Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was ist das für eine Schneckenart?

    hajo - - Plagegeister

    Beitrag

    Sieht aus wie eine Stomatella-Art. Gruss Hajo

  • Hallo zusammen, Gegenueber der Schnittmethode darf ruhig eine entspanntere Haltung eingenommen werden. Wird die z. B. "Zahnstocher-Gummiband-Methode" richtig angewandt, heilen die Wundflaechen schnell ab und das Tier sollte sich rasch erholen. Keinesfalls darf der Schnitt mit einem stumpfen Gegenstand erfolgen. Ein Skalpell oder eine Rasierklinge waere hier das richtige Instrument. Wird die Schnittflaeche gequetscht, verhindern Infektionen die Abheilung der Wundflaeche und verzoegern, oder verhi…

  • Ein Neuanfang

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Allgemein brauchen Tridacnae volles, starkes Licht. Die Crocea solltest du oben an die hellste Stelle im Becken platzieren. Falls möglich weniger blaues Spektrum. Die Maxima auch, obwohl sie mit etwas weniger starkem Licht auch auskommen kann. Das geht dann aber auf Kosten ihrer Farben. Die Derasa ist ähnlich lichthungrig. Die Squamosa kannst du in Bodennaehe platzieren. Die Gigas auch. Letztere ist aber kaum im Handel aufzufinden. Tridacnae immer auf einen Muschelstein setzen. So kannst du sie …

  • Zitat von A.L.: „Vielleicht kann der Stress vom Schneiden kombiniert mit Milieuwechsel dennoch zum Absterben der Korallen führen. Das Risiko ist aber sicherlich gering. Gruss Andi “ Vielleicht sind die Grünen doch etwas empfindlicher. Ich hatte ein grosses Exemplar, das einen Ableger abgeschnuert hatte. Das Muttertier habe ich aus Platzgründen abgegeben, der kleine Ableger verblieb im Becken. Das ist jetzt ca. 6 Monate her. Seitdem ist der Zwerg nicht gewachsen. Er lebt, ist nicht geschrumpft. O…

  • Zitat von wasserpanscher: „ Also es gab sich andere Gründe, warum die Verkäuferin Dir Deinen Wunsch nicht erfüllen wollt .... LG, Bernhard “ Altes, neu aufgewaermtes Geschaeftsmodell. Preiswerte Koralle plus teurer Stein ergibt besseren Gewinn, als alternativer Einzelverkauf. Sinularia wächst überall an. Voraussetzung ist natürlich ein sauberes Wasser, in dem alle Parameter stimmig sind. Das vorgetragene Argument ist völlig bloedsinnig! Gruss Hajo

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    hajo - - Korallen

    Beitrag

    Zitat von Spooner: „Hajo, mein pH ist im Moment 7,9-8,2 mit Kalkreaktor “ Wollen wir tauschen? Unter den gegebenen Bedingungen sind die Werte zu tolerieren. Obwohl es theoretisch (oder sogar praktisch) vielleicht noch besser gehen wuerde, wirft es keine großartigen Probleme auf. Jedenfalls keine, die ich nicht auch haette. Die Schwankungen sind völlig normal. Der Gasaustausch funktioniert. Man ist ja immer bemüht, an die natürlichen Werte heranzukommen. Klappt meist nicht, weil die Aquarienbedin…

  • Ein Neuanfang

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Um welche Art soll es sich denn handeln? Crocea, squamosa, derasa oder Maxima? Von der Auswahl ist das Lichtbeduerfnis bezw. dann der Standort abhängig. Gruss Hajo

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    hajo - - Korallen

    Beitrag

    Morgens 7.9 abends 8.1 Gruss - Hajo

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    hajo - - Korallen

    Beitrag

    Hallo Spooner, nach dem Gau wurden alle befallenen Korallen entfernt und innerhalb einer Woche das gesamte Wasser durchgewechselt. Das Zeolith hatte ich entsorgt und es wurde nie mehr verwendet. Am Becken taten weiterhin ein Kalkreaktor und ein grosser Aussenabschäumer ihren Dienst. Den Kalkreaktor tauschte ich später gegen die „Balling-Methode“ ein. Gegen die Nährstoffbelastung dosierte ich vorsichtig Ethanol. Im Laufe der Zeit wuchsen die neu erworbenen Acros zu grossen Stöcken heran, begleite…

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    hajo - - Korallen

    Beitrag

    Eine KH von 9 und ein Ca-Wert von 450 ergibt in meinem Gewässer einen PH von ca. 7,9-8,1. Eher noch etwas weniger. Ich nutze seit Jahren CarboCalcium. Das Becken ist also auf die entsprechende Dosierung angepasst. Um auf meinen Wunsch-PH von 8,2 zu gelangen, müsste ich theoretisch die Zugabe von CarboCalcium erhöhen. Das sprengt in jedem Fall die Dosiervorschrift. Auch einseitig die Alkalität mit dem Triple Buffer zu erhöhen, ist nicht sinnvoll. Ich würde mir dabei eine KH von mindestens 10 einf…

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    hajo - - Korallen

    Beitrag

    Hallo Hans-Werner, die Wirkung von Atemkalk ist mir schon klar. Spooner schrieb von einem negativen Einfluss in Verbindung mit „Balling“. Das wollte ich wissen. Es war mir neu. Was ist dran? Ich stelle immer wieder fest, dass dem PH-Wert kaum eine Bedeutung beigemessen wird. Es stehen Aussagen, wie „hoher PH“ oder „niedriger PH“ im Raum, aber niemand wird konkret. Dabei kann man bei einer Dauermessung einige nützliche Trends damit in Verbindung bringen, wie Über- und Untersäuerung, sowie den Alk…

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    hajo - - Korallen

    Beitrag

    Zitat von Spooner: „ Atemkalk hatte ich eine Zeit lang am alten Becken und hat auch relativ schnell Wirkung an den Korallen gezeigt. Hatte dann von Problemen in Verbindung mit Balling gelesen und dann war mir die ganze Sache nicht mehr so geheuer. “ Hab ich etwas verpasst? Gibt es diesbezüglich fundierte Untersuchungen und eine plausible Erklärung? Gruss Hajo

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    hajo - - Korallen

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich möchte mich gerne der Vermutung von Hans-Werner anschliessen, nämlich der Theorie eines zu schnell gesenkten PO4-Wertes und seinen bösen Folgen. Dieses Szenario blieb damals auch mir nicht erspart. Ich hatte schon in einigen früheren Beiträgen darauf aufmerksam gemacht, erzähle es aber gerne wieder. Zuerst war nur eine Acropora betroffen. Dann, im Verlauf von wenigen Tagen, spulte sich der komplette Gau ab: Ich habe damals meinen ganzen Bestand an Acros verloren! Die Schäden …

  • Foren vs. Facebook

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Zitat von klaus Jansen: „Zitat von hajo: „Andererseits hatte ich schon einmal erwähnt, daß eine streitfreie Diskussion nicht unbedingt eine konstruktive ist. “ Das sehe ich zum Beispiel anders. Ein Streit, oder besser das austragen von unterschiedlichen Meinungen kann u.U. durchaus inspirierend sein..... “ Klaus, meinen wir nicht das gleiche? Gruss Hajo

  • Foren vs. Facebook

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, meine Worte zum 2. Advent tragen wohl Früchte? Die Reaktionen darauf sind ja vielfältig. Das war eigentlich auch das Ziel. Die erhoffte Resonnanz auf eine , in der Versenkung verschwundenen Streitkultur. Sachlichkeit und Fairness sollten immer im Vordergrund stehen. Jeden hat das Leben etwas anders gestrickt, und jeder hat nicht gleich den richtigen Zugang zur Meerwasseraquaristik bekommen. Aber Unsachlichkeit und geistige Unsortiertheit haben in einer offenen Diskussion nichts z…

  • Foren vs. Facebook

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen! Einige Gedanken zum Themenschwund: Der Wertgehalt eines Forums wird qualitativ von den Themen und der Art und Weise ihrer Aufarbeitung bestimmt. Hinter jedem Thema steht immer eine Person, die sich mitteilen will, welche Gruende auch immer anliegen. Das Spektrum der Themen ist in einem grossen Forum breit gefaechert. Von Dauerbrennern bis zu gewissen Eintagsfliegen ist alles vertreten. Hektischer Aktionismus loest sich manchmal ab durch bleierne Agonie. Warum das so ist, kann man…

  • Foren vs. Facebook

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Klaus, Obwohl ich, wie bereits bekannt, keinerlei Probleme mit dem strittigen Produkt hatte, bin ich doch voll bei euch!! Was mir nur nicht gefällt, ist der Mangel an Aufarbeitung gewisser Probleme. Es könnten ja auch einige Mitmenschen auf den Gedanken kommen, daß diese chemische Intoleranz nicht allein auf dieses strittige Produkt zutrifft, sondern ein generelles Problem dieses Werkstoffs darstellt. Da kann dann der Wettbewerb noch so vollmundig argumentieren, ein kleines Misstrauen blei…

  • Foren vs. Facebook

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich kann mich noch gut an die damalige, deutlich entgleiste Diskussion erinnern. Nicht nur die Forenleitung ist ihrer Rolle nicht gerecht geworden, sondern es sind auch jene, bereits im Vorfeld angekuendigten, nebuloesen Ergebnisse nicht veroeffentlich worden, die nach einer Untersuchung dieses Werkstoffes, durch halbwegs neutraler Seite, Erhellendes haette dazu beitragen koennen - und wohl aus aehnlich pikanten Gruenden auch im Hintergrund bleiben wollte? Das genaue Ergebnis wis…

  • Foren vs. Facebook

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen! Was erwarten wir denn eigentlich? In einem oeffentlichen Forum ist die Gemengelage komplex. Es tummeln sich dort recht unterschiedliche Charactere. Was fuer den einen zum Gaehnen, ist dem anderen bereits sein Waterloo. Hochgestochene Themen sind rar, das gebe ich zu. Liegt zum einen daran, dass sich weniger die Exzellenz hier tummelt, als das Gros der Unerfahrenen. Aus einem gesunden Mix sollte eine ebenso gesunde Kommunikationskultur erwachsen. Wenn solche nicht gepflegt wird, k…

  • Foren vs. Facebook

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, den Zenit ueberschritten? Das glaube ich nicht. Woran kann man das festmachen? Die Meerwasseraquaristik ist ein hochinteressantes Feld, welches nur darauf wartet weiter beackert zu werden. Wer sich allerdings nicht ernsthaft mit den Anforderungen dieses Metiers auseinandersetzt, der wird nicht an diesem Hobby wachsen, sondern irgendwo auf diesem Weg verkuemmern. Ernsthaftigkeit, zusammen mit einer Portion Neugier, wird uns immer den richtigen Weg zeigen. Zeitgenossen, die einer g…