Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 43.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kauderni fressen nicht ...

    Hans Erdmann - - Fische allgemein

    Beitrag

    Guten Morgen, und vielen Dank für Euere guten Ratschläge ! Ich habe nach den o.a. Kriterien nochmals Frostartemien gekauft, die auch gleich gut angenommen wurden. Besteht, jetzt als zweiter Schritt, die Hoffnung, dass sie irgendwann auch Flockenfutter und/oder Granulat annehmen ?

  • Kauderni fressen nicht ...

    Hans Erdmann - - Fische allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen ! Vor einigen Tagen konnte ich zwei Kauderni aus einer Nachzucht erwerben, jetzt 4 Monate alt. Lt. Auskunft wurden sie in erster Linie mit Mysis und Lobstereiern aufgezogen. Nach anfänglich zögerlicher Annahme von Artemien verweigern sie jetzt jegliche Nahrung. Artemien, Mysis, Mückenlarven rot oder weiss, Flockenfutter werden kurz durchgekaut und wieder ausgespuckt. Lobstereier kann ich nirgendwo - ausser kiloweise im www - auftreiben. Kennt einer von Euch einen Trick, wie man di…

  • Erfahrung ist eben durch nichts zu ersetzen - schön, wenn sie mit anderen geteilt wird. Danke Euch für die Antworten !

  • Da die Einsiedler immer wieder kleine Korallenstöcke (LPS), die ich in den Sand gesteckt hatte, umwarfen, wollte ich sie mit Korallenkleber im Gestein befestigen. Ein grosser Versandhandel brachte ihn (Corafix Superfast) innerhalb zwei Tagen ins Haus, und es ging ans Werk. Eine knappe Gebrauchsanweisung (Portionieren, durchkneten, an Koralle und damit ins Gestein drücken) war schnell studiert. Die zwei Komponenten waren schnell ohne klebrige Finger schlierenfrei durchgeknetet, es lag eine einhei…

  • Riff im Oberbergischen

    Hans Erdmann - - That's me !

    Beitrag

    Danke Ina ! Ich dachte zuerst, hinter dem Fisch gäbe es noch ein walzen-gallertartiges Wesen, aber es ist wohl die rechte Brustflosse des Fisches !

  • Riff im Oberbergischen

    Hans Erdmann - - That's me !

    Beitrag

    Hallo Bernd ! Letztes Bild, Bildmitte, was ist das denn ?

  • Rückwand selbst bauen

    Hans Erdmann - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    @ Steffi: Hallo Steffi, Deine Becken gefallen mir ausnehmend gut ! Auf dem oberen Foto, in der Mitte unten, und rechts oben, sind das Rotalgen bzw. Tang ? Sind die aus LG gewachsen, oder hast Du sie eingesetzt ? Und mit welchem Kleber hast Du die Korallen an den Seitenscheiben befestigt ? Danke für Deine Antwort (bei Gelegenheit) !

  • Caulerpas düngen ?

    Hans Erdmann - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Moin Joe ! Du meinst also, nicht zusätzlich, sondern wie bisher füttern, und abwarten, bis alle Fadenalgen verschwunden sind ? Wenn ich welche bekomme, werde ich noch mehrere Turbo-Schnecken einsetzen, die scheinen mir mit die besten Algenvernichter zu sein, fressen alle erreichbaren Flächen blitzblank. Auf diese Weise kommen dann ja auch wieder die jetzt in den Algen gebundenen Nährstoffe über die Ausscheidungen der Schnecken in den Kreislauf. In den kleinen Winkelchen und Nischen sitzen dann a…

  • Caulerpas düngen ?

    Hans Erdmann - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Aaaaah ja, jetzt weiss ich, was der Plan ist ! Spass beiseite, ich danke Euch für die Antworten. Ich denke, ein Wasserwechsel von 30-40% würde ein sich langsam einstellendes Gleichgewicht wieder durcheinander bringen. Ich selbst hätte so ca. 10% gewechselt. Nachdem ich die Werte nochmal gemessen habe (Nitrat und Phosphat praktisch weiterhin null), gehe ich auch davon aus, dass der Grund im (fast) fehlenden Nitrat als wachstumslimitierendem Faktor liegt. Ich füttere jetzt zusätzlich zu den Fischf…

  • Caulerpas düngen ?

    Hans Erdmann - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen ! Nachdem sich eine Fadenalgenplage langsam zu verabschieden scheint, bemerke ich, dass die wenigen Caulerpazweige langsam verblassen, und auch nur noch sehr langsam wachsen. Auch meine Xenia, Briareum und Zoanthus wachsen, wenn überhaupt, nur noch sehr sparsam. Kann es sein, dass die Fadenalgen alle Nährstoffe verbraucht haben, und ich mit den abgestorbenen Algenteilen diese über den Abschäumer aus dem Becken entfernt habe ? (Nitrat/Phospat sind an der Nachweisgrenze). Die wenige…

  • Hallo Ina, danke für die Nachfrage. Den Clownies geht's gut, sie nehmen Futter jeder Art an, schwimmen nebeneinander am Rande der Strömung und warten auf vorbei schwimmende Häppchen - kein Gezanke ! Mehr Gedanken mache ich mir zurzeit über meine Zoanthus spec. - die Rosetten werden langsam kleiner, sind nicht mehr ganztägig geöffnet und verblassen auch allmählich. Könnte ein Mangel an Spurenelementen vorliegen, denn auch die Caulerpas neigen zur Blässe ? Könnte momentan alles von den Fadenalgen …

  • Acropora Strudelwürmer

    Hans Erdmann - - Plagegeister

    Beitrag

    Mein Nano-Becken ist noch in der Einfahrphase. Vor 3 Wochen tauchten wie aus dem Nichts massenhaft Strudelwürmer auf (Foto), vermehrten sich recht schnell, zeitweise waren die Scheiben dicht damit besetzt. Eine ohne besondere Zielsetzung, nur wegen ihrer Schönheit eingesetzte Hektors Grundel räumte damit innerhalb weniger Tage auf, ich konnte sie beim Fressen beobachten. Ob das jetzt alle Hektors machen, und ob sie auch die kleinen Winkel in den Korallenästen säubern entzieht sich einer Kenntnis…

  • Algenplage

    Hans Erdmann - - Algen

    Beitrag

    Danke, Reinhard, dann will ich mal guter Hoffnung sein !

  • Algenplage

    Hans Erdmann - - Algen

    Beitrag

    Moin, moin ! Die Plage scheint sich geändert zu haben. Die erkennbaren Algenbüschel sind auf dem Rückzug. Jetzt überzieht sich alles mit einem bräunlichen, etwas schmierigen Belag, der in der Strömung flottiert. Wenn das Licht angeht, setzt eine massive Sauerstoffproduktion ein, die Bläschen treiben im Wasser, durch die Strömung ist das gesamte Becken wie vernebelt. Ich denke nicht, dass das noch Fadenalgen sind, sondern eher Cyanos. Die Werte für Phosphat, Silikat und Nitrat gehen gegen Null, i…

  • Update ! Der neue Kamerad ist eingezogen - nach ein paar Drohgebärden beiderseits war geklärt, wer hier die älteren Rechte und das Sagen hat ! Jetzt schwimmen sie beide gemütlich am Rande der Strömung, und das Beste, beide haben das angebotene Futter sofort angenommen. Dieses Problemchen wäre also gelöst. Natürlich sollen sie auch ihre artgerechte Anemone bekommen. Ich denke da an eine Blasen-/Kupferanemone, sie dürfte von Grösse und Schwierigkeitsgrad wohl am besten geeignet sein.

  • @ Ina, Andi: heute bekommt er einen Kameraden ! @ Hajo: im Becken sind eine Pilz-Lederkoralle und eine Xenia @ Hört sich auch plausibel an, kann aber eigentlich nicht der Grund sein. Im Becken ist noch eine Hector's Grundel, die fast immer unterwegs ist, ihn aber völlig ignoriert. Weitere Fische gibt es (noch) nicht. Mal sehen, wie sie sich zu zweit verhalten ... Jedenfalls danke für Eure Überlegungen !

  • Moin zusammen ! Seit einer Woche ziert ein Jungfisch der Art mein Becken, Länge ca. 3,5 cm. Laut Verkäufer ein Tier aus deutscher Nachzucht. Das Tierchen hängt seit seinem Einzug in einer Ecke, knapp unter der Wasseroberflächen, hat diese Stelle freiwillig erst zweimal verlassen. Auch beim Versuch, ihn sanft von dort zu vertreiben, kehrt er immer wieder dorthin zurück. Gefressen wird nur Flockenfutter, fein zerbröselt, und nur dann, wenn es nahe an ihm vorbeitreibt. Wäre es möglich, dass im Rahm…

  • Algenplage

    Hans Erdmann - - Algen

    Beitrag

    Hallo zusammen ! In den letzten 5-6 Tagen hat sich bei mir ein ziemlich rasantes Algenwachstum entwickelt. Befallen sind vor allem die Scheiben und die Aquarienrückwand, (Lebend-)gestein eigentlich weniger. Das Becken steht seit 7 Wochen. Kann jemand die Algen(gruppe) identifizieren ? Danke schon mal für die Antworten !

  • Fangschreckenkrebs entdeckt !

    Hans Erdmann - - Sonstige Wirbellose

    Beitrag

    Hallo zusammen ! Morgens, wenn das Licht noch aus ist, leuchte ich regelmässig das Becken mit der Taschenlampe ab, um evtl. Nachtaktive noch zu überraschen. Heute sass in den Grünalgen (die sind zurzeit ein kleines Problem) ein Tier, das ich auf den ersten Blick für eine Raupe hielt (ist natürlich Unsinn), sich auch ähnlich bewegte. Beim Licht wurde es sehr schnell aktiv, und verschwand in einer Höhle im Gestein, kam wieder kurz hervor, und ich konnte es als Fangschreckenkrebs identifizieren. Ca…

  • Selbstbau Riffgestein

    Hans Erdmann - - DIY - Selbstgemachtes

    Beitrag

    Danke, Andreas, aber nach erneutem Suchen habe ich doch - hoffentlich passende - Fertigteile gefunden.