Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 44.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Becken geschrottet?

    eaglest - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Hallo, das Becken wurde in einwandfreien Zustand geliefert, da waren keinerlei sichtbaren Risse drin. Die Risse sind erst drin seit ich mit dem Rohr dagegen bin. Also bin definitv ich Schuld, da greift keine Garantie. Eine andere Frage ist halt, wie schnell so ein Glas kaputt gehen darf. Ich hab eigentlich gedacht 1cm dickes Glas bekommt man so schnell nicht kaputt. Vielleicht hab ich einfach Pech gehabt und exakt den richtigen Punkt im richtigen Winkel getroffen damit das Glas reißt. Keine Ahnu…

  • Becken geschrottet?

    eaglest - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Das ist total ärgerlich, da ich das Becken erst vor zwei Monaten neu gekauft habe und nun seit 3-4 Wochen die Fische usw. eingesetzt sind. Ich werde mir wohl auf die Schnelle ein passendes neues Becken besorgen müssen. Den Ablaufschacht benutze ich nicht mehr und lasse ihn ohne Wasser. Den Abschäumer habe ich jetzt hoch ins Hauptbecken. Das Aquarium hält hoffentlich noch die nächsten zwei bis drei Wochen bis ich mir ein Ersatzbecken besorgt habe.

  • Becken geschrottet?

    eaglest - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Zitat von Frank H.: „Am besten wäre es dann natürlich den Schacht zu entfernen und die kleine Scheibe auszutauschen. “ Zitat von Frank H.: „Hallo @Jackrum Mit den zwei Scheiben hast du recht. Da ist man auf der sicheren Seite. Es ist ja nicht das Becken selbst, sondern der Schacht oder Rucksackablauf, wenn ich das richtig verstanden habe. “ Um Mißverständnissen vorzubeugen hier noch mal ein Foto. Also der Sprung ist in der 100x50cm großen Bodenplatte des Aquariums. Auf dieser Bodenplatte ist ja …

  • Becken geschrottet?

    eaglest - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Ok, um sicherzustellen dass ich nicht irgendwas falsch verstanden habe, wiederhole ich nochmal die beschriebene Vorgehensweise im Detail: - Ich hole mir also ein Stück Glas 10mm Dicke mit passender Bohrung vom Glaser - Dieses Glas muss so bemessen sein, dass es an drei Seiten die senkrechten Wände des Technikbeckens berührt (als Rückwand, linke Wand Technikbecken, vordere Wand Technikbecken) >>also hier ca. 9x9cm - Dann klebe ich das Ding mit ordentlich Silikon unten und an den drei Kanten ins T…

  • Becken geschrottet?

    eaglest - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Zitat von kermit999: „Nichts kann aber sicherstellen das der Riss nicht weiterwandert (spätestens bei Neubefüllung des Beckens) , es sei denn dort wo der hinläuft ist das Becken zuende. Bis so eine großflächige Silikonverklebung durchgetrocknet ist gehen auch einige Wochen ins Land. “ Das Becken ist voll und läuft gerade, nur der Ablaufschacht ist leer. Der Riss geht bis zum Rand des Beckens, man sieht ja die schwarze Silikonfuge, da ist das Becken zu Ende.

  • Becken geschrottet?

    eaglest - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Was ich vergessen hatte zu schreiben: der Sprung ist in einem mittig plazierten Ablaufschacht an der Bohrung für das 40mm Ablaufrohr. Zitat von nano48: „Eine Glasscheibe bohren lassen ,alles sauber machen und wieder großflächig mit Silikon einkleben. An den Rändern mit den senkrechten Scheiben verkleben. “ Wie meinst Du das? Eine kleine passende Glasscheibe z.B. 9x9cm bohren lassen und einfach mit Silikon im Ablaufschacht drüberkleben? Gruß Marco

  • Becken geschrottet?

    eaglest - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Hallo, als ich eben ein anderes Ablaufrohr im Becken einschrauben wollte, bin ich mit dem PVC-Rohr versehentlich gegen das Boden-Glas gestossen und musste zu meinem Erschrecken festellen, dass das Glas gesprungen ist. Ich habe mal ein Foto angehängt: nicht verwirren lassen, das Loch erscheint durch die Spiegelung doppelt. Das Glas ist 10mm dick. Ich bin nur leicht mit dem PVC-Rohr mit Tankverschraubung dagegen gekommen. Echt irre wie schnell das kaputt geht. Was mache ich jetzt? Durch die Tankve…

  • @Daniel Ja, die Variante oben (ohne das 3. Rohr rechts) ist mein Plan B. Ich hatte gehofft ich bekomme das mit dem Durso hin. Das hätte den Vorteil gehabt, dass man kein Ventil zum regulieren braucht. Zitat von Sandy Drobic: „Ich nehme an, die Dimensionierung ist für Durso zu klein, denn wenn die Luft mitgerissen wird ist der Durchfluss zu hoch (für die Dimensionierung des Rohrs). “ Ja, Du hast Recht, die Dimensionierung der Rohre ist vermutlich zu klein. Auf der niedrigesten Stufe der Förderpum…

  • Jetzt habe ich mir am Wochendene als Hauptablauf testweise einen Durso gebaut mit regelbaren Lufthahn. Vom Geräusch her kaum von meiner Waschmaschine zu unterscheiden Das Wasser kommt im Technikbecken mit unmengen Luftblasen an, das sieht aus wie im Whirlpool und macht auch solche Geräusche. Egal welche Luftmenge man einstellt der Geräuschpegel im Technikbecken bleibt gleich...

  • Ich hab einfach nur ein Luftloch reingemacht, wofür brauche ich einen Schlauch dran? Gruß Marco

  • Zitat von Frank H.: „Hallo Ich würde auf das mittlere Rohr ingesamt zwei Winkel aufsetzen die miteinander verbunden sind. So wie ein „U“. Damit liegt die Öffnung unter Wasser und unterdrückt die Geräusche. Noch nen kleinen Luftschlauch dran und gut. Gruß Frank “ Jetzt habe ich eben an meinem Notablauf testweise das "U" angebaut und im Moment ist plötzlich nichts mehr zu hören. Die Konstruktion scheint wohl zu funktionieren Mein Notablauf endet mit einem Schlauchstück unter Wasser. Sobald ich den…

  • Zitat von klaus Jansen: „Beschäftige dich mal mit diesem Ablauf, das funktioniert sehr gut, erfordert aber 3 Schachtbohrungen und ich setze immer grundsätzlich noch eine vierte Bohrung als Notüberlauf, direkt neben dem Schacht, falls mal die Schlitze verstopfen sollten. “ Dieser Ablauf ist ja praktische ne Kombination aus "Durso"-Ablauf und "Herbie"-Ablauf. Ich habe nur zwei Ablaufbohrungen deshalb geht diese Variante bei mir nicht. Im Prinzip hab ich ja aktuell vom Prinzip her den "Herbie"-Abla…

  • Ich habe eben nachgemessen. Ein Schrägsitzventil ist schon ziemlich groß, das wird ziemlich eng das einzubauen, daher nehme ich wohl ein Membranventil. Zitat von A.L.: „Du hast ein Aqua Medi Armatus 300? Das ist doch recht klein, da ist eine 40er Verrohrung völlig überdimensioniert. Da könnte ich mir sogar vorstellen mit einem 25er Membranventil auszukommen. “ Das Armatus hat oben ca. 250l und dann noch 20-30 Liter im Technikbecken. Die Förderpumpe läuft relativ niedrig, ich schätze mal mehr als…

  • Ok, also 40mm-Rohr auf 32mm reduzieren, dann 32mm Ventil und danach mit dem 40mm-Rohr weiter oder 32mm-Rohr? Das wird wahrscheinlich keinen Unterschied machen, oder? Gibt es einen relevanten Unterschied zwischen einem Membranventil und einem Schrägsitzventil? Oder ist es egal welches man nimmt? Vom Preis her ist ein Membranventil etwas günstiger... Gruß Marco

  • Zitat von Reinhard Seidl: „Von der Oberfläche fressen die wenigsten Meerwasserfische von Anfang an. Die müssen das erst lernen, viele lernen es nie. Auch meine drei Anemonenfische nehmen kein Futter von der Oberfläche, auch nicht nach zwei Fasttagen. “ Das kann ich nur bestätigen: mein einer Clownfisch ist mittlerweile fast 10 Jahre alt und er hat sich noch nie Futter von der Oberfläche geholt. Das Futter muss erst auf so 2/3 Beckenhöhe absinken bevor die Clownfische hingehen.

  • Zitat von Thomas Geisel: „wie hoch ist der Wasserstand in dem Schacht? “ Den Wasserstand erkennt man auf meinem Foto schlecht, er ist auf Höhe des Notablaufs, als ca. 2cm unterhalb des Überlaufkamms. Zitat von Daniel Rother: „Zitat von Burkhard Ramsch: „Mit einem Kugelhahn als Regulierventil kann man in der Tat wahnsinnig werden. Sie sind für die Funktion Auf-Zu gedacht und nicht zum Drosseln. Schrägsitz- oder Membranventil kann ich jedem Aquarianer nur empfehlen. “ Du und Klaus Jansen erzählen …

  • Ich habe den Verdacht, dass ein Teil des Problems daher kommt, dass ich die Abflussmenge nur sehr ungenau einstellen kann. Egal wie man an der Einstellung dreht, es gibt entweder keine Änderung oder eine deutlich zu große Änderung. Daher bin ich am überlegen ob es Sinn macht im Ablaufrohr unten ein Membran- oder Schrägsitzventil einzubauen. Dann drehe ich das Easy Drain Ding oben relativ weit auf und reguliere mit dem Ventil unten. Meint Ihr das würde so funktionieren?

  • Hier ist ein Foto vom Überlaufschacht. Links der einstellbare Aqua Medic Easy Drain Ablauf, in der Mitte der Notüberlauf und rechts kommt das Wasser wieder hoch. Ich bekomme nicht hin, dass die Menge die über den Notablauf geht gleichbleibend ist und geräuschlos abläuft. Seit heute morgen z.B. geht ein oder zweimal pro Minute ein Schwall Wasser mit lauten Geräusch in den Notablauf und kommt im Technikbecken mit lauten Blubbern raus. Dies war gestern Abend noch nicht so. Ich habe nichts verändert…

  • Zitat von Torsten81: „@honk: Warum soll ich mir eine Werbevideo anschauen, wenn ich einfach nur in meine Becken schauen muß? “ Der war gut!

  • Gibt es irgendeinen Trick mit dem man den Notablauf leiser bekommt? Ich höre jede paar Sekunden so ein Ablaufgeräusch oder Schlürfen, das geht mir langsam auf die Nerven. Da finde ich das Rauschen vom Abschäumer deutlich angenehmer.