Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche Rückförderpumpe

    Sandy Drobic - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Was Klaus gemeint hat war wohl folgendes: Wenn die Pumpe 4000 Liter einen Meter hoch fördert in einer Stunde, dann kann die Leistung so bereichnet werden: 4000l * 1,023 * 9,81 * 1 / 3600 = 11,15 Watt Volumen * Dichte * Erdbeschleunigung * Höhe / Zeit (sek) = Leistung Das ist die ideale Leistung ohne Verluste bei der Umsetzung von elektrischer in mechanischer Arbeit, ohne Reibungs- und Strömungsverluste im Rohr. Einfach nur die rein mechanisch berechnete Leistung.

  • Es gibt leider einige Möglichkeiten für diesen Dreck. Meist ist es eine Mischung aus Mikroblasen und Detritus, der durch tief fallende Übergänge an Trennscheiben im Technikbecken aufgewirbelt wird. Die RFP-Kammer sieht wirklich so aus, als hätte sie einen sehr niedrigen Wasserstand. Wenn in der Verrohrung noch harte Knicke und Übergänge mit Kanten sind können auch durch Kavitation noch Mikroblasen entstehen.

  • Ich rede hier von einer Abdeckscheibe, die ist unter der Lampe, die frei hängt.

  • Gar nicht! Der Thread ist vier Jahre alt!!

  • Mein neues Raumteiler Becken

    Sandy Drobic - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Jenseits der 20 haben Fische schon das Rentenalter erreicht und dürfen auch mal grantig sein. Schön, wenn die Pflege die Fische so schön alt werden lässt.

  • Hallo Klaus, das ist eigentlich erstaunlich, dass solche Qualitätsprodukte keinen Markt finden. Schließlich ist RE ja auch eine Firma, die genau nicht auf Geiz-ist-geil setzt, sondern die Kunden mit Qualität begeistert und entsprechend einen guten Ruf aufgebaut hat. Für meinen externen Ablauf am 800l-Becken würde ich gerne auf Tankdurchführungen mit Silikondichtungen zurückgreifen und einen entsprechenden Aufpreis bezahlen, wenn ich dafür viel ruhiger schlafen könnte. Teuer ist etwas, wenn kein …

  • Wenn der Abtransport der feuchten Luft nicht möglich ist musst Du verhindern, dass zu viel Feuchtigkeit aus dem Becken herauskommt. Also das Becken abdecken und so gut wie möglich auch das Technikbecken abdecken.

  • Welche Rückförderpumpe

    Sandy Drobic - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Hallo Roli, der Durchsatz durch das Technikbecken sollte als grobe Daumenregel etwas das 2-5fache des Beckeninhalts pro Stunde sein. Dies sollte natürlich auch auf den Abschäumer und seinen Wasserdurchsatz angepasst werden. Die Pumpe sollte also etwa 2000-5000 Liter pro Stunde NETTO schaffen. Also echten Durchsatz, nachdem die Verluste durch das Heben vom Technikbecken und die Verrohrung abgerechnet sind. Wenn die Pumpe im Keller ist, dann ist braucht sie natürlich eine ganz andere Leistung als …

  • Der Jürgen hat schon recht, wenn er auf die Feuchtigkeit im Unterschrank und die Auswirkungen auf die Elektronik hinweist. Die RE-Controller sind dicht, da macht das nichts, aber die meisten anderen Controller sind eben nicht dicht und leiden unter der salzigen Feuchtigkeit. Einzige MIttel dagegen ist, das Technikbecken so weit wie möglich abzudecken. Perfekt ist da eine Dreambox mit RE-Komponenten, dann bleibt es auch im Unterschrank trocken. Leider auch ziemlich teuer. Wer sich das nicht leist…

  • Der Knackpunkt ist leider das klimaschädliche Kühlmittel, deshalb darf man das nicht selbst verfüllen, sondern muss dies von einem Fachmann vornehmen lassen. Die Anlage aus Deinem Link ist vorgefüllt und kann so angeschlossen werden. Nur ist sie eine Lärmbüchse, mit der ich nicht leben könnte. Immer wenn Luft komprmiert wird, entsteht Hitze, wenn Unterdruck erzeugt wird, kühlt es ab. Die kältere Luft kann nicht mehr so viel Feuchtigkeit aufnehmen wie warme Luft, also kondensiert die Feuchtigkeit…

  • Ja, so etwas in der Art. Nur wäre mir die verlinkte Anlage deutlich zu laut! Ich würde da lieber ein gutes Markengerät nehmen, schließlich hälst Du Dich viele Stunden im Wohnzimmer auf und möchtest es dort angenehm haben: rednux.com/klimaanlage-LG-single-splitgeraet-set-35kw Das ist deutlich leiser, kostet aber auch etwas mehr. Aber lieber 300 Euro mehr bezahlen und dafür zufrieden sein.

  • Planarien im Becken

    Sandy Drobic - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Bluemelinchen, der wichtigste Tipp wäre, uns das Helfen etwas zu erleichtern mit einigen wichtigen Informationen: - welche Turbellarien sind es, am besten ein paar gute Fotos einstellen. - Beckengröße und Besatz Schließlich macht es keinen Sinn, einen Lippfisch zu empfehlen, der dann in einem 20l-Mikro-Nanobecken sitzt und nur für Becken ab 500l empfohlen werden sollte.

  • Am besten fährt man mit einer Split-Klimaanlage, wo die Luftfeuchtigkeit einstellbar ist. Während der heißen Phase im Sommer hatte ich ein kleines Monoblock-Klimagerät laufen, das nur wenig kühlte, aber immerhin die Luftfeuchtigkeit deutlich senkte. Teilweise konnte ich alle 24 Stunden einen knappen 20l-Kanister voll mit Kondensationswasser entleeren. Wenn das nicht möglich ist kann man sonst nur Feuchtigkeit vermeiden: Unterschrank schließen, Becken abdecken, aber für den Abschäumer frische Luf…

  • Verlasse Dich besser nicht auf die Anzeige, die sind notorisch ungenau. Meines hat noch nie mehr als 84 Prozent angezeigt, auch wenn defintiv die Sättigungsgrenze schon erreicht war. Wickel das Gerät mal in eine feuchtes (nicht tropfendes) Handtuch und schau nach einer halben Stunde nach, ob es auch nur annähernd bei 100 Prozent ist.

  • Es wird zumindest kräftig dazu beitragen. Wenn das Becken offen betrieben wird und am besten auch noch das der Unterschrank mit Technikbecken offen ist verdunsten da gerne 5l pro Tag bei einem Becken Deiner Größe. Da muss schon dauerhaft gut gelüftet werden, damit es nicht zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt. Die Schimmelgefahr darf man tatsächlich nicht auf die leichte Schulter nehmen.

  • Panta Rhei ECM 42 oder 63

    Sandy Drobic - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Technisch kann ich das beim besten Willen nicht nachvollziehen. Egal, welcher Aufsatz vorne ist, hinten gehen die gleichen 50000Liter maximal hinein. Das ist dann wohl eher eine Frage der Definition, wo die zusätzlichen 100000l herkommen sollen. Für mich viel interessanter wäre die Beantwortung, wie die Strahlcharakteristik der Pumpe sich dann ändern. Offenbar fächert der Strahl sich deutlich stärker auf, wenn ich mir die nach außen gehende Rundung anschaue, aber ein Bild mit der Strömungscharak…

  • Panta Rhei ECM 42 oder 63

    Sandy Drobic - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Dann solltest Du mit den 4 x ECM42 pro gut auskommen. Denke dann bitte auch an die notwendigen Bus-Kabel und den Controller, dann sollte das kein Problem sein.

  • Ich glaube auf dem Video von Mrutzek ist das gezeigt mit dem PVC-Rohr. Das geht natürlich, aber diese Perlenkette hat meist eine sehr geringe Korallenstellfläche. Schöner ist meist, wenn man mit einem Stützwerk die Steine in Position hält und das dann mit schönen Überhängen mörtelt. Die Höhe ist wirklich wichtig! Sie muss unvollständig wirken, da ja erst die darauf wachsenden Korallen das Bauwerk ergänzen. Überhänge und kleine Höhlen sind sehr wichtig, das sind dann nämlich die Zufluchten für di…

  • Vor ein paar Jahren habe ich mein Labendgestein teils auch in Säulen verarbeitet mit Mörtel. Das war aber am Anfang beim Beckenstart, nicht später zusätzlich. Die RRR sind aber trocken und lassen sich deutlich besser mörteln als nasses LS mit Algenbelägen. Letztere muss man dann an den Kontaktstellen notfalls freikratzen. Habe natürlich auch den Anfängerfehler Nummer 1 direkt begangen und die Säulen zu hoch gebaut. Das merkte ich aber erst, nachdem die Koralle an der Wasseroberfläche war.

  • Du bekommst lokal eine kleine Einfahrphase, bis sich die Biofilme auf der neu eingebrachten Oberfläche gebildet haben. Das sollte aber nichts sein, was ein laufendes Becken aus dem Takt bringt.