Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • reef-view

    Sandy Drobic - - Diskussionen zu Mein Aquariumtagebuch

    Beitrag

    Steht in der Signatur: 283x130x87

  • Günstig ist das Angebot nicht, aber es kommt eben auf die Details an. 19mm Weissglas ist schon heftig teuer. Dafür sollte aber auch eine Poolversion des Beckens möglich sein bei 75cm Höhe. Ich würde überlegen, ob am oberen Rand eine Seitenleiste zur Sicherheit nicht eine gute Idee ist. Auf die Querstreben würde ich verzichten. Du wirst das Becken wahrscheinlich vor Ort kleben lassen, ein Aquarium von fast 300kg ist ein Monster im Stück zu bewegen. Möchtest Du die Technik in den Keller verlegen o…

  • Probleme mit Gewebeablösung

    Sandy Drobic - - Wasserchemie

    Beitrag

    Dann hast Du genug Beleuchtungsstärke und solltest die Dauer wirklich reduzieren wie vorgeschlagen. In der Nachtphase sollte auch nur sehr wenig bis gar kein LIcht laufen, damit die Korallen einen vernünftigen Tag-/Nachtzyklus bekommen.

  • Probleme mit Gewebeablösung

    Sandy Drobic - - Wasserchemie

    Beitrag

    Ich würde den Rowaphos erst mal reduzieren und langsam den Phosphatwert steigen lassen bis etwa 0,05 mg/l. Um zu überprüfen, wie es mit der Lichtstärke steht würde ich ein PAR-Meter (bitte kein Luxmeter) ausleihen und die Lichtstärke am Standort der Korallen überprüfen. Dann kannst Du besser einschätzen, wie es mit dem Licht und der Beleuchtungsdauer steht.

  • Probleme mit Gewebeablösung

    Sandy Drobic - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hallo ... seltsamer Name... ich könnte mir zwei Punkte vorstellen, welche zu untersuchen interessant wären. Zum einen der pH-Wert. Der CO2-Gehalt ist in den letzten Jahren beschleunigt gestiegen und hat eine Höhe erreicht, welche bei weniger Lüften zu erhöhten Werten in der Raumluft führt. Dies drückt schnell auf den pH-Wert, gerade im Winter. Das hat mir auch schon einige Probleme bereitet. Meine Lösung war, Atemkalk zum Entfernen des CO2 vor den Abschäumer zu hängen, welches das Problem des ni…

  • Vorstellung..........

    Sandy Drobic - - That's me !

    Beitrag

    Hallo Hans, herzlich willkommen hier im Forum. Auch wenn die überwiegende Zahl der eingerichteten Becken hier Korallenbecken sind gibt es doch einige Leute, die Erfahrung mit Ostseebecken und Brackwasserbecken haben. Ich denke da allein schon an Steffi und ihre kleinen Garnelenbecken. Unter anderem auch Felsengarnelen, die sich sogar vermehrt haben, wenn ich mich recht erinnere. Ich bin nicht überzeugt davon, dass es wirklich die gleichen Cyanos sind, die bereits als Sporen auf dem Totgestein üb…

  • Ich bin inzwischen sehr vorsichtig geworden, was gebrauchte Pumpen betrifft. Da habe ich auch viele nicht so positive Erfahrungen gemacht. Es gibt nämlich häufig auch Gründe, warum die Vorbesitzer die Pumpe loswerden wollen. Ausnahme sind Beckenauflösungen, wo die Technik bis zuletzt lief, diese Technik ist meist einwandfrei.

  • Nachzucht Valenciennea sexguttata ?

    Sandy Drobic - - Nachzuchten

    Beitrag

    Es ist möglich, aber Du musst Dich schon recht gut mit der Materie beschäftigen, einige Berichte kannst Du hier sehen: ifmn.net/zuchtberichte/fische/grundeln.html

  • Nö, das ist eine andere Schnecke. Die Heliacus ist eine Gehäuseschnecke, keine Nackt- oder Fadenschnecke. Irgendwann hatte ich sie sogar tatsächlich in einem Shop gesehen. Aber wie gesagt, meistens ist sie nur ein Zufallsfund, den man eigentlich nicht haben möchte.

  • Es gibt eine krustenfressende Schnecke, die aber selten angeboten wird. Manchmal wird sie aber bei Importen von... natürlich Krustensteinen gefunden und als Schädling meist entsorgt. Ich hatte sie beim Kauf von Krustensteinen auch schon ab und zu gefunden: meerwasser-lexikon.de/tiere/955_Heliacus_areola.htm

  • Frage zur Beckenverklebung

    Sandy Drobic - - Beleuchtung + Technik

    Beitrag

    Hallo Klaus, wenn Du etwas geschickt bist kannst Du durchaus so ein Becken wieder an den Silikonfugen auseinandertrennen und später wieder zusammenkleben. Allerdings ist der Aufwand deutlich höher als man zuerst denken würde. Das saubere Auftrennen der Scheiben ohne Kanten oder Ecken zu zersplittern klappt durchaus mit etwas Geschick. Das Säubern von Silikonresten ist eine mehr oder weniger mühselige Arbeit, für die Du eher ehige Tage als Stunden einplanen solltest. Und wenn Du den Ehrgeiz hast,…

  • Bestimmung bräunlicher Belag

    Sandy Drobic - - Algen

    Beitrag

    Hallo Julian, meistens sind es Gemenge von Kieselalgen mit Dinos und teilweise Cyanos. Erster Schritt bei mir ist dann immer, die Kieselalgen zu reduzieren durch Minimierung der Silikatzufuhr, also den Harzfilter hinter der Osmose optimieren, dann sind die Kieselalgen bald Geschichte, was auch das Wachstum der Dinos behindert.

  • Frage zu Balling Light System

    Sandy Drobic - - Wasserchemie

    Beitrag

    Ob sich das bemerkbar macht hängt immer vom Einzelfall ab. Je nachdem, was diese "Zugaben" sind ist das unkritisch oder unbrauchbar. Wenn jemand jede Woche 10 Prozent Wassertausch macht ist das auch etwas anderes als wenn jemand nur alle halbe Jahr drei Liter wechselt. Dann kann sich schon etwas im Becken anreichern.

  • Sieht aus wie kleine Wurmschnecken, aber richtig erkennen kann ich das leider nicht.

  • Bitte um Idee bzgl Algen

    Sandy Drobic - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Den Spherasorb ist völlig okay, den habe ich auch schon verwendet. @Mike: Du musst Dich unbedingt um den pH kümmern, der Kohlendioxidgehalt zieht den pH-Wert vermutlich so weit runter, dass durch die Fotosynthese dies nicht ausgeglichen werden kann. Um zu sehen, was sich beim Einsatz des Atemkalks ändert brauchst Du natürlich einen vorher/nachher Vergleich. Ich hatte früher auch gedacht, dass pH nicht gemessen werden muss, wenn der kH genügend hoch ist, aber das hat sich mit dem Kohlendioxid geä…

  • Was den Energieaufwand betrifft ist dies meiner Meinung nach bei CL nie der treibende Grund gewesen, das ist eher, die Umsetzung der Strömungserzeugung möglichst unsichtbar zu gestalten und die Strömung über genügend Ausgänge ausreichend zu verteilen ohne das Bild eines Korallenriffs zu stören mit Technik, die sich störend in den Vordergrund schiebt. Ästhetik vor Effizienz. Schließlich ist das Hobby und nicht Logistik. Sonst zieht man den Stecker, stellt ein paar Plastikkorallen mit Gummifischen…

  • Wenn Du Effizienz erreichen möchtest, dann würde ich zuerst überlegen, wo die größten Ersparnisse möglich sind und ob man mit den Anpassungen leben kann oder ob man lieber doch ein normales System mit etwas mehr Energieaufwand nehmen möchte. Beispiel: Ein Standardbecken aus Glas mit 250x100x70 wäre ein schönes Format, wo man dann so ein Reichweitenproblem schon mal bekommen kann. Da muss man schon einiges an Leistung für die Strömungspumpen rechnen. Du kannst aber auch zuerst das Becken für Strö…

  • Die Begründung steckt in der praktischen Erfahrung, was sinnvoll ist im Einsatz zur Strömungserzeugung. Hier hat sich eine Strömung mit hoher Geschwindigkeit als nicht sinnvoll erwiesen. Stell Dir einfach mal vor, Dein Konzept mit dem Schneidstrahl wird in der Realität umgesetzt und Du schiesst einen Strahl mit 20m/s in einem 2m-Becken ab. Du bekommst eine Menge Verwirbelungen und wenn am Ende des Beckens noch einiges ankommt, eine Überschwemmung am anderen Ende des Beckens. Das ist im höchsten …

  • Bitte um Idee bzgl Algen

    Sandy Drobic - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Typisch für die Jahreszeit ändert sich das Lüften, und dementsprechend sammelt sich das Kohlendioxid im Raum. Das sorgt dafür, dass das Becken langsam versauert und der pH-Wert unfein sackt. Dies fördert die Algen im Becken. Im nächsten Schritt werden die Steinkorallen leiden und danach teilweise auch Weiche. Bei mit hat Atemkalk geholfen, den pH-Wert wieder auf das normale Niveau zu heben. Nach drei Wochen mit Atemkalk sind die Algen deutlich zurückgegangen.

  • CA und KH dauerhaft zu hoch

    Sandy Drobic - - Meerwasser allgemein

    Beitrag

    Zitat von Minukanthara: „Vielleicht sollte ich mein Aquariumwasser durch einen riesigen Kaffeefilter gießen “ Nennt man Vlieser und gibt es in verschiedenen Ausführungen.