Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-10 von insgesamt 10.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Np-bacto-pellets

    Bobo82 - - Tropic Marin

    Beitrag

    Hallo , nein laut H.W balling nicht , man kann es auch als korallenfutter zur verfügung stellen.

  • Np-bacto-pellets

    Bobo82 - - Tropic Marin

    Beitrag

    Hallo , also bei mir haben die Bacto Pellets wunderbar funktioniert. Zusammen mit Bacto Balance konnte ich meinen Nitrat runterdrücken von über 60 auf ca. 3-5. Dauert aber eine weile bis sie angeschlagen haben. Desweiteren hatte ich den Auslauf vom Pelletfilter direkt vorm Eingang AS gelegt. MAchte sich auch nach einiger Zeit bemerkbar , musste öfter den Topf leeren.

  • Das N bezieht sich auf alle Stickstoffquellen , wobei nitrat glaub nur 1/5 Stickstoff enthält, P auf Phosphor , was ca. 1/3 vom Phosphat ausmacht. Hab letztens erst einen interessanten Artikel von Jörg Kokott gelesen. Grundaussage : Das Redfield Verhältnis ist für Aquarianer nicht zu gebrauchen , weil wir nur Nitrat und Phosphat messen können aber nicht den Rest. Um es nutzen können müsste man alle Stickstoffquellen messen und alle Phosphorquellen. Falls ich da was falsch interpretiert habe oder…

  • Hallo , ich denke H.W meint damit das es wesentlich bessere Stickstoffquellen gibt als Nitrat, glaub insgesamt reden wir da von 4 Stickstoffquellen. Gelöst , ungelöst usw. Meinst du mit Phosphat / Nitrat das Redfield Verhältnis ?

  • Zitat von hajo: „Zitat von Bobo82: „ Im Vergleich mit älteren Fotos hat er diese Punkte teilweise nicht. Also so ganz untauglich finde ich die Aufnahme nicht. Bin ratlos....“ Die Sprenkel gehoeren m. E. zum Farbmuster. Gewöhnlich ändert das sich mit dem Alter mehr oder weniger. Wenn es beidseitig zu sehen ist, waere das der Beweis. Gruss Hajo“ Du hast Recht ist beidseitig. Denke dadurch kann man es ausschliessenZitat von Sandy Drobic: „So eine UV-Lampe hält nicht ewig, nach zehn Monaten Dauerbet…

  • Hallo hajo, Es ist nun mal so das der Fisch sich nicht gerade so hinstellt wie ein Model um sich fotografieren zu lassen. Bin froh ihn überhaupt erwischt zu haben. Zumal er sich fast nur versteckt in seiner Höhle. Und wenn er mal draussen ist nicht stillhält. Besseres Foto ist leider nicht möglich. Im Vergleich mit älteren Fotos hat er diese Punkte teilweise nicht. Also so ganz untauglich finde ich die Aufnahme nicht. Die UV ist eine 18W. Sie ist installiert im Hauptbecken auf 1/3 höhe. Durchflu…

  • Hallo zusammen ich bräuchte einen Rat von euch. Es geht um meinen Flammenzwergkaiser. Er frisst leider seit 3 Tagen nichts mehr, lebt überwiegend versteckt und meine er hat eine erhöhte Atemfrequenz. Das komplette Gegenteil zu seinem normalem Verhalten. Er bringt Leben in die Bude und verschmäht normalerweise kein Futter. Wie auf dem Foto zu sehen hat er an der Afterflosse so schwarze Flecken. Bin mir allerdings nicht sicher ob es einfach zum Muster gehört. Ansonsten ist es eventuell eine Turbel…

  • moin hab das selbe Problem, dachte eigentlich ich kann die Osmose ausschliessen da ich das Wasser mit Salifert gemessen habe und es 0 war. Wieso kann man das nicht mit normalen Test messen ? gruß Michael

  • Hallo zusammen, hab das selbe Problem, einen schreckhaften Chromis der ausgegrenzt wird und sich nur in einer Höhle aufhält, einen weiteren der sich nicht wirklich raustraut und ein dominantes Pärchen das auch ziemlich schreckhaft ist aber wenigstens im Freiwasser schwimmt. Aber keine Ahnung wie ich die erst genannten aus dem Becken rausholen soll. Zumal ich auch den richtigen Chromi einfangen muss. Ohne das Riff auseinander zu reissen , fällt mir nichts ein. Eins weiss ich aber , es war ein Feh…

  • Hallo aus Delmenhorst

    Bobo82 - - That's me !

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich bin zwar schon seit "einigen" Tagen hier angemeldet, aber ich dachte mir ich stell mich mal vor. Ich heisse Michael , bin 33 Jahre alt und betreibe die Meerwasseraquaristik erst seit September 2015. Leider mit vielen Tiefen , die mich fast dazugebracht haben mit dem Hobby aufzuhören. Mittlerweile läuft es aber besser , wenn auch etwas entfernt von Optimal. Mein Interesse für Meerwasser begann eigentlich durch sehr prägende Schnorchelerlebnisse auf den Malediven und zuletzt Äg…