Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Chaos bei den Wasserwerten

    Aurora - - Wasserchemie

    Beitrag

    Gar nichts machen, ggf. nochmal einen neuen KH-Test kaufen und sicherstellen, dass die KH sauber und stabil im Bereich zwischen 6-8 liegt und das Becken einfach laufen lassen. Die ganze ständige Korrekturgeschichte stresst alles nur unnötig. Das Thema Phosphatlimitierung wird aus meiner Sicht deutlich zu hoch gehängt, in normalen Becken (kein Zeovit, normal hoher Fischbestand mit regelmäßiger Fütterung) sollte dir keine Koralle deswegen eingehen. Im schlimmsten Fall wachsen sie etwas langsamer. …

  • Chaos bei den Wasserwerten

    Aurora - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hallo Stefan, für mich ist dein Problem ein klassischer Fall von kleines Problem (KH 4,5 ist nicht toll aber auch nicht dramatisch) durch zu viele Eingriffe (KH massiv in kurzer Zeit erhöht, übers Ziel hinausgeschossen, am PO4 gedreht, etc.) die Probleme erst so richtig potenziert und damit letztlich das Becken abgeschossen.Wenn es etwas gibt was Steinkorallen gar nicht mögen, dann sind das massive Veränderungen, gerade auf schnell steigende KH-Werte reagieren Acroporen und andere SPS vorsichtig…

  • Ganz ehrlich, für die Art wie du Aquaristik betreibst (Daumen hoch!) ist ein Schacht/Technikbecken Overkill. Entweder Innenabschäumer oder mittels schwarz getönter Glasscheibe ein Dreieck abtrennen und da Abschäumer, Heizer, Kreislaufpumpe (z.B. ne kleine Tunze Stream gesteckt in ne Glasbohrung) rein und fertig ist die Laube. Die quadratischen Schächte sind nicht furchtbar, aber seit ich einen Rücksackschacht habe (im Becken ist nur das Überlaufgitter hinten rechts zu sehen muss ich sagen: "Schä…

  • Ist letztlich fast egal welches Markensalz du nimmst, die sind mehr oder weniger alle geeignet. Ich habe schon viele verschiedene Salze verwendet, nennenswerte Unterschiede konnte ich nicht feststellen. Momentan benutze ich das Aquaforrest Reef Salt, da dieses günstig und dennoch sehr brauchbar ist.

  • Interessanter Thread, scheint so als ob zumindest flächige LED Leuchten sehr gute Ergebnisse ermöglichen. Meine China LED sind ja auch flächige LED Matrix Leuchten, die Ausleuchtung ist bei mir auch flächig wie man auf diesem Screenshot von meiner Überwachungskamera sehen kann: meerwasserforum.info/index.php…fec2bfc6370f5e2d8ff9004d7

  • image551.jpg image589.jpg Wachstum unter China LED von Ende April 2017 bis Anfang März 2018 (circa 10 Monate), das Becken wurde zwischenzeitlich getauscht deshalb anderer Aufbau, die Korallen sind aber 100% identisch. Ich muss inzwischen im großen Becken schon wieder Korallen ausbrechen, da alles ineinanderwachsen will. Noch schnelleres Wachstum ist aus meiner Sicht nur für kommerzielle Korallenfarmer relevant.

  • @Kristian: Schöner Beweis, dass die Behauptung man könne unter LED only kein vernünftiges SPS Wachstum erzielen nicht stimmt. Meine Erfahrungen sind ähnlich wie bei Kristian, allerdings mit China-LED 165W. Ich hatte über 400l (80x80x70) drei davon hängen. Real bringen die circa 110-120 W bei Volllast, ich bin aber niedriger gefahren mit circa 90W (100% blau, 50-60% weiß). Im Moment fahre ich das neue Becken mit 4 von den Lampen über 700l (120x90x70). Dabei laufen die Lampen mit 100% auf beiden K…

  • In der Praxis ist es oft unmöglich ein Becken das einmal infiziert wurde völlig frei vom Erreger zu bekommen so lange Fische im Becken sind. Die UV-Anlage kann aber wenn sie wirklich wirksam ist (sprich 100% tödliche Strahlungsdosis, genügend Durchsatz pro Stunde, alles Wasser muss da durch / kein Bypass möglich) die freischwimmenden Formen vollständig abtöten, so dass nach circa 3-4 Infektionsperioden davon ausgegangen werden kann, dass keine Reinfektion mehr erfolgt ist und der Bestand frei vo…

  • Hier mal die Konstruktionsskizzen von meinem Untergestell (auch bei Motedis bestellt, aber halt mit einzeln vorgegebenen Teilen nicht als Bausatz, da ich unterschiedliche Profilstärken/-formate verwendet habe). image565.jpg image566.jpg image568.jpg Und hier mal in der Realität direkt nach dem Aufstellen image579.jpg image581.jpg

  • Hallo, du kannst dich entspannen. Das die senkrechten Streben durchgehend sind ist vollkommen in Ordnung und statisch sogar sinnvoll. Hintergrund ist, dass die Durchbiegung bei den Querstreben geringer ausfällt wenn diese an den Enden eingespannt sind und nicht nur freitragend aufliegen. Ich selbst habe meine Becken absichtlich genau so konstruiert, wichtig ist nur, dass die T-matik Verbinder ein ausreichendes Andruckmoment liefern, damit durch die Reibung die Verschiebung der Verbindung verhind…

  • Wiedereinstieg nach 15 Jahren

    Aurora - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Wenn ihr mit LED erst mal niederpreisig einsteigen wollt empfehle ich euch die "Bierkisten" alias "China-LED". Diese könnt ihr in Ebay oder Amazon finden mittels Suche nach 165W LED, bei Bedarf kann ich auch per Nachricht den Anbieter nennen. Falls ihr Ansichten braucht was mit diesen Lampen möglich ist schaut mal in meinen Beckenthread. Viel Erfolg beim Wiedereinstieg.

  • Demoisellen-Problem

    Aurora - - Fische allgemein

    Beitrag

    Nach meinem Erfahrungen mit C. parasema: Vergiss es! Wenn die einen anderen Fisch erst mal auf dem Radar haben geben die erst wieder auf wenn sie ihn zur Strecke gebracht haben oder selbst massivst verprügelt wurden. Beste Option ist dauerhaft trennen oder das aggressive Tier abgeben.

  • Wenn du dir genug Zeit lässt und wirklich gründlich wässerst ist das Risiko nahezu null. Die andere Alternative ist den bisherigen Inhalt ausräumen, gründlich mit temperiertem Meerwasser ausspülen (Wasserwechsel!), sofort wieder in das neue Becken einbringen/schichten, Technikbecken auffüllen mit Meerwasser und ohne das Refugium mit dem Hauptbecken zu koppeln für einige Tage bis 2 Wochen im geschlossenen Kreislauf laufen lassen. Die Methode habe ich auch schon mal bei einem DSB praktiziert, funk…

  • Schwefelwasserstoff ist sehr gut zu riechen, wenn das Wasser in dem gewässert wird nicht seltsam riecht kann man das eigentlich ausschließen. Natronlaugebad kann man natürlich auch machen, das Problem kann dann aber später die Besiedelung sein wenn die Lauge in den Poren bleibt. Auf jeden Fall gründlich wässern danach.

  • Im Prinzip kann man das machen, allerdings sollte der Korallenbruch vorher gründlich ausgewaschen werden und idealerweise längere Zeit gewässert werden um einen unnötigen Nährstoffeintrag in Form von Phosphat und Nitrat beim erneuten Einbringen zu vermeiden.

  • Lautstärke ist sehr relativ. Ich habe jetzt keine belastbare db-Messung. Ich würde jetzt sagen, die Leuchte ist etwa so laut wie ein Lüfter an einem PC-Netzteil. Deine Philips Coralcare sind auf jeden Fall leiser.

  • Chinese Copys ....

    Aurora - - Royal Exclusiv

    Beitrag

    Den hab ich erst jetzt gesehen, den hatte es wohl noch nicht geladen als ich die Seite geöffnet habe.

  • Toll zugewachsenes Becken!!! Schade das du es auflösen musst.

  • Chinese Copys ....

    Aurora - - Royal Exclusiv

    Beitrag

    So mal rein interessehalber: Gibt es die Dinger auch in Deutschland zu kaufen oder ist das nur ein Problem von Drittländern? Wenn es die in DE gibt, sind die Dinger irgendwie erkennbar (extrem günstiger Preis?)

  • Ich reinige momentan mit "Schmutzradier"-Schwämmen. Damit geht es eigentlich ganz gut. Ganz kratzerfrei sind die Scheiben allerdings leider nicht mehr, die kleinen Kratzer sieht man aber nur wenn man danach sucht. Ich werde mir wohl noch einen Mightymagnet aus USA bestellen. Der Flipper den ich habe ist nicht wirklich brauchbar und ich habe den Magnetreiniger im Verdacht für die Kratzer verantwortlich zu sein.