• hallo alle,


    ich hatte bisher noch nie die bekanntschaft mit acropora strudelwürmern, daher die frage: handelt es sich dabei um aefw? bin mir aber fast sicher. was sollte es denn sonst sein.



    war bis vor ein paar tagen noch nicht vorhanden. ist nur an diesem und zwei weiteren stöcken dieser acro zu sehen. und nur auf der unterseite. die acro sekber stehen top
    das letzte was mit ins becken kam, waren vor zwei wochen ein kleiner lippi (den ich seit drei tagen vermisse), einige tectus-schnecken und zwei lps.

  • Moin,
    Ich fürchte, Du hast mit Deiner Einschätzung in's Schwarze getroffen. Zur Überprüfung würde ich zunächst einen kleinen Teil der Koralle ( Ast o.ä. ) dippen ( CoralRx funktioniert gut ). Wenn Befall vorhanden ist dann müsstest Du wohl alle befallenen Korallen mindestens zweimal behandeln im Abstand von 2-3 Wochen.


    Viel Glück

    " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
    Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
    In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
    Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "


    Beste Grüße


    Stefan

  • schwierig bei den stöcken. die sind ins riff gewachsen. ginge nur über fragmentation. wobei ich das dann vermutlich doch mache.
    kennt jemand das aefw x von fm? soll im becken funktionieren. wäre mir persönlich lieber. bevor ich das an anderen acros auch noch entdecken muss.

  • Moin,
    AEFW X läuft bei mir dauernd mit in Behandlungsdosierung. Trotzdem finden sich immer wieder Würmer an bestimmten Korallen.

    " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
    Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
    In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
    Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "


    Beste Grüße


    Stefan

  • ok. Danke. Mal schauen, wie ich das problem löse.

  • Hallo Sven,


    ich halte schon seit über 20 Jahren Acroporae und habe ständig mit der Plage AEFW zu kämpfen.
    Das Schadbild auf deinem Foto sieht nicht nach AEFW aus.
    Allerdings kann ich dir auch nicht sagen, was die Ursache sein könnte.


    VG
    Paul

  • hallo paul,


    kannst du mir mal ein typisches "schadbild" zukommen lassen?


    ich denke in meinem fall sind das schon fraßspuren.

  • danke joe.


    was ich im netzt jetzt zu aefw gefunden habe "fräst" auch keine "strassen".
    hab mit mal nen dip bestellt. muss eh etwas gärtnern, da kann ich gleich mal sehen, ob, und wenn ja, was abfällt.


    der koralle geht es ansonsten gut.

  • Schau mal Sven, das habe ich gefunden:


    7.4 Jodbad für Steinkorallen mit vermutetem Parasitenbefall einem passendem Eimer, oder noch besser Glas, die unten genannte Mischung herstellen und darin die Koralle/n für eine Zeitdauer von 4 Minuten geben und darin schwenken *1) . Parasiten fallendadurch von der Koralle ab und verbleiben im Jodbad. Falls die Wasser/Jodmischung die Farbe der Koralle annimmt ist die Behandlung abzubrechen. Ansonsten nimmt die Koralle Schaden (relativ selten).Anschließend die Koralle in einem zweiten Gefäß, gefüllt nur mit Meerwasser, spülen bevor sie wieder ins Becken zurückgegeben wird. Äste die bereits starke Auflösungserscheinungen haben oder bereits abgestorben sind sollten entfernt werden. Nur die noch gesunden, noch Gewebe enthaltenden, Fragmentesollten weiter gepflegt werden. Gelege der Parasiten (meist Strudelwürmer) werden durch die Behandlung nicht abgetötet. Diese sind manuell, durch abkratzen, zu entfernen. Hierzu ist ein geeignetes Werkzeug, wie z.B. ein kleines Skalpell, erforderlich. PVP-Jod 4 ml auf 10 Liter Salzwasser*1) dazu muss die Koralle natürlich aus dem Becken entnommen werden. Notfalls unten abbrechen → behandeln → dann mit Korallenkleber wieder einkleben


    PVP-Jod ist als sog. Betaisodonna-Lösung erhältlich


    Quelle: FAQ & Kompendium

  • so, habe heute mal etwas fragmentiert und dann gedippt. roch massiv nach nelke...
    die koralle hat heftig abgeschleimt, aber außer ein paar winzigen gammarus ist nichts abgefallen.


    es waren zwar noch eine handvoll kleiner pünktchen mit im schleim, das sah mir aber nach detritus aus. ich konnte das auch leider nicht fürs mikroskop verwerten.


    werd jetzt mal die fragmente morgen auf steine kleben und dann beobachten. wenn es noch schlimmer werden sollte, fliegen die stöcke halt raus. aber irgendwie sträubt sich mir alles, jetzt einfach auf verdacht zu behandeln, wo ansonsten alles gut läuft.

  • japp.


    nach anleitung und zusätzlich kurz mit süsswasser abgespült...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!