Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Tom's Herrenzimmer 220x120x70

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi zusammen,

      @Ralf: Vielen Dank für den Tipp! Werde mich mal mit dem Elektriker zusammensetzen und nen Plan machen.
      @Lam: Danke Dir! Die Gitter sollen noch auf 4-5 Tiere aufgestockt werden. Auch von den Zebrasomas sollen noch welche dazukommen.

      Die Probleme mit den SPS scheinen durch zu sein. Seit Ozon wieder mit läuft und die Trübung aus dem Wasser ist, machen sie wieder richtig auf.
      Plan für heute Abend wäre die Inbetriebnahme der Lüftung. Bin ja schon sehr gespannt!

      Gruß,
      Thomas
    • Hallo Thomas,
      dein altes becken hat mir ja sehr gut gefallen, echt schade, dass es einige Acros nicht geschafft haben. Du hast aber mit deinem Zimmerchen beste Voraussetzungen geschaffen das Becken über Jahre stabil zu halten :) Ich bin gespannt wie du das mit dem gemischten Korallenbesatz umsetzt und ob die Pflege auch über einen langen zeitraum gelingt.

      LG
      Thomas
      Link zu meinem Becken: SPS Shallow Reef
    • Hi zusammen,

      weil wir mit der alten Wohnung noch voll im Stress sind und ich bis Freitag noch Streichen muss, gibt's leider keine schönen Fotos.
      Aber: Den Tieren geht's gut! Die Fische sind im neuen Becken vollkommen entspannt unterwegs. Es ist wirklich eine Freude, den Docs zuzusehen, wie sie ihre Runden drehen. Beim Scheibenputzen jagt der Japonicus den Scheibenmagneten und wenn ich mit der Hand im Becken hantiere, muss ich die Docs teilweise bei Seite schieben, weil sie keinerlei Angst mehr haben.

      Den Korallen geht es auch weiterhin gut. Die Acropora Specifera ist sehr schnellwachsend und schiebt schon wieder neue Wachstumsspitzen raus. Das ist ein guter Indikator für die Grund-Tendenz. Und das Polypenbild der SPS kommt zurück. Auch fangen die Acros langsam an, wieder aufzuhellen.
      Als weiterer Indikator, dass das Wachstum wieder einsetzt, ist die KH. Die sinkt inzwischen wieder um 1-1,5°dH pro Tag. Gestern Abend ist der Kalki dann wieder in Betrieb genommen worden um die KH zu puffern. Mein Ziel wären 7°dH.

      Krass ist das Phytoplankton. Die Scheiben sind abends komplett grün. Wenn keine Filtersocke und Ozon laufen würden, wäre das Wasser eine grüne Suppe. Die Filtrierer freuen sich aber. Die LPS blasen sich auf und die Gorgonien und Weichkorallen sind offen.

      Übrigens ist der Überlaufkasten so groß, dass da eine Algenzucht Platz hat. Momentan sind gut 20l Drahtalgen drin. Die Algen dienen aber nicht zur Nährstoffextraktion, sondern als Grünfutter für die Docs, Seeigel und Einsiedler. Drahtalgen stehen auf der Speisekarte zwar nicht ganz oben, werden aber auch genommen. Weil die Docs sie nicht sofort wegnaschen, haben auch die Seeigel eine Chance, etwas ab zu bekommen. Aber generell muss ich mal Ausschau nach wohlschmeckenderem Salat halten, der sich in einem kleinen Kasten aus Lichtrasterplatten züchten lässt.

      Gruß,
      Thomas
    • Hi zusammen!

      Endlich geht's wieder los. Die SPS wachsen wieder und erobern sich abgestorbene Stellen zurück. Mit etwas gutem Willen kann man bei den Acros auch wieder so etwas wie Farbe erkennen.
      Was erstaunlich ist: Auf den Steinen gibt es keinerlei Anzeichen von Cyanos oder sonst irgendwas. Der Sand hat einen leichten Belag von Kieselalgen, der fleißig von den Fischen und dem Sanddollar abgelutscht wird. Aber die Steine sind blank.
      Mal schauen, wie das weitergeht.

      Gruß,
      Thomas

      Memo an mich: Kalkreaktor auffüllen.
      Bilder
      • 14138002_10210424695282354_3993452893918382185_o.jpg

        382,86 kB, 2.048×1.356, 82 mal angesehen
    • Hallo Thomas, habe ja am Donnerstag dein Becken live erleben dürfen. Ein Traum! Wann hast du geflutet? Es würde dir niemand glauben. Eine schöne Welle zeigt das Foto. Am Sonnabend kam meine 15er Jebao. macht einen sehr guten Eindruck. Jetzt ist es perfekt mit der Strömung. Seit Freitag gebe ich Bio Ultra und ich habe den Eindruck, die Cyanos gehen zurück.



      Viele Grüße Manfred
    • Hi Manfred,

      an sich ist es ja Blasphemie die Welle bei deiner Pantha mit einer RW 15 zu generieren ;). Ist die RW 15 schon leise oder rattert sie noch? Meine RW 20 haben sich ja mittlerweile beruhigt.
      Stör die Cyanos noch ein wenig (absaugen, abbürsten) und achte darauf, dass Dir die Nährstoffe durch die Bacs nicht so schnell abrutschen!

      Wenn's klappt, hole ich Dienstag meine Acros aus der Pflege und bringe gleich noch ein paar neue Fische mit. Der Siganus virgatus bekommt einen Partner und die Gitters schwimmen bald zu viert.


      Gruß,
      Thomas
    • Ja Thomas, du hast Recht aber so ist es einfacher für mich. Die Pumpe ist leise, aber im Pulsbetrieb ist sie doch zu hören. Dieses immer wieder anlaufen! Hört man aber nur wenn nichts weiter an ist. Ich meine TV oder ä.

      Treffe mich heute mit Christian, die blaue Monti abholen. Mir fiel auf, dass ich von dir gar alles mitgenommen habe!!??



      Gruß Manfred
    • ...ein wirklich sehr schönes Becken.

      Da bin ich einmal gespannt, ob meines annähernd so schön wird :)
      Mein salziger Teich:
      Becken 200x100x70 auf Alu-Profilsystemen - verkleidet mit Weißglas, ATI Hybrid 8x80 Watt T5 & 4x75 Watt LED, Abschäumer Royal Exclusiv Bubble King 250, Rückförderpumpe Abyzz A200, 2x Panta Rhei Hydro Wizard ecm42 Strömungspumpen, 2x ARKA Vida GT (4-fach) Dosierpumpen, Spectrapure GPD 180 Osmose, Tunze Osmolator, Technikbecken 150x60x40 mit Algenrefugium (Drahtalgen), ca. 110kg Lebendgestein und eine Riffkeramik als Ablaufschachtverkleidung
    • Hallo,

      kleiner Tipp für die Elektrik

      Bei mir hat jede Sicherung und damit jede 5er Steckdose nen eigenen FI.
      Bzw. R-Pumpe und AS sind nochmal extra abgesichert
      Das schaut dann so aus






      Auch hängt die Rueckfoerderpumpe und Abschaeumet an einer Phase die anderen Pumpen/Sachen sind auf die anderen
      beiden Phasen verteilt.

      Der Grund warum R-Pumpe und AS an einer Phase hängen ist, wenn die R-Pumpe ausfällt und somit der Wasserspiegel im Technikbecken steigt
      Läuft der AS über. Das umgehe ich mit meiner Aufteilung. Wichtig ist das der AS über ein Relais versetzt zur Pumpe angeht.
      Somit stellt sich erst der richtige Wasserstand im Technikbevken ein, so dass der AS nicht überläuft

      Gruß
      Alex