Riesen borstenwurm

  • Hallo zusammen,


    Vielleicht hatte mal jemand so ein Problem.

    Ich frage mich schon seit einiger Zeit welches Tier in meinem Aquarium Korallen und große Steine verrutschen kann. Nun habe ich ein Riesen Exemplar eines Borstenwurms entdeckt. Ich kann nur schätzen aber 50 cm mindestens.

    Mit der Zange konnte ich ihn nicht packen.

    Ist eine Falle mit Reusen Technik erfolgsversprechend (siehe Bild anbei)?

    Ich kann das Aquarium nicht ausräumen da es voll mit Korallen besetzt ist.

    Mich würde eure Meinung interessieren wie man in so einem Fall am besten vorgeht.

    Beste Grüße Fabian

  • Auf jeden Fall etwas Leckeres ganz hinten in die Falle schieben - Fische sollten natürlich nicht daran kommen. Und dann ganz fest die Daumen drücken.

  • Hi Fabian,

    ich würde ein langes transpartes PVC Rohr verwenden, kleine Löcher in die Wand, damit er auf den Geschmack kommt, eine Seite geschlossen (PVC-Kappe). Es muss ja keine 50 / 60 mm Durchmesser haben, da genügen auch 20/30mm, so fange ich meine. Die kann mit einer Muffe auch verlängert werden :smiling_face: und somit bekommst du auch die längern aus deinem Becken.


    Drücke dir die Daumen, das du den kleinen Wurm erwischt.


    Viele Grüße

    Klaus

  • Die Normgrössen im Handel werden wohl für diesen Riesenwurm nicht reichen.

    Ausserdem sollte darauf geachtet werden, dass der Eintritt nach innen konisch verläuft.

    Sonst ist der Kamerad schneller draussen, als man gucken kann. :grinning_face_with_smiling_eyes:

    Hier gibt es eine Anleitung zum Selbstbau:




    Plagegeister im Meerwasseraquarium / KORALLIN


    Gruß

    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Alle Achtung :fearful_face:

    Ich habe ja nun schon seit 1978 Meerwasser Aquarien aber solch einen "Oschi" hatte ich noch nicht im AQ.

  • Hi Jörg,

    nachdem Bild von Fabian, werde ich mal wieder meine Borstenwurmfalle am Wochenende aktivieren und hoffe, das es nicht so schlimm wird, wie der Link/Bericht von Hajo. Ein paar wenige sind ja okay, aber mehr auch nicht.

    Viele Grüße

    Klaus

  • Ja, ich war auch nur mäßig begeistert.

    Nun weiß ich warum von Zeit zu Zeit Korallen kaputt gegangen sind oder wo meine kleinen Tabak barsche hin sind. Der Wurm war ein Kieferwurm. Frisst Korallen Polypen - wunderbar 😅

    Das gruselige ist - trotz der Größe sieht man keinen einzigen mm von dem Wurm am Tag so gut versteckt ist er.. Man kann ihn nur nachts sehen.

    Das andere gruselige ist das er innerhalb von 2 Jahren so groß geworden ist was ich finde kein langer Zeitraum ist 🥵

    Als Prophylaxe werde ich mir eine Scherengarnele einsetzen.

  • Hi Fabian,

    Das andere gruselige ist das er innerhalb von 2 Jahren so groß geworden ist was ich finde kein langer Zeitraum ist 🥵

    Als Prophylaxe werde ich mir eine Scherengarnele einsetzen.

    bei dir gab es immer Futter, da konnte er gut wachsen.

    Zu den Scherengarnele - versuch ein Paar zu bekommen, das ist einfach besser und das Beobachten ist auch recht nett.


    VG

    Klaus

  • Hi Klaus,


    Danke für den Tip,


    Kann ich einfach 2 Garnelen kaufen - sind das zwitter, oder muss ich darauf achten das es wirklich ein paar ist?


    Lg Fabian

  • Hi Fabian,

    Kann ich einfach 2 Garnelen kaufen - sind das zwitter, oder muss ich darauf achten das es wirklich ein paar ist?

    das sind keine Zwitter, die Stenopus-Arten sollten beim Händler immer schon zusammen in einem Aquarium sitzen, bei ausgewachsenen Garnelen sind die Männchen immer kleiner als die Damen. Beim Versand gibt es leider keine Garantie, wie Chris schon oben geschrieben hat. Außerdem habe ich fest gestellt, wenn das Paar durch den Versand getrennt war, das am nächsten Tag nicht immer gleich wieder ein friedliches Zusammenkommen möglich war.

    Viel Spaß beim Lesen im MWL.


    Viele Grüße

    Klaus

  • Hi Jörg,

    nachdem Bild von Fabian, werde ich mal wieder meine Borstenwurmfalle am Wochenende aktivieren und hoffe, das es nicht so schlimm wird, wie der Link/Bericht von Hajo. Ein paar wenige sind ja okay, aber mehr auch nicht.

    Viele Grüße

    Klaus

    Hallo Klaus,

    dann wünsch ich dir Waidmann's Heil ! :grinning_squinting_face:

    Die grossen Kameraden sind gar nicht so selten.

    Man sieht sie nur selten.

    Auch meiner war reiner Zufall.


    Gruß

    Hajo



    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Nach meinem Erlebnis bin ich schlauer ….. Spätestens wenn Kinderkopf grosse Steine am nächsten morgen am anderen Ende des Beckens sind oder Muscheln leer und ausgelutscht sind oder kleinere Fische spurlos verschwinden etc würde ich mich mit der Suche nach solchen Monstern beschäftigen 😅😅

  • ... Wurm mitsamt Riff aus dem Becken 👍

    Fabian,


    verstehe ich das richtig, dass Du dennoch ausräumen mußtest?

    Grüße vom Aachener Land,
    Werner


    Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt umlaufende LED-Leisten 13.000 K.+ 5 Spots
    5 Turbellen, Wellen im 0,3 Sekundentakt, "Ebbe - Flut" alle 3,5 h
    Deltec 600i, Fe-Adsorber (Ramsch-Perlen), Biopellets, Zeolith, Balling light
    15 % Wasserwechsel/Woche

    Täglich lebende Artemianauplien + 120 cm³ frisch gezapftes Phytoplankton

  • Ich hatte vor etwa 4 Jahren zwei solcher Monster. Weichkorallen verschwanden über Nacht. Dann stellte ich eine Weichkoralle circa 10 cm vom Riff weg. Ein paar Tage später stand der Ablegerstein am Riff und zwei Drittel der Koralle mit etwa 7 cm Durchmesser fehlten.
    Ich vermutete eine große Krabbe. Als dann noch ein Zebrasoma starb (vorher waren kleinere Fische spurlos verschwunden), räumte ich das Aquarium komplett aus. In durchlöcherten Unterbausteinen fand ich einen 120 cm langen zeigefingerdicken und einen 80cm langen daumendicken Kieferwurm.

    Ich habe daraufhin alle Tiere entnommen und alle Steine wurden trocken gelegt.
    Bei zwei Tieren war mir die Gefahr des Nachwuchses zu groß, als dass ich irgendeinen Stein in ein anderes Aquarium gebracht hätte.
    Die lebenden Würmer schenke ich der Uni Bremen, aber sie konnten sie nicht am Leben erhalten. Vermutet wurde zu viel Licht.
    Dort wurden sie dann als Ansichtsobjekte präpariert.

    Elena Theys , 27374 Visselhövede, Bremer Straße 91 Meerwasseraquaristik mit Herz Seepferdchen24.de

  • Reinhard, Halloween war doch schon!


    Gruß

    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Hallo,


    dieses "Monster" wurde mal in einem 6000L Aquarium im Außerfern "gefangen" (auch nur durch ausräumen)

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Grüße


    Markus

    Grüße aus Tirol - dem Herz der Alpen
    PS: wozu an die See fahren, wenn man "Meer" zuhause hat?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!