Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aquarienhintergrund

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Ja, oder so wie Michael schreibt. Evtl. könnte man oben sogar eine Doppel-U-Schiene aufkleben oder einfach einhängen. Grüße Hans-Werner

  • Aquarienhintergrund

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Sonja, ich glaube, es war in einem US-Forum, wo folgendes zu finden war: Wenn die Farbe direkt auf die Scheibe aufgetragen wird, verhindert dieses die Totalreflektion des von oben von der Beleuchtung einfallenden Lichtes weil der Übergang Glas-Luft fehlt. Die aufgetragene Farbe schluckt dann einen Teil (bei Schwarz fast alles) vom auffallenden Licht. Hängt man z. B. eine blaue bzw. schwarze Kunststoffplatte (z. B. Baumarkt) dahinter, bleibt der Übergang Glas-Luft erhalten, es findet weiter…

  • Riffkeramik Herstellung

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Stefan, ich Antworte mal per "Konversationen", Symbol oben, um den Thread nicht zu sehr zu unterbrechen. Ist auf jeden Fall ein interessantes Thema. Aufsitzerpflanzen ist halt Deutsch und ebenso richtig wie "Epiphyten". Staub ("Mineralstoffe") und Saugschuppen auf den Blättern sind die zwei entscheidenden Komponenten. Gruß Hans-Werner

  • Riffkeramik Herstellung

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Stefan, da liegst Du richtig, Yucca- und Agave-Aussaaten habe ich aus anderen Gründen schon in Substraten, die überwiegend aus Perlite bestehen, speziell für die Tillandsien habe ich Silikat im Dünger integriert (Kaliumsilikat), profitieren aber auch alle anderen von. Wenn man mal gesehen hat, wie Tillandsien in Argentinien wachsen, die haben teils mehr Granitsand und Mineralstaub auf den Blättern als andere Pflanzen an den Wurzeln ... Gruß Hans-Werner

  • Riffkeramik Herstellung

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Stefan, schön, dass Du das schon überprüft hast! Vielen Dank für die Info! Also schlecht für das Aquarium, gut für die Pflanzen- und Blumenerde! Gruß Hans-Werner

  • Hallo Johns, ich denke, das ist ein Missverständnis: Mit "Mangrove" meine ich nicht die Bäume sondern den Lebensraum. Dieser Lebensraum lebt wesentlich von der Organik, die durch den Laubfall der Bäume, aber auch durch das Zurückhalten von Eintrag vom Land bedingt wird. Ohne diese Organik gäbe es nicht die vielen Mikroben, Filtrierer, Plankter und letztlich auch Jungfische, die in der Mangrove zu finden sind. Das kann man im Süßwasser schlecht nachempfinden. Gruß Hans-Werner

  • Riffkeramik Herstellung

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    ... woraus sich für mich die Frage ergibt, ist Keramik ohne Perlite keine SiO2-Quelle? Immerhin besteht Keramik, bis auf spezielle Ausnahmen, aus Alumosilikaten. Grüße Hans-Werner

  • Hallo Johns, sehr interessanter Ansatz. Die Mangrove lebt zu einem guten Teil von organischem "Abfall", vor allem dem Mangrovenlaub, als Energiequelle. Hast Du vor, das zu berücksichtigen? Mit tropischem (Mangroven-)Laub? Mit einheimischem Laub? Pelletfilter? Keine Ahnung, ob es auch ohne solche Art von polymerem organischem Kohlenstoff geht. Ich würde das für ein "Upcycling" der Nährstoffe fast für notwendig halten. Ansonsten endet es irgendwann beim Nitrat, was sich womöglich anreichert. Event…

  • Was ist das?

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Stimmt natürlich, Sven. Habe mich schon eine Weile nicht mehr mit der S. tapetum beschäftigt, deswegen die Verwechslung. Gruß Hans-Werner P. S.: Ahhh, deswegen, hier wahr das wohl noch eins, als ich mich das letzte mal damit intensiver beschäftigt habe. Jedenfalls war die S. tapetum gemeint.

  • Was ist das?

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, das Muster der Tentakteln erinnert mich an Stichodactyla sp. 'Minimax'. Die sind nicht immer so bunt. Gruß Hans-Werner

  • Riffkeramik Herstellung

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo, kommt darauf an, ob Druckunterschiede in der Lage sind, das Wasser durch das Gestein zu bewegen. In feinen Röhren und Spalten würden Moleküle u. U. trotzdem nur über Diffusion bewegt. Die Frage ist immer, gewährleistet der Austausch einen effizienten Abbau welcher Art auch immer. Bei der Denitrifikation kommt hinzu, dass nicht nur das kleine Nitrat-Ion bewegt werden muss sondern auch die organische Nahrung für die Denitrifikanten. Also, Nitrat-Abbau durch Lebendgestein auch ein Mythos? Gr…

  • Riffkeramik Herstellung

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Zitat von A.L.: „Anders bei echten lebenden Steinen, da sind Bakterien im Innern durchaus vorstellbar. “ Hallo Andi, siehe Posting # 8 von Jens. Überall, wo Nährstoffe nur durch Diffusion hinkommen, ab wenige mm Tiefe, kann es kaum bakterielles Leben geben, zumindest keines mit einem aktiven Stoffwechsel. Aufgrund der physikalischen Gesetze findet dort fast kein Austausch statt, folglich keine Nahrung und folglich kein aktives Leben. Es brächte aufgrund der Langsamkeit der Diffusion ab mm-Bereic…

  • Alter von Fahnenbarschen

    Hans-Werner - - Fische allgemein

    Beitrag

    Hallo Stephan, das klingt sehr interessant, widerspricht auch etwas den Theorien zur Beckengröße, 624 l Brutto. Interessant fände ich das Granulat und dessen Fettanteil. Mysis sind zu bestimmt > 80 % Wasser, ein Granulat < 10 %. Außerdem kann ein Granulat eine relativ hohen Fettanteil und somit eine sehr hohe Energiedichte (zusammen mit dem Protein, müsste ich aber für Mysis mal versuchen herauszufinden) aufweisen. Selbst ein viel geringerer Anteil am Futter könnte so substanziell zur Versorgung…

  • Alter von Fahnenbarschen

    Hans-Werner - - Fische allgemein

    Beitrag

    Hallo Stephan, vielen Dank, interessanter Erfahrungsbeitrag! Darf ich fragen, was gefüttert wird? Ausschließlich Frostfutter? Gruß Hans-Werner

  • Riffkeramik Herstellung

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo, Perlit enthält aber ebenfalls Luft/Gaseinschlüsse, es ist ja an sich porös. Bei Stroh könnte ich mir ganz gut vorstellen, dass durch die röhrenförmigen Kanäle Gas entweicht und wenn, dann nur Brücken zu benachbarten Hohlräumen gesprengt werden, nicht das Brenngut an sich. Ähnlich dürfte es aber auch bei Sägespänen funktionieren, soviel beimengen, dass interne Brücken gesprengt werden, nicht das Brenngut an sich. Gruß Hans-Werner

  • Riffkeramik Herstellung

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo, wie bekommt man Poroton-Ziegel porös? Ganz einfach indem man Fremdstoffe, die verbrennen, in den Ton einmischt. Diese Fremdstoffe können z. B. Sägemehl, Stroh oder ähnliches sein. Ich meine, bei einer der Keramiken sieht es sehr nach Stroh aus. Grüße Hans-Werner

  • Alter von Fahnenbarschen

    Hans-Werner - - Fische allgemein

    Beitrag

    Diese, von dir bezeichneten „alten Ideologien“ sind in der Verhaltensforschung immer noch aktuell. Die Natur lässt sich eben schwer manipulieren. Zitat Hajo Hallo Hajo, wie könnte es auch anders sein, wurde doch die Verhaltensforschung von Konrad Lorenz gegründet, dem solche Fehler, in jeder Hinsicht, auch nicht fremd waren. Ja, das ist es ja, das Verhalten im Aquarium ist bestens studiert, im Riff aber auch? Wo kann man das nachlesen? Gruß Hans-Werner Noch ein kleiner Vergleich, den jeder verst…

  • Alter von Fahnenbarschen

    Hans-Werner - - Fische allgemein

    Beitrag

    Zitat von hajo: „Damit meine ich zu allererst eine stimmige soziale Struktur, in der die Tiere zueinander stehen und sozial in ihr aufgehen. Verhältnis: 1 Männchen, 8 Weibchen (s. Michael 1998). Die Anzahl entspricht den Beobachtungen in der Natur. Selbst in einem riesigen Schwarm mit Dutzenden von Männchen soll das Verhältnis der Cluster ähnlich sein. "Im Aquarium lernen Fahnenbarsche scheinbar, dass ihnen keine Gefahr mehr droht und das überlebenswichtige Gruppenverhalten verwahrlost, was in a…

  • Alter von Fahnenbarschen

    Hans-Werner - - Fische allgemein

    Beitrag

    Hallo Hajo, meiner Ansicht nach ist Deine Antwort stark idealisierend bis romantisierend. Fakt ist, dass das Aquarium eine sehr begrenzte Welt ist, ein Riff deutlich weniger. Die soziale Struktur im Riff muss nichts damit zu tun haben, dass es den Fischen irgendwie besser geht oder sie länger leben. Die durchschnittliche Lebenserwartung unserer kleinen Singvögel liegt bei ca. 1,5 Jahren. Nun werden Fische im Riff nicht beringt und es dürften jegliche Langzeitbeobachtungen im Lebensraum fehlen, e…

  • Effekte von Abschäumern

    Hans-Werner - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hallo ... wenn man die Sache mit den Algen und dem DOC mal weiterspinnt, wäre es interessant, was in der Einfahrphase geschieht, viel oder wenig DOC. ... und was da ein Abschäumer macht. Das ist ja eher die Phase, wo besonders viel abgeschäumt wird, wahrscheinlich wegen besonders viel Bakterien und Mikroalgen in dieser instabilen Situation. Es sind in der Einfahrphase auch besonders viele Einzeller, insbesondere Ciliaten, die eher einen höheren Trophiegrad anzeigen. Nicht immer wird das an Stick…