Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pünktchen/ Oodinum

    hajo - - Fischkrankheiten

    Beitrag

    Hallo Stefan, es ist aber auch gut moeglich, dass die UV den Entwicklungszyklus des Parasiten nicht vollstaendig unterbrochen hat. Die Schwaermer kommen entsprechend ihrer Organisationsform in Wellen. Diese Wellen wiederholen sich temperaturabhaengig ca. 5-7 taegig. Was manchmal wie ein Rueckgang der Infektion erscheint, ist in Wirklichkeit die Ruhe vor dem Sturm bezw. nur das Erscheinungsbild einer voruebergehenden Beruhigung. Ich drueck dir die Daumen! Gruss Hajo

  • Glasrose? HILFE?!

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, hier noch eine Ergaenzung zu diesem Thema, bezw. eine Verhaltensregel beim Umgang mit Aiptasien. Beim Entfernen ist Vorsicht geboten, da bei Gefahr die Glasrose zwecks Arterhaltung ihre Brut (Nachkommen) freisetzt, bezw. ausstoesst. Wenn man es vorsichtig angeht, sollte es zu keinem Ausstoss der Planula-Larven kommen. Nicht jedes Exemplar bruetet diese aus. Asexuelle und/oder sexuelle Vermehrung moeglich. Zuerst sanft die Glasrose belaestigen, sie wird sich in den Spalt oder das …

  • Glasrose? HILFE?!

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Die Aiptasia sitzt doch sehr schoen erreichbar auf dem Gestein. Mit AiptasiaX hatte ich ebenfalls keine guten Erfahrungen. Sie kommen halt immer wieder zum Vorschein. Eine einzige Glasrose, auch noch gut erreichbar...... Ich wuerde in diesem Fall auf einen Korallen kleber zurückgreifen und ihn großflächig auf den Ort der Glasrose auftragen. Ende Gelände! Gruss Hajo

  • Pünktchen/ Oodinum

    hajo - - Fischkrankheiten

    Beitrag

    HalloStefan, da die Krankheit bereits eine Weile grassiert, ist der Virulenzgrad hoch und weitere Opfer sind moeglicherweise zu beklagen. Es ist auch nicht abzusehen, ob in dieser Situation der Einsatz der UV einen zeitnahen Erfolg verspricht. Auch deswegen kann man nicht praezise den Verlauf und schon gar nicht das Ende der Krankheit voraussagen. Es bleibt nur die Hoffnung, dass nicht alle befallenen Fische dem Erreger zum Opfer fallen. Die Alternative waere das Herausfangen aller Fische und de…

  • Hannah Checker spinnt

    hajo - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hallo zusammen, nur noch ein kleiner Hinweis fuer die Benutzung des Hanna Checkers 736! Bitte sich nicht auf den ersten gemessenen Wert verlassen. Er kann stimmen, muss aber nicht. Deswegen sollte man die Messung wiederholen. Die Kuevetten nicht noch einmal befuellen,sondern nur die eigentliche Messung wiederholen! Ich wiederhole die Messungen bis zu 5 mal, addiere die gemessenen Werte und teile durch die Anzahl der Messungen. Diese Methode ist sicherer, als der ausschliessliche Verlass auf den …

  • Stream 3 Tunze

    hajo - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Who the f... is Sandra? Spaß beiseite. Kontaktiert doch bitte einmal Herrn Matthias Singer bei Tunze. Telefonisch oder matthias. singer@tunze.com. Da werdet ihr geholfen! Gruss Hajo

  • Z. flavescens unterdrückt Z. xanthurum

    hajo - - Fische allgemein

    Beitrag

    Die Litergroesse ist nicht nur ein ungefaehrer Anhaltspunkt, der scheinbar aus der Luft gegriffen ist, sondern er spiegelt die Erfahrung mit dieser Fischart innerhalb eines gut strukturierten Riffbeckens wider. Die Missachtung der Beduerfnisse wird immer zu irgendwelchen Gegenreaktionen fuehren. Da hilft auch wenig deine Argumentation mit den fiktiven Groessen. Natuerlich sollte es klar sein, dass ein Doktorfisch sich nicht nur im Bewegungsdrang von einem Fahnenbarsch unterscheidet. Leider ist d…

  • Z. flavescens unterdrückt Z. xanthurum

    hajo - - Fische allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, Mit knappen 540l hat man die untere Grenze dessen erreicht, was zur Pflege eines heranwachsenden Doktorfisches geeignet ist. Es gibt auch fundamentalere Ansichten. Mit mehreren dieser Art wird es in dieser Räumlichkeit wegen der zu erwartenden Größen schon problematisch. Obwohl bei juvenilen Exemplaren allgemein weniger Stress anfällt, kann das bei subadulten Fischen schon ein Merkmal für eine nicht artgerechte Haltung sein. Im weitesten Sinne des Begriffs. Es kommen einige Dinge…

  • Z. flavescens unterdrückt Z. xanthurum

    hajo - - Fische allgemein

    Beitrag

    Danke Fuer die Antwort. Es fehlt mir noch die Beckengroesse. Gut wäre noch ein Foto. Gruss Hajo

  • Z. flavescens unterdrückt Z. xanthurum

    hajo - - Fische allgemein

    Beitrag

    geht's noch genauer? Wurden beide Fische zusammen eingesetzt, oder hintereinander? Falls hintereinander, in welchem Zeitabstand? Welcher Fisch ist das groessere Exemplar? Bitte eine moeglichst genaue Groessenangabe. Hat sich die Aggression sofort bemerkbar gemacht, oder hat sie sich langsam hochgeschaukelt? Nach welcher Zeit? Wie gross ist dein Becken? Welcher Besatz ist sonst noch vorhanden? Ein Foto vom Becken waere auch nicht schlecht. Gruss Hajo

  • Salz günstiger einkaufen?

    hajo - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Axel, ich weiss nicht, von welchem Rabattierungsgedanken du ausgehst. Aber generell, ja. Wenn du dich mit einigen anderen zusammentun kannst, macht eine ganze Palette Sinn. Ist nur sinnvoll, wenn du mehrere Abnehmer mit groesseren Becken zusammen bekommst. Erkundige dich einmal bei deinem Haendler. Die Hersteller bieten unterschiedliche Qualitaeten in Eimern sowie in Saecken und in verschiedenen Gebinden an. Da sollte man bei einem Preisvergleich schon genau hinschauen. Gruss Hajo

  • Z. flavescens unterdrückt Z. xanthurum

    hajo - - Fische allgemein

    Beitrag

    Zitat von Yo 2: „Hallo, Haweii und Rot meerdoktor klappt auch nicht, hatte dies schon selber leider erleben dürfen. “ Dieser Kommentar ist wenig hilfreich. Angaben ueber die Groesse der beiden Arten und den Zeitrahmen der Vergesellschaftung waeren nuetzlich, und von wem ging die Aggression aus? Gruss Hajo

  • Z. flavescens unterdrückt Z. xanthurum

    hajo - - Fische allgemein

    Beitrag

    Hallo Andreas, nun ja, fuer mich persoenlich waere der weitere Verlauf interessant gewesen. Zebrasomas koennen untereinander etwas zickig reagieren. Innerartlich,wie auch zwischenartlich. Verpaarte Individuen tun sich da besonders hervor. Nicht immer, da man auch gegenteilige Berichte liest. Obwohl es stressfreiere Vergesellschaftungen von Doktorfischarten gibt, dulden Einzeltiere von Flavescens und Xanthurum meist einander in Aquarien. Der Gelbe ist in der Regel der ruhigere, der Blaue eher dur…

  • Hallo, Markus hat sich etwas geändert? Gruss Hajo

  • Z. flavescens unterdrückt Z. xanthurum

    hajo - - Fische allgemein

    Beitrag

    Hallo Andreas, schade, ich haette den kleineren Spezi behalten und nur das groessere Exemplar abgegeben. Das haette noch eine zukünftige Chance offen gelassen. Ein Becken ohne einen FLavescens kann ich mir nicht vorstellen. Gruss Hajo

  • Gravita Plasma

    hajo - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    einige andere Hersteller, wie Giesemann oder Maxspect, bieten ebenfalls voreingestellte Programme an. Das ist vorerst keine schlechte Idee und ein bequemer Weg seine Korallen an ein gewisses, moderates Spektrum zu gewoehnen. Gegen den Spieltrieb aber, ist kein Kraut gewachsen. Die Verlockung ist gross, ueber einen stark eingestellten Blaulichtanteil fluoreszierende Farben zu erwarten. Kritisch wird es erst, wenn man zu Uebertreibungen neigt. Denn Blaulicht ist nicht gleich Blaulicht, wie wir all…

  • Laeuft das Wasser denn nicht über den Überlauf der 1. Kammer nach? Wenn ja, bleibt das Niveau gleich und es kann nichts überlaufen. Es kann nur steigen, wenn der Einlauf oder Überlauf verstopft. Gruss Hajo

  • Das ist nicht nur ein guter Ansatz, sondern ein optimales Menü. Weisse Mueckenlarven sind ein guter Eiweisslieferant und eine gute Beikost. Wenn du das Buch von Ellen Thaler verinnerlichst, dann kannst du nichts falsch machen. Gruss Hajo

  • Dann können wir die Diskussion über einen etwaigen Ozoueberschuss beenden. Ozon ist ein aeusserst flüchtiges Element. Bei der gewählten Einstellung kommt ein eventueller Rest niemals oben im Becken an. Gruss Hajo

  • Habe ich richtig verstanden, die Technik ist im Keller und das Becken im Stockwerk darüber? Gruss Hajo