Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 43.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin Moin, aufgrund des Artikels habe ich mir das Zeug gekauft und einmalig mit der empf. Dosierung angewendet. Ich konnte es selbst kaum glauben, es hat bei mir auch dazu geführt das über Nacht sämtliche Strudelwürmer (rote Turbolarien) auf Sand und Steinen verschwunden sind. Die Vieher lagen nicht mehr Plat auf, sondern wurden dunkel (rot) fast schwarz und hingen irgendwie angeklebt. Mein Becken war voll davon , hunderte habe ich bislang alle drei Tage abgesaugt.... Die Strudelwürmer haben auc…

  • Kalkreaktor Ja oder Nein

    D. Markus - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Hi, ich bin inzwischen auch wieder Kalki Fan, nachdem ich mit minderwertigen KH und CA Salzen das Becken kaput gefahren habe. Auch teure Salze können minderer Qualität sein ! Wenn der Verkäufer viel Kohle machen will, kauft er billig und unrein ein und vertigert die Salz mit max Gewinn. Du fährst Dein Becken damit kaput und weiss es nicht einmal oder vermutest ein anderes Problem. Ich gehe auch Nummer Sicher: Kalki ! (Im Einsatz ist bei mir ein Selbstbau Kalkreaktor in offener Bauweise). LG

  • Wieder großes SPS-Sterben

    D. Markus - - Korallen

    Beitrag

    Hallo Werner, Zitat von Hans-Werner: „dann kannst Du es hier nochmal lesen: Ich habe früher öfter einen Gewebsverlust durch Umsetzen von Acroporas in andere Becken zum sofortigen Stillstand gebracht. Leider hielt das bei Korallen mit Bohralgen nicht lange, meist fing es ein paar Tage später wieder an, so als würden sie sich nach einer kurzen Anpassungszeit von selbst auflösen. Bei diesem "raschen Gewebszerfall" helfen Sofortmaßnahmen m. E. ganz gut. Wenn das Gewebe langsam verhungert reagieren a…

  • Wieder großes SPS-Sterben

    D. Markus - - Korallen

    Beitrag

    Hallo Eric, in der Regel benötigen die Korallen bei Zuführung von PO4 einige Tage um sich drauf einzustellen, ein von Gestern auf heute Stop des Gewebeverlustes habe ich noch nirgends belesen oder erfahren. Die Gewebeverlust vorgänge sieht mann auf SPS nicht in 24 Stunden, wie bereits beschrieben, kann der Gewebeverlust (tot) schon eingetreten sein, sehen wirst du es erst später, oder wenn sich Tiere daran ernähren, oder es in Fetzen abfällt. Weichkorallen können dies viel schneller anzeigen. Wi…

  • Wieder großes SPS-Sterben

    D. Markus - - Korallen

    Beitrag

    Hallo Eric, 1) wenn Du zukünftig an dem Hobby mit SPS noch freude finden möchtest, würde Dir dringend Empfehlen die Vorschläge vom Walhai anzunehmen. 2) Aufgrund des schon so starken voranschreitenden Gewebeverlustes, gebe ich Dir für die Korallen kaum überlebens Chancen, insbesondere in diesem Becken 3) Sofort jeglicher Art der Kohlenstoffdosierung einstellen, wenn das Becken damit schon länger gefahren wurde, bekommst du den Kram da erst in mehreren Wochen raus aber bis dahin sind die SPS mit …

  • DIY Led + T5

    D. Markus - - DIY - Selbstgemachtes

    Beitrag

    Moin, T5/24Watt und T5/39 Watt sind weniger effektiv als die T5/54Watt. (Watt / Lumen / Par ) Ich würde, wenn es mit dem Maßen passt, nur die 54Watt Variante einsetzen. Diese Röhre hat die beste Energieausbeute.

  • NP-Bacto-Balance Chargennummern

    D. Markus - - Tropic Marin

    Beitrag

    Moin Moin, tja Werner, nach all den Jahren und Verlusten sowie den Hypes in unserem Hobby hat mann sich mit der Zeit ein gewissen Respekt und Vorsicht angewöhnen müssen um dieses Hobby weiterführen zu können. Neues wird bei mir auch mal mit vielen kritischen Fragen abgeklopft. Aber dennoch habe ich den Eindruck das Du meinen Fragen hier ein wenig aus dem "Weg gehst", eine wirklich kleine Tabelle mit den N-P Verhältniss würde Dir und uns nicht schaden und sicherlich zum Produkt ein wenig mehr Ver…

  • Moin Moin, habe ich auch gehört, : Maimoorweg (51) , die Becken stehen schon im laden....

  • NP-Bacto-Balance Chargennummern

    D. Markus - - Tropic Marin

    Beitrag

    Hallo Werner, eigentlich einfach, nach den Nummer kann ich im Vorfeld erkennen, ob die Charge besser für ein Kalki Becken wäre (der Produziert ja selbst auch P04) , bzw ob ich viel vorsichtiger in der Dosierung rangehen muss. Weiterhin wurden die Chargen Nummern hier in einigen Fällen in bestimmten Zusammenhängen erwähnt. Wäre nett wenn man hier ein Übersicht nach Chargen und N-P Verhältnis auflisten könnten "vielleicht, nicht mehr als 5 Zeilen"

  • NP-Bacto-Balance Chargennummern

    D. Markus - - Tropic Marin

    Beitrag

    Jo, gleich in der Phosphatkonzentration, OK Verstanden. Die anderen haben dann weniger oder mehr ? LG

  • NP-Bacto-Balance Chargennummern

    D. Markus - - Tropic Marin

    Beitrag

    Danke IngridR du bringst es auf den Punkt....

  • NP-Bacto-Balance Chargennummern

    D. Markus - - Tropic Marin

    Beitrag

    Moin Guys, keiner sprach von einem Chargennummer Problem. Es gibt halt noch verschiedene im Umlauf oder auch alte Bestände bzw. nutzt mann die Flaschen zum Teil über ein Jahr. Wenn ich dann eine solche Flasche in der Hand halte , oder bekomme, will ich wissen zu welcher "Epoche" die gehört und für welchen Einsatzzweck diese Idealer weise genutzt werden kann / bzw. welche Dosierung eingesetzt werden soll. Die ersten waren doch in der Konzentration ein wenig anders, soweit ich mit bekommen habe. D…

  • NP-Bacto-Balance Chargennummern

    D. Markus - - Tropic Marin

    Beitrag

    Moin Moin aus Hamburg und Umgebung, bei vielen Threads ist mir aufgefallen das es zu diesem Produkt immer wieder nachfragen gibt, welche Chargen Nummer für welche Becken eingesetzt werden soll / kann, bzw welche Konzentrationen von P04 enthalten sein könnte. Ich würde mich freuen, wenn wir hier eine kleine Zusammenfassung / Tabelle der einzelnen Chargen als Übersicht erhalten können. Werner kannst Du den Ball auffangen und uns hier zur Übersicht verhelfen. Die Nummer ist auf dem Boden der Flasch…

  • Zitat von Hans-Werner: „Ja, Markus, das abgespeichert klingt jetzt etwas technisch. Meine Annahme ist, die hat Phosphat in ihr Skelett eingelagert und das wirkt irgendwie hemmend auf die weitere Kalkbildung. Die Kalkbildung in der kalkbildenden Skelettmatrix hat auch etwas mit der Hydrolyse von organischen - und Polyphosphaten sowie mit Phosphatentzug aus der skelettbildenden Matrix zu tun. Ist die skelettbildende Matrix oder das Skelett von älterem eingelagerten Phosphat irgendwie "übersättigt"…

  • HiZitat von miniocean: „jetzt muß ich dann mal fragen was bringen denn eigentlich po4 werte um 0,018 ????? was man bei diesen werten fast immer lesen kann ist danach Tiere gehimmelt werden.“ Zitat von miniocean: „ist es nicht besser po4 werte im Bereich 0.01 - 0.02 anzustreben ???“ ist sicherlich ein Tippfehler von Dir, 0,018 liegt doch genau zwischen 0,01 und 0,02 ..

  • Danke Werner, die Koralle ist seit July 2014 im Becken, bei dem PO4 Werten 0,05 - 0,1 hatte Sie noch 2 Monate keine besonderen Anzeichen, als ich das Becken dann mit 0,018 gefahren habe kam es zu dieser Veränderung. NO3 immer 0,5 - 1 mg Habe ich das richtig verstanden ?, meinst du das die Koralle sich ihre P04 Umgebung (Farm Zuchtstation) abgespeichert und nun somit kein P04 mehr aufgenommen und zu einer PO4 Limitierung gekommen ist. Den das Gewebe ist nicht heller geworden, sondern mit gleicher…

  • Moin, auf wenn Werner mit mir hier nicht diskutieren will, bin ich gespannt , welche Einschätzung zu folgenden Bild gemacht wird (natürlich würde ich mich über die von Werner am meisten freuen), langsamer Gewebeverlust von unten schleichend 1 Woche, dann in den letzten Tagen schneller jeweils 50% Verlust, nun tot. PO4: 0,02 ( HANA ) seit ca. 3 Wochen, davor konstant 0,05 - 0,06. NO3:0 (Salifert, gegengeprüft mit Referenz) , CA;405, KH7 Konstant, Kalki, keine Absorber, wenig Fische, Tägliche Fütt…

  • Moin Armin, danke für den Hinweis Zitat von Armin Glaser: „Eine im Riffaquarium immer wieder auftretende Form ist die Vergiftung durch Schwermetalle wie z.B. Kupfer. Sie zeigt sich durch heller werden der Korallen dadurch verstärkte Farben, da hierbei die dunkelgelbbraunen Zooxanthellen abgestoßen werden.“ in dem großem Hype der sich auf dem Markt befindlichen Zaubermittelchen, ist ja genau das was die Mittel versprechen, Aufhellung = des Gewebes und verstärkte Farben. Auf keinen der Mittel darf…

  • Hi, habe die Frage hier bereits gestellt, ist irgendwie untergegangen, aber wie ich meine sollte uns diese Beantwortung der Frage sehr interesieren.Zitat von D. Markus: „Zu Thread selbst, hätte ich noch gern was beantwortet, wie erkennen wir eine Vergiftungserscheinung an unseren Korallen ?“ Also Guys, zurürck zur Kernfrage, ist den hier keiner dabei der die Symtome einer Vergiftungserscheinung bei korallen kennt oder gar in Internet einen link zur entsprechenden Untersuchung / Testreihe gefunde…

  • ...Zitat von Armin Glaser: „es geht hier nicht um Sieger oder Verlierer, es geht um Äußerungen, die dazu führen können, dass Aquarianer im entscheidenden Augenblick genau das Falsche tun. “ Ja stimmt, den um unsere Becken (und bei vielen das Hobby selbst) in solchen Grenzsituationen zu retten, hilft nun mal (für jeden schnell umsetzbar) der Einsatz einer Nitratdosierung, alte Hasen und auch Anfänger in diesem Hobby können sicherlich mit Tests umgehen, auch der Umgang mit Referenzlösungen sind wi…