Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 765.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo, was mich bei der Aurora interessieren würde: was passiert denn bei Stromausfall? Bleibt das eingestellte Programm erhalten, oder wird alles auf Reset gesetzt? Ich hatte vor einigen Jahren eine Teszla, dort musste ich nach Stromausfall jeweils alles neu programmieren. Dasselbe ist bei meiner ATI Sunpower (dimmbar). Ist ziemlich nervig, wenn man in einem Altbau wohnt, wo dies so ab und zu vorkommt. LG Bernhard

  • Hallo Bianca / Timo, pH: Tropic Marin kH: Salifert Ca: Salifert Mg: Salifert NO3: Salifert PO4: Fauna Marin LG, Bernhard

  • Diakat und Pellets

    wasserpanscher - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hallo Sandy, ich hänge die Schego-Pumpe einfach an den Luftschlauch dran, der dann über das Magnetventil auf die Ansaugseite der Pumpe geführt wird. Das ist das Teil, über das an der Pumpe auch der Durchfluß justiert werden kann. Die Bohrung ist wohl von mainriff "customized". Die Luftpumpe schalte ich dann synchron zum Magnetventil über eine analoge Zeitschaltuhr. Ohne die Luftpumpe war bei mir die angesaugte Luftmenge zu gering, um eine ordentliche Verwirbelung zu bekommen. Das Schöne an der P…

  • Diakat und Pellets

    wasserpanscher - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hallo Rainer, Festbett bedeutet, dass das Granulat fest im Reaktor liegt und gut durchströmt wird, aber dabei nicht aufgewirbelt wird. Im Gegensatz dazu sollen beim Wirbelbett die Pellets möglichst in der Schwebe bleiben. Ein Säckchen ist quasi ein Festbett. Problem beim Säckchen ist, dass es sich sehr schnell zusetzen kann und dann nicht mehr richtig durchströmt wird. Deshalb empfiehlt es sich, Diakat z.B. in einem Reaktor mit überdimensionierter Pumpe zu betreiben, die man dann dann per Kugelh…

  • Diakat und Pellets

    wasserpanscher - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hallo Rainer, Du fragst vermutlich, ob man beides gelcihzeitig in ein- und demselben Reaktor betreiben kann. Das funktioniert m.E. nicht. Das Diakat muss im Festbett betrieben werden, weil es sich sonst zu sehr abreibt, während die Pellets im Wirbelbett betrieben werden müssen, damit sie nicht verklumpen. Es gibt aber sogenannte "All-in-one" N/P-Pellets mit einer Phophatadsorberschicht, die zumindest nach Aussage des Herstellers auch den Phosphatgehalt signifikant senken sollen. Ich habe damit k…

  • Hallo Pit, um mal zum Ursprung Deiner mail zurückzukommen: 1.) Benötigen Anemonenfische zwingend eine Anemone? Die Antwort heißt ganz einfach "ja". Für Deine Beckengröße kommen nur Amphiprion ocellaris oder percula in Frage, alles andere ist zu groß und hat zu große Revieransprüche. Gerade aber diese beiden Arten sind schlechte Schwimmer und benötigen den sicheren Zufluchtsort in einer Anemone, alternativ mag noch eine große Weichekoralle gehen. Ohne dem haben die keine lange Lebenserwartung. 2.…

  • Hallo Ralf, wenn Du das Steuerprogramm für die Lampe über den Bluietooth Stick meinst, kann ich Dir das schicken. Gib mir mal per PN Deine e-mail Adresse. Die Firmwareaktualisierung für die Leuchte selbst habe ich leider nicht. Ich befürchte allerdings, dass Deine Platine einen Schaden hat. Gibt es für stolze 170.- Euro z.B. bei Fischers Riffgrotte. Ich mußte mir vor 6 Monaten auch eine neue zulegen (war allerdings selbst schuld; mir ist die Lampe ins Becken gefallen) LG, Bernhard

  • Welcher Sand?

    wasserpanscher - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Robin, ich kann Dir den Aqua Medic Sand empfehlen, habe ich in der Körnung 1-2mm auch im Becken. Bleibt meiner Erfahrung nach schön hell und gibt kaum etwas ab. Mit Aragonit habe ich schlechte Erfahrungen, weil dieser gemahlen ist und bei mir offenbar sehr viel Silicat freisetzte, was über längeren Zeitraum zu Kieselalgen und damit häßlichen braunen Belägen fürhte. Ich habe ihn dann nach 4 Monaten durch den Aqua Medic Sand getauscht. Die Mehrausgaben für den Livesand würe ich mir sparen un…

  • Umzug 300 L

    wasserpanscher - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Hallo Robin, zu Deinen Fragen: 1) Ich wollte schon seit langem meinen Kies (ca. 2- 3 cm Schichtdicke) gegen Sand wechseln. Spricht etwas dagegen, dies beim Umzug zu machen bzw. gefährdet das die Beckenbiologie stark (ich habe eigentlich recht viel (Lebend)Gestein im Becken)? Wenn nein, hat jemand eine Empfehlung für den Sand? Wieviel brauche ich ca. für eine dünne Schicht Sand bei einer Grundfläche von 50x100 cm? Im Gegenteil, ich würde auf jeden Fall den Kies / Sand gegen neuen ersetzen. Ansons…

  • Welche Tests

    wasserpanscher - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hallo Joachim, kH, Ca, NO3, Mg: Salifert - finde die Tests gut (klar reproduzierbar, eindeutiger Farbumschlag) PO4 - Fauna Marin Mit Tropic Marin habe ich unterschiedliche Erfahrungen: pH und kH sehr gut, NO3-Test nicht belastbar; Ca-Test nur geringe Haltbarkeit. Allerdings waren das noch die alten Tests, mit der neuesten Testreihe habe ich noch keine Erfahrungen. LG, Bernhard

  • Tunze Osmolator

    wasserpanscher - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Die Osmolator Pumpen halten bei mir aus Erfahrung maximal 2 Jahre. Glücklicherweise habe ich das bislang immer rechtzeitig bemerkt, ohne einen Supergau im Becken zu bekommen. Ich wechsle nun prinzipiell einmal pro Jahr die Pumpe; immer vor dem Sommerurlaub. Das Teil kostet schließlich auch keine 20 Euro. Die Steuerung des Osmolators arbeitet ansonsten problemlos. LG, Bernhard

  • Hallo Rainer, 4200 Liter/Stunde Durchfluss bei 400 Liter Bckenvolumen ist ein "ganz schönes Brett". Eigentlich würde da 1/10 reichen. Oder ist das nur der Nominaldurchfluss Deiner Pumpe? Dann kannst Du vermutlich 50% abziehen. Würde mich echt interessieren, wie der Abschäumer mit 24Wattt läuft. Das ist c.a. 50% Leistung, d.h. das Nadelrad dreht auch entsprechend langsam. Hast Du denn ein vernünftiges Blasenbild mit schön feinen Blasen; und bekommst Du einen festen Schaum? Bei mir würde sich da a…

  • Hallo Rainer, ich habe seit 4 Jahren den gleichen Abschäumer (MBK200 mit RD3 Speedy) und könnte über Abschäumung mittlerweile Romane schreiben .... Fazit ist: Es gibt keine allgemeingültige Einstellung; sondern diese hängt von vielen Faktoren ab und ist wohl für jedes Becken unterschiedlich: 1. Wie hoch ist die Nährstoffbelastung? 2. Welche schaumfördernden oder schaumverhindernden Stoffe hast Du im Becken (z.B. Phopshatadsorber)? 3. Wie hoch ist der Wasserstand im Technikbecken? 4. Wie hoch ist…

  • Vielen Dank für Dein Angebot, Klaus; habe Dir eine e-mail geschickt. Zusätzlich werde ich auf Aluminium-basierten Adsorber umstellen. Ich halte Euch auf dem Laufenden. LG Bernhard

  • ... und noch ein Filmchen mit der Wavebox im Betrieb ...: Mein Becken - mit der Wavebox LG, Bernhard

  • Hallo Forianer, und zum 5-jährigen Bestehen meines Beckens gibt es auch hier ein kleines Filmchen: Mein 768Liter-Becken - 5 Jahre Standzeit Meinen schaukelnden Ctenochaetus tominiensis (Tominiensis Borstenzahndoktor) kann man ganz gut erkennen. Wenn mir jemand dieses Verhalten erklären könnte, wäre ich dankbar . LG, Bernhard

  • Hallo Klaus, ja, ich habe einen Festbettfilter mit Phophatadsorber auf Eisenbasis (entweder Diakat B oder Mainriff). Du hattest das weiter oben in dem Thread bereits mal angesprochen mit dem Hinweis, das dieser Schaumbildung verhindert. Mein Problem ist aber nicht, dass es keinen Schaum gibt, sondern dass der Abschäumer trotz maximalem Wasserstand (also Wassertrennlinie beoi MAX) immer noch so festen / trockenen Schaum produziert, dass dieser quasi im Steigrohr des Topfes stecken bleibt und kein…

  • Hallo Forianer, zum neuen Jahr und zum zweijährigen Geburtstag meines kleinen Aquas gibt´s mal wieder ein Filmchen: AM Cubicus - Standzeit 2 Jahre Nanos (falls das noch als soches durchgeht rolleyes.png ) machen manchmal mehr Spass als die großen Pötte. LG, Bernhard

  • Hallo Forianer, ich muss mein altes Thema wieder mal aus der Versenkung holen, weil ich immer noch kein so richtig zufriedenstellendes Ergebnis habe - vielleicht habt Ihr noch eine Idee. Die Menge an Adsorbat, die sich innerhalb einer Woche im Topf meines MBK200 (mit RD Speedy) sammelt, ist immer noch sehr gering; es ist maximal 1cm. Ich habe derzeit folgende Einstellung: Die Pumpe läuft auf 42 Watt, die Wassertrennlinie ist knapp unterhalb der Max-Linie. Es bildet sich fester Schaum, dieser ble…

  • "Mitesser" in Sinularia?

    wasserpanscher - - Plagegeister

    Beitrag

    Hallo Stefan, ich hatte mal eine Nacktschnecke, die sich durch eine Lobophytum frass. Sah ähnlich aus wie bei Dir. Die Schnecke sah in etwa so aus wie eine Berghia stephanieae (war aber leider keine). Vielleicht kannst Du das Loch mal weiter aushöhlen, ob sich der Übeltäter darin befindet. VG, Bernhard