Riffbarsche - Leierfische - Zwerglippfische - Feenbarsche Welche Arten darunter es sein sollen hängt viel ab, wie das Becken gestaltet wird, ob Frostfutter kein Problem ist und wie das Microleben sich entwickelt.

  • Wir wollen keine Flocken...

    Sandy Drobic - - Fische allgemein

    Beitrag

    Dann aber bitte genau erklären, dass die Fische GEfüttert und nicht VERfüttert werden sollen.

  • Mein 60cm cube

    Sandy Drobic - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Bevor Du jetzt Nährstoffproduzenten einsetzt solltest Du Nährstoffkonsumenten einsetzen, sprich Korallen. Der Preis für Fische wird immer in Korallen oder Phosphatadsorber gerechnet. Der Anschaffungspreis der Fische ist ein Klacks dagegen.

  • Was ist mit meinem Becken los?

    Sandy Drobic - - Korallen

    Beitrag

    Für die Euphyllia vor dem Ablaufschacht könnte das zu viel Strömung sein, setze sie mal in eine etwas ruhigere Zone.

  • Hallo Rolf, das freut mich zu hören, denn das Konzept der Strömung finde ich immer noch genial.

  • Was ist mit meinem Becken los?

    Sandy Drobic - - Korallen

    Beitrag

    Hallo Stefan, die Analyse zeigt eigentlich nur zwei Punkte: recht viel Phosphat und einige Spurenelemente fehlen/sind nur gering vorhanden. Das Silikat lasse ich mal außen vor, das ist kein Wert, der zu Korallenproblemen führen sollte. Da würde ich eher schauen, ob das Harz der Osmose erschöpft ist. Ist aber nicht so kritisch, wie schon gesagt. Ich würde für den Wasserwechsel ein anderes Salz probieren, wie etwa Tropic Marin pro Reef oder so. Bei dem Licht wird es schon trickreicher: gehe ich ri…

  • ID Schnecke

    Sandy Drobic - - Wirbellose

    Beitrag

    Dann wird es wohl an Windows 10 liegen, dass die Datei geöffnet werden kann, denn der neueste Firefox, Irfanview oder andere Programme können die Datei nicht öffnen unter Windows 7. Ursprünglich ist sie wohl auf einem Applegerät erstellt worden.

  • ID Schnecke

    Sandy Drobic - - Wirbellose

    Beitrag

    Frage an die, welche die Dateien öffnen konnten: unter welcher Plattform/OS mit welchem Programm habt ihr das Bild geöffnet? Unter Windows 7 ist es mir mit keinem Programm gelungen.

  • Hallo Rolf, Du hast schon recht, dass Schnecken überall reinkommen. Die Frage ist daher eher, was dann passiert. Bei mir stand dann meist der Gyre oder hat sich teilweise auch zerlegt, und das eben alle ein bis zwei Tage. Die Pumpe hat dann jeweis keine oder fast keine Strömung mehr geliefert. Nach zwei Wochen war die Pumpe schrottreif und nicht mehr zu gebrauchen. Es war das erste Modell, der Gyre XF-150, wenn ich mich recht erinnere. Das war die Zeit, wo mir in etwa vier Wochen drei Strömungsp…

  • Ich war am Wochenende noch bei shovel mit dem Tausch des Beckens. Er hat zwei Gyre für sein Redsea 525 XL. Die Strömung ist gut, aber natürlich waren die beiden am Scheppern, einer mehr, der andere weniger. Er hat nämlich auch viele kleine Täubchenschnecken drin, und die kleinen Biester sind schneller in der Pumpe als man hinschauen kann. Mir sind die Gyre einfach zu empfindlich in dieser Hinsicht.

  • Hallo Daniel, vertue Dich bitte nicht, die 40cm sind deutlich drüber. Bitte bedenke, dass der WASSERSTAND nur etwa 63cm sind in einem Becken mit 70cm Höhe. Für die Koralle bleibt also nicht einmal 25cm, bis sie an die Wasseroberfläche kommt. Zusätzlich muss man vorsichtig sein, da die Koralle dann sehr viel unter sich abschattet. Diesen Fehler mit dem zu hohen Steinaufbau begeht fast jeder am Anfang. Für so ein großes Becken kann man auch eine etwas größere Pumpe einsetzen. Ich würde da die Tunz…

  • Hallo Daniel, die zweite Variante mit dem Steinaufbau gefällt mir persönlich besser, sie wirkt luftiger. Für den Steinaufbau, insbesondere die Höhe würde ich nie mehr als die Hälfte der Wassersäule nehmen. Denn der Aufbau muss unfertig aussehen, da später noch die Korallen darauf wachsen sollen und genügend Platz benötigen. Auf dem ersten Foto mit dem Becken sieht das wie grober Korallenbruch auf dem Boden aus, das kann sich als Detritus-Fänger erweisen, wo ernorme Mengen Schmodder sich ansammel…

  • Hallo Frank, ich drücke Dir beide Daumen, dass der kleine Kaiser sich wieder berappelt. Zumindest hört es sich schon hoffnungsvoll an, wenn er herauskommt und etwas frisst. Ja, der Umbau hat Dich schon körperlich an die Grenze und dann noch etwas darüber getrieben, nicht wahr? Erhole Dich so gut es geht und lasse es etwas lockerer laufen.