Chaetodon mitratus und Majanos

  • Hi zusammen,


    bei mir im Becken machen sich wieder Majanos breit. Vor 10 Wochen lebte Chaetodon auriga bei mir. Er hat alle von mir zu sehenden Majanos vernascht. Nach 10 Tagen lag er tot im Becken. Er sah beim Händler schon recht dünn aus. Vielleicht war es ein Fehler, einen so dünnen Fisch zu kaufen.


    Jetzt müsste ich wieder einen Majanojäger bei mir einziehen lassen. Einen Chaetodon mitratus finde ich aber auch nicht schlecht. Gibt es Erfahrungen, dass der Miratus auch an Majanos geht? Oder vielleicht alle Chaetodon diese Anemonen veraschen? Kann man auriga und mitratus zusammen halten?



    Gruß


    Dietmar

  • Hallo Dietmar!


    Leider habe ich speziell beim Mitratus keine eigenen Erfahrungen.
    Tinker`s Falter habe ich aber sehr wohl pflegen können.
    Da der Stammbaum nicht weit vom Mitratus abweicht, könnte man einen Vergleich wagen.
    Der Tinkeri ging später auch an die Polypen von Weichkorallen.
    An großpolypige Steinkorallen (Blasenkoralle) nicht.
    Nach alter Väter Sitte haben wir damals die Falter in zwei Gruppen eingeteilt.
    Die mit dem kurzen Maul waren überwiegend Polypenfresser.
    Jene mit einer ausgezogenen Maulpartie interessierten sich weniger für Polypen.
    Dafür umso mehr für Wurmähnliches.
    Aus eigener Erfahrung mit diesen Fischen können sich die Gelüste mit dem Heranwachsen auch ändern.
    Es wird berichtet, dass der Mitratus aggressiv gegenüber anderen Faltern sein kann.
    Das ist möglicherweise eine Reaktion auf zu enge Behältnisse.
    Das wird bei dir ja weniger in Betracht kommen.
    Probieren geht über Studieren.
    Wenn nicht das Wiederentfernen wäre.... :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Gruß
    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Hallo Didi


    Ich habe zwei Parachaetodon ocellatus im Becken, die Beiden achten auf Glasrosen, Manjanos und zum Teil auch auf
    gelbe Krustenanemonen.

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

  • Hallo Dietmar,


    Ich ahne, dass das dich drückt. :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Gefühlte hundertmal denke ich darüber nach, wieder einmal die Vegetation meines Beckens durch bestimmte Falter "prüfen" zu lassen.
    Allerdings haben in der Vergangenheit auch dutzende Versuche weitere Vorhaben infrage gestellt.
    Anbei die Xanthurus, welche noch die Friedfertigsten waren.
    Trotz mancher Pickerei wuchsen die Korallen und stellten nicht das Wachstum ein.
    Den anderen Fisch wollte ich dir nicht vorenthalten, da er wohl auch zu deinen Lieblingen gehört.
    Gruß
    Hajo





    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Jaja - die Harlekins:-),


    lange Jahre habe bei mir gewohnt. Sie waren ausgewachsen und sozial erträglich. Ich würde liebend gerne wieder bei mir halten. Dummerweise ist mein Becken zu groß :weinen:


    Nachdem meine beiden Harlekins in das 3000L Becken umgezogen waren, haben sie leider wieder angefangen zu wachsen. Eigentlich nicht schlimm. Dass schonmal kleine Fische verschwinden, kann ja vorkommen.
    Es war interessant zu sehen, wie einer der beiden sich an den Brunnenbauer ran schlich. Der erste Versuch ging daneben. Der zweite bedauerlicherweise nicht. Der Brunnenbauer war aber auch doof :smiling_face: und der Harlekin ein netter Sausack. Schräg hinter der Säule hat er gewartet, bis der Brunnenbauer wieder weit genug heraus war. Erst langsam bis ca. 10 cm an den Bauer heran und ZACK ... hing das Futter im Maul. Das war einer der wenigen Brunnenbauer, welche nicht nach 1-2 Wochen in den Fischhimmel gegangen sind. Kurze Zeit später habe ich mit der Axt ins Becken gehauen, um die Harlekinlippis zu fangen. Das hat hervorragend funktioniert.


    Gruß
    Dietmar

  • HALLO Dietmar!


    Das war ja nicht schwer zu erahnen. :grinning_squinting_face:
    Viel Glück und Spaß mit dem Neuzugang.


    Gruß
    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Hallo Diddi,


    leider sind etliche Falter untereinander streitsüchtig.
    Zwischenartlich, wie auch manchmal innerartlich.
    Ich erinnere an von mir gezeigte Aufnahmen, wo Paare von Ch. xanthurus und Ch. kleinii ihre Bahnen zogen.
    Die beiden Arten habe ich nicht zusammen einsetzen können.
    Bei Klein´s Falterfisch gab es von Anfang an keine Probleme.
    Die Xanthurus waren erst etwas zickig, was sich bald legte.
    Interessant waren die Reaktionen aufeinander.
    Der Neuankömmling wurde alsbald von seinem Artgenossen attackiert, der wiederum im Stand! den Aggressor mit flinken Körperdrehungen wiederholt ins Leere laufen ließ. Ohne jegliche Verletzungen!
    Es sind keine der üblichen Fluchten gewesen, mehr eine Szene aus dem Stierkampfrepertoire. :grinning_face_with_smiling_eyes:
    Alles das legte sich sehr bald.
    Dem Mitratus wird eine gewisse Unverträglichkeit mit Artgenossen nachgesagt.
    Aufgrund des großen Beckens wäre es einen Versuch wert.


    Gruß
    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Hallo Hajo,


    gerade den Artikel noch von Heinz Mahler gefunden.



    So bisschen lässt vermuten, dass ich es probieren könnte.
    Ich suche noch ein wenig nach Informationen und frage den Onlinehändler, was er denkt.


    Der kleine Miratus (6cm) ist auf jeden Fall schon sehr selbstsicher. Er turnt zwischen den Chelmon herum, versucht den dicksten Doktoren das Futter zu klauen und will immer gegen die stärkste Strömungspumpe anschwimmen.



    Gruß
    Diddi

  • Hallo Diddi,


    Informationen sind wertvoll solange sie auch das Thema aufgreifen.
    Das Nadelöhr ist und bleibt die Futterfrage und die Erhaltung der Gesundheit.
    Die schmalen Hemden sind weitaus krankheitsanfälliger als z.B. die Zwergkaiser. Damals war man eher zur Einzelhaltung geneigt.
    Aus diesem Grund gab und gibt es auch nur spärliche Berichte über die Verpaarung von Falterfischen im Aquarium.
    Gruß
    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • HI Hajo,


    ich habe immer nur Pinzetten auf dem Plan gehabt. Cheatodon waren mir zu korallenfeindlich und habe mich auch nie mit ihnen befasst. Früher hatte ich mal ein paar H. polylepis - aber auch nicht lange :-(. Eine P. ocellatus hatte ich mal gegen Glasrosen. Dummerweise hatte ich noch zu viele Acans. Ich habe ihn abgegeben. Großpolypige Korallen mit langen Tentakeln werde ich dank meiner Chelmons sowieso nicht mehr halten können.
    Ich habe jetzt gegen fast alle Plagegeister irgendwelche Fische; nur für die Majanos brauche ich noch etwas Nettes. Nett ist der Miratus ja - schauen wir mal.


    Gruß
    Dietmar

  • Hallo Diddi!


    Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung. :grinning_face_with_smiling_eyes:
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen!
    Spezielle Erfahrungen waren fast immer mit learning by doing verbunden.
    Manches ist auch krachend nach hinten losgegangen.
    Mit der Zeit wurde man mit dem sozialen Verhalten der Fische vertrauter und es passierten selten Irrtümer.


    Gruß
    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!