Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 984.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wow, so einen Winkel hätte ich mich nicht getraut auszuliefern.

  • Die Dosierpumpe am höchsten Punkt anbringen - Schlauch nicht in das Wasser tauchen lassen. Die Vorratsbehälter unter der Wasseroberflächenlinie anbringen.

  • Jede Algenart oder Cyanobakterienart verbraucht unterschiedliche Mengen an Phosphat und Nitrat. Mit dem Redfield-Verhältnis kommt man da nicht weit. Es ist also möglich, dass Nitrat vollständig verbraucht aber noch "Unmengen" an Phosphat übrig bleiben. Das wäre die schlechte Lösung. Wenn nur Nitrat übrigbleibt, kann man i.A. damit leben.

  • Honk, ich war auf einem falschen Dampfer - dachte, dass Du ein Winkelfitting meinst, das direkten Wasserkontakt hat. Ideal ist die Wandmontage mit verzinkten Blechwinkeln nicht wirklich. Weit genug vom Becken entfernt ist o.k.. MIr sehen die Winkel auf dem Foto nicht wirklich verzinkt aus, eher Pulverbeschichtet. Oder wie oben beschrieben aus PVC. Wäre eine Zinkschicht durch, würde bereits der Rost nagen. Da würde ich einmal beim Hersteller nachfragen. Also bleibt die Frage, wo der hohe Zinkwert…

  • Zitat von honk: „Es waren von Werk am Dastaco Kalkreaktor verbauten verzinkte Winkelstücke. “ Das kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

  • Die Startphase einer Algenkultur ist immer problematisch. Je mehr die Kultur verdünnt wird, desto schwieriger wird es. In der Theorie reicht eine Alge aus, um zu starten - ja die Theorie... In der Praxis würde ich einen Start mit nicht mehr als 1 Teil Algen auf 1 Teil Medium machen. Wenn dann die Kultur sichtbar wächst, kann man großzügiger verdünnen.

  • Zitat von klaus Jansen: „Super-Duplex ist NICHT meerwassergeeignet. Vorsicht “ ??? Darum werden Hochdruckpumpen für die Meerwasserentsalzung aus Super-Duplex gebaut? UV: es gibt auch professionelle UV-Leuchten mit PE-Gehäuse, z.B. Wedeco (jetzt Xylem).

  • Pilzlederkoralle fragmentieren

    Burkhard Ramsch - - Korallen

    Beitrag

    aquacare.de/index.php/aquarist…ehrung-weichkorallen.html

  • Zitat von Mrcs: „Aber dennoch gut zu wissen, dass es mit wirklichem destilliertem Wasser auch gehen würde und da nicht bestimmte Mineralien fehlen würden “ Mineralien fehlen auf jeden Fall, ob nun mit RO oder destilliertem Wasser (die Qualitäten sind vergleichbar). Dafür gibt es ja die ganzen Additive zur Gelöstkalk- und Mineralienversorgung.

  • Wie UV absetzen?

    Burkhard Ramsch - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Den Einsatz einer UV sollte man abwägen. Richtig ist, dass (fast) alles geschädigt wird, was durch die UV-Leuchte fließt. Moleküle werden zerschlagen oder geladen, Organismen - also auch Plankton - werden abgetötet. Der Trend der heutigen Aquarien ist eine eher nackige Einrichtung mit glasklarem Wasser - also schon mal kein Plankton vorhanden. Gute Abschäumer und Vliesfilter erledigen den Rest, der noch da sein sollte. Wenn ein Rädchen an der Technik nicht in Ordnung ist, z.B. Abschäumer, und de…

  • Ph Wert zu hoch - 9

    Burkhard Ramsch - - Wasserchemie

    Beitrag

    Da wir bei uns labormäßig arbeiten, kenne ich leider nur Labormessketten (so ab 180 EUR). Sorry. Vielleicht können ja mal einige Forenmitglieder von Ihren Erfahrungen hier berichten. Bin ich auch neugierig drauf.

  • Wenn es destilliertes Wasser nach DIN Schnippschnapp ist, dann ist es zu gebrauchen. Aber wie Kermit999 schon sagte: die Schlepperei...

  • Ph Wert zu hoch - 9

    Burkhard Ramsch - - Wasserchemie

    Beitrag

    Messkettenkauf ist Vertrauenssache. Ein 10-$-Sensor aus China ist nicht unbedingt langlebig. Leider werden in unserer Branche diese oft angeboten. Im Allgemeinen gilt: Messketten mit Flüssigelektrolyt (oft falsch als Glaselektrode bezeichnet; es gibt nämlich auch Kunststoffmessketten mit Flüssigelektrolyt) sind langlebiger als die Geltypen. Wenn Dich die Thematik besonders interessiert: aquacare.de/index.php/aquarist…ph-messung-verfahren.html aquacare.de/index.php/aquarist…chwasser-zuchtwasser.h…

  • Aufgrund der großen Grundfläche ist nur wenig Strömung in einem solchen Tank. Das verursacht hohe Sedimentraten. Und diese Sedimente müssen weg (gilt für Korallenaquarien). Wenn das nur unter großem Aufwand machbar ist, macht man es zu selten. Clownfische: Die haben zwar bei uns mal gelaicht. Aber die Larven konnten ich nicht aus dem Aquarium bekommen. Und kaum ist unsere neue Larvenfalle fertig, laichen die Biester nicht mehr. Shit happens. Schau einfach mal in den anderen Bereichen des Forums;…

  • Ph Wert zu hoch - 9

    Burkhard Ramsch - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hi Andre, das Gelb vom Ei ist sie sicher nicht mehr. Die würde ich austauschen. Messketten sind und bleiben nun einmal Verschleißteile.

  • Tanks aus PE (Polyethylen) oder PP (Polypropylen) sind chemisch gesehen eine gute Wahl. (GFK ist nicht meerwasserfest.) Im Baumarkt sind diese Tanks manchmal mit so viel Zusatzstoffen produziert, dass man nach dem Einfüllen von RO-Wasser nach kurzer Zeit eine dicke Bakterienschicht auf den Wandungen hat. Das ist ein sicherers Zeichen dafür, dass der Tank nichts taugt - eben nur als Regentonne, produziert in Ganz-Weit-Wegistan. Du kannst mal bei graf-online.de/lagerung-transport/behaelter.html vo…

  • Stillstehende Harzfilter produzieren nach dem Einschalten auch schlechteres Wasser. Der Effekt ist aber bei weitem nicht so krass. Kermitt999 hat nur ein Leitfähigkeitsgerät, dass das nicht anzeigen kann. Die einfachen Dinger reichen jedoch für RO- und VE-Wasser vollkommen aus. Bei Reinstwasseranlagen wird z.B. diesem Effekt durch regelmäßiges Kreislaufpumpen durch den Harzfilter entgegengewirkt. So wird dann die Leitfähigkeit auf die physikalisch möglichen 0,055 µS/cm bei 25°C gesenkt. Tiefer g…

  • Neugestaltung

    Burkhard Ramsch - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Zitat von DanWo35: „und zuletzt, wenn ich unter dem Becken dann die Verrohrung neu kleben muss, wie lange würdet ihr mit dem Wasserdurchlauf warten? “ Minimum 2 Stunden. Volle Aushärtung nach ca. 24 Stunden.

  • Kermit999: je länger die Anlage am Stück läuft, desto besser. Kurzzeitiges Ein- und Ausschalten führt zu schlechterer Wasserqualität und ist somit die denkbar ungünstigste Betriebsweise. Deshalb muss ein Umkehrosmosetank immer mit einer 2-Punkt-Steuerung (Minimum und Maximum) ausgestattet sein, damit die Anlage zumindest 1-2 Stunden am Stück läuft. Stillstandszeiten sind kein großes Problem mit den Kunststoffmembranen. Wenn Wasser in der Anlage gammelt, kann täglich ganz kurz gespült werden. Gut…

  • Zitat von seba17: „1000 Liter IBC Tank “ die sind günstig, aber nicht leicht sauber zu halten. Bei so einem Projekt würde ich an einem professionellen Kunststofftank oder Glastank nicht sparen. Zitat von seba17: „- kann man das Osmosewasser egal wie lange im IBC Tank lagern, ohne das es schlecht wird oder eine kleine Strömungspumpe hineinsetzen “ wenn nichts anderes im Wasser ist, wird RO-Wasser nicht so schnell schlecht. Du willst es ja nicht monatelang lagern. Zitat von seba17: „- Was für eine…