Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    Hans-Werner - - Korallen

    Beitrag

    Was sind Wasserwerte wenn nicht Nitrat, Phosphat etc.? Schwankende KH hat allenfalls unmittelbare Auswirkungen wenn sie zu hoch geht, schwankende Salinität hat praktisch null Auswirkungen, schwankender pH ist ganz normal, sonst noch etwas? Gruß Hans-Werner

  • koralle stirbt/bleicht aus

    Hans-Werner - - Wirbellose

    Beitrag

    Hallo Saskia, im Süßwasser sieht Oscillatoria normalerweise blaugrün (=cyan) und schleimig aus, im Meerwasser sind die häufigsten Oscillatoria weinrot und ebenfalls schleimig. Daneben gibt es im Meerwasser aber auch dunkel-rotbraune Cyanos, die in der Struktur an Filz erinnern und es gibt fädige Gattungen wie Schizothrix und Lyngbya, alles Cyanos. Mit letzter Sicherheit kann man es nur mit einem Mikroskop sagen, aber makroskopisch sieht das für mich nach der dunkel-rotbraunen filzig-kurzfädigen …

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    Hans-Werner - - Korallen

    Beitrag

    Hallo Spooner, da die Probleme, so wie ich es gelesen habe, nach dem Umzug in ein neues Becken aufgetreten sind, müssten wohl die höheren Phosphatkonzentrationen im alten Becken gewesen sein. Was meinst Du mit "langsam schwankende WW"? Vielleicht ist es aber auch das Licht. Im Endeffekt wirst Du das selber herausbekommen müssen, wir können mit Deinen Infos nur raten. Mit Aminosäuren kannst Du Störungen bei der Nährstoffversorgung bewirken weil Aminosäuren an sich nur Stickstoff und kein Phosphat…

  • Probleme mit Acropora (RTN)

    Hans-Werner - - Korallen

    Beitrag

    Hallo, meiner Erfahrung nach ist es so, dass viele Steinkorallen, insbesondere Acropora, einen Wechsel von höheren Phosphatkonzentrationen zu deutlich niedrigeren Phosphatkonzentrationen sehr schlecht verkraften. Dass dann mit der Zeit alle Ableger langsam absterben, ist dafür ziemlich typisch. PH-Wert würde ich nicht zu hoch bewerten, immerhin gab und gibt es viele Becken, die mit einem CO2-Korallenkalk-Reaktor laufen, also mit CO2 ziemlich gut versorgt sind. Ich kann mir kaum vorstellen, dass …

  • koralle stirbt/bleicht aus

    Hans-Werner - - Wirbellose

    Beitrag

    Hallo, das sind Cyanos und die bevorzugen meiner Erfahrung nach ebenfalls niedrige Phosphatkonzentrationen im Wasser. Dass der Anstieg bei NH4+ und NO2- etwas mit der Koralle zu tun hat halte ich für ziemlich ausgeschlossen. SPS haben so wenig Gewebe, die tun nicht viel bei den Nährstoffkonzentrationen. Ich würde SPS, die schlecht aussehen, eher im Aquarium lassen, vielleicht erholt sich ja ein Teil. SPS wie diese Stylophora brauchen schon ein bisschen PO4---, ich halte um 0,05 mg/l für optimal.…

  • koralle stirbt/bleicht aus

    Hans-Werner - - Wirbellose

    Beitrag

    Hallo, wenn die Phosphatkonzentration stimmt, ist sie ziemlich niedrig. Außerdem scheint das Licht ziemlich blau. Gruß Hans-Werner

  • Was ist das an meiner Koralle?

    Hans-Werner - - Plagegeister

    Beitrag

    Hallo, was die Caulerpa anbelangt schließe ich mich Elisabeth an, ist wohl Caulerpa parvifolia (parvifolia = kleinblättrig), nehme ich an. Allerdings hat Caulerpa brachypus nach Algaebase auch glatte Ränder, ist aber scheinbar etwas größer. Was im MeWaLex dazu abgebildet ist, dürfte eher Caulerpa serrulata oder ähnliches sein. Grüße Hans-Werner

  • Was ist das an meiner Koralle?

    Hans-Werner - - Plagegeister

    Beitrag

    Hallo, die sind harmlos. Stimmt auch, die Killerasseln (oder hier) sehen etwas stromlinienförmiger aus und haben keine so vorstehenden Antennen. Killerasseln flitzen aber richtig, die haben das meiste Futter geholt bevor die Fische es mitbekommen. Gruß Hans-Werner P. S.: Falls doch ein Gammaride müsste er seitlich abgeflacht sein, ist eigentlich leicht zu unterscheiden wenn man sie sieht.

  • Was ist das an meiner Koralle?

    Hans-Werner - - Plagegeister

    Beitrag

    Hallo, Caulerpa sieht mir nach Caulerpa brachypus aus, sofort versuchen, vollständig zu entfernen. Die Krebse sind eher die lästigen "Killerasseln", flitzen schneller, gehen in den Bodengrund und auf der Koralle das sieht mir auch eher nach dorsoventral abgeplattet und weniger nach seitlich zusammengedrückt aus. Ich sehe da glaube ich die Fühler links und rechts und die Schwanzflosse. Sind ziemlich lästig, bei mir aber irgendwann (nach Jahren und entfernen des Bodengrundes) wieder verschwunden. …

  • Gravita Plasma

    Hans-Werner - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Hallo Hajo, ich weiß, dass immer die Korallen am schönsten sind, die man nicht bekommen oder nicht halten kann, , also die Agaricia-Arten. Es sollen aber auch schon Agaricia in D gehalten worden sein. Schade, dass die nicht vermehrt und weiter verbreitet wurden. Ich finde aber auch die Pachyseris, Leptoseris und manche Pavona sehr schön. Aber jetzt wieder die Kurve zum Plasma kriegen ... Gruß Hans-Werner

  • Gravita Plasma

    Hans-Werner - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    ... Nebenthema: Ich finde es nicht besonders sinnvoll immer Octocorallia mit Steinkorallen zu vergleichen, das sind doch irgendwie zwei Welten. Die Octocorallia haben immer ziemlich ähnliche Polypenformen, und die Größe der Polypen schwankt zwischen Capnella- oder Lobophytum-Größe und Xenia-Größe. Alleine wenn man die vielfältigen Wuchsformen, Strukturen (Acroporidae - Pocilloporidae - Agaricidae - Faviidae - Euphyllidae) und Polypengrößen der Steinkorallen nimmt, ergibt sich eine viel größere V…

  • Gravita Plasma

    Hans-Werner - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Zitat von roberthaidi: „is du gefragt hast dachte ich passiv gekühlt. Jetzt bin ich mir aber auch nicht mehr sicher? Sollten bald da sein dann gebe ich Bescheid. “ Hallo, weshalb sollte man einen Brenner kühlen, der doch anscheinend Hitze braucht? Ich sage mal so: Das klingt so, also ob man über die Kühlung einer Glühbirne nachdenkt, die doch auch mit Hitze arbeitet. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe wird in der Plasmalampe mit Mikorwellenstrahlung und so erzeugter Hitze ein Plasma erzeugt…

  • PO4 Pro Test

    Hans-Werner - - Tropic Marin

    Beitrag

    Hallo Stefan, leider kann ich Dir von hier aus nicht genau sagen, wo das Problem liegt. Der PO4-Test kann auf abweichende Wasserzusammensetzung reagieren. Wenn die Wasserzusammensetzung von einer "normalen" Meerwasserprobe stärker abweicht, kann das zu Problemen und abweichenden Farben führen. Deshalb ist es auch notwendig, unterschiedliche Farbkarten für Süß- und Meerwasser zu verwenden. Um also genauer nachvollziehen zu können, wo das Problem liegt, würde ich Dich bitten, den Test und eine Pro…

  • Hallo Dirk, Acrylglas ist meines Wissens immer UV-stabil. Es gibt Unterschiede in der UV-Durchlässigkeit bei verschiedenen Acrylglas-Sorten. Polycarbonat wird UV-stabilisiert und ist zumindest in dieser Form, wie sie auch bei Gewächshäusern verwendet wird, UV-undurchlässig und auch weniger dauerhaft als Acryl. Acryl ist auf jeden Fall das Material der Wahl, wie Burkhard schon schrieb. Grüße Hans-Werner

  • Noch zu retten?

    Hans-Werner - - Korallen

    Beitrag

    Hallo Stefan, den braunen Schleim absaugen. Falls es dann weiter geht, fragmentieren. Wie ist die Calcium-Konzentration? Gruß Hans-Werner

  • reef-view

    Hans-Werner - - Diskussionen zu Mein Aquariumtagebuch

    Beitrag

    Dieses Jahr gibt es die leckeren Stollen und Printen schon bei 25°C Außentemperatur, damit sie nicht frösteln wenn sie die Backstube verlassen. Grüße Hans-Werner

  • Algen?

    Hans-Werner - - Algen

    Beitrag

    Hallo, "destilliertes Wasser" kann erhebliche Mengen an Kieselsäure enthalten. Eine Überprüfung daraufhin wäre nicht schlecht, falls Du das möglich machen kannst. Gruß Hans-Werner

  • Algen?

    Hans-Werner - - Algen

    Beitrag

    Hallo, die weinrote Farbe haben außer Rotalgen nur die Cyanobakterien und beide haben das gleiche Photosynthesepigment, das diese weinrote Färbung verursacht. Bei braunen Fäden kann man weder Dinos noch Kieselalgen ausschließen, häufiger sind aber die Cyanos mit Kieselalgen vergesellschaftet. Dass Cyanos im Bodengrund verschwinden, kenne ich aus eigener Erfahrung. Grüße Hans-Werner

  • Algen?

    Hans-Werner - - Algen

    Beitrag

    Hallo, ich bin da bei Reinhard, das sind Cyanos, ziemlich sicher an der weinroten Farbe zu erkennen. Außerdem denke ich, da sind auch Kieselalgen dabei, die braunen Flecken und Streifen, die sich unter die weinroten Cyanos mischen. Hast Du Phosphatadsorber laufen? Da Deine Phosphatkonzentration sehr niedrig ist, sieh zu, dass Du etwas Phosphat in das Aquarium bekommst und schmeiß den Phosphatadsorber raus. Gruß Hans-Werner Edit: Bei Cyanos unter Phosphatmangel ist es normal, dass sie abends im B…

  • Wer das wohl war?

    Hans-Werner - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo, ich habe woanders auch über den Fall gelesen. Der entscheidende Hinweis war wohl "behördliche Genehmigung". Iiihihibrrrrr Also, lieber vorher die Carabinieri fragen. Ist halt nicht alles Dolce Vita in Bella Italia. Ciao Hans-Werner